was tun Banken mit dem Geld, wenn sie von uns ( Staat ) gerettet wurden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Frage die kaum jemanden wirklich interessieren wird, auch wenn das den deutschen Steuerzahler zwischen 2008 - 2015 236 Milliarden Euro gekostet haben soll (Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/05/banken-rettung-kostet-deutsche-steuerzahler-236-milliarden-euro/)

Seismische Aktivitäten werden eher von burkatragenden Frauen ausgelöst, also von solchen lächerlichen Kleingeldzahlen

Die Kreditinstitute glätten mit diesem Geld ihre finanzökonomischen Fehlleistungen (z.B. in geschlossene und insolvent gegangene Immobilienfonds oder in hochspekulative Future-Fonds-Geschäfte) wieder aus um die gleichen Hochrisikopapiere wieder auf den Finanzmarkt handeln zu können (implizit exorbinanter Bonitätszahlungen und Tantiemen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GiddooDass
24.10.2016, 23:06

So weit so gut nur was meintest du mit den Burkatragenden Frauen?

0

Zunächst müsste man unterscheiden in die drei großen Hauptstoßrichtungen von Hilfe. Alleine schon das interessiert die meisten nicht, weil die "Abermilliarden" von Hilfen die von allen immer zitiert werden, betreffen alle drei, wobei eben der wütende Mob zum Teil die Unterschiede nicht kapiert.

1. Bürgschaften. Der Staat verbürgt die Rückzahlung von Verbindlichkeiten einer Bank ( so wie manchmal z.B. Eltern für die Kredite ihrer Kinder bürgen um die Sicherheit zu erhöhen damit der Kredit gewährt wird ). Eine Bürgschaft bedeutet zunächst mal nicht, dass Geld fließt. Meinse Wissens wurde der Staat aus den Bürgschaften nie in Anspruch genommen. ( Die Mrd. sind aber in den "Abermilliarden" drin ).

2. Beteiligungen. Ein weiterer großer Teil floß in Beteiligungen an Banken ( z.B. bei den Landesbanken, Commerzbank ). Wie bei jeder Kapitalerhöhung hat die Bank an sich dadurch keinen Vorteil. Der einzige Nutzen für die alten Eigentümer ist, dass die Firma nur durch diese Kapitalerhöhung weiterbetrieben werden kann ( was aber nicht heißt, dass sie bei einer Schließung alles verlören ). Im Gegenzug haben sie aber den Nachteil , dass auf die alten Aktionäre von zukünftigen Gewinnen weniger übrig bleibt, da ja jetzt ein paar "Mitesser" mehr an Bord sind.

Und so wie für jeden Normalbürger der Kauf von Aktien keinen "Verlust" darstellt hat auch der Staat durch die Beteiligung an Banken - anders als in der oberflächlichen Presse dargestellt - dadruch kein Geld verloren oder Steuergelder effektiv ausgegeben. Dieser Eindruck entsteht nur deshalb, weil der Staat "nur" quasi eine Einnahmen/Überschussrechnung macht und keine Bilanz erstellt.

3. Verlustübernahmen. In einigen Fällen wurden direkt die Verluste von Banken übernommen. Das ist faktisch schon so, als hätte man den Banken das Geld "geschenkt"  ( da erfolgswirksam für die Bank ). Diese Fälle betrafen meines Wissens aber nur Banken ( IKB , HRE ) die ohnehin bereits im Staatsbesitz waren, d.h. der Staat hätte die Verluste eh auf die eine oder andere Weise tragen müssen.

Im Vergleich zu den Beträgen aus 1. und 2. sind die Beträge aus 3. völlig nebensächlich. Details kann man mit etwas Mühe und Geduld beim Soffin in Erfahrung bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Vorständen mit einer erheblichen Aufbesserung der Bezüge belohnen. Das hatten sie sich durch die erfolgreichen Verhandlungen mit den Politikern ja auch verdient

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal abgesehen davon, dass man auf solche Fragen gerne mit Platitüden antwortet, wenn eine Bank Hilfe braucht, weil sie in Zahlungsproblemen ist, wird frisches Geld eben genau dafür genutzt, nämlich die Liquidität zu verbessern.

Erhöhung der Boni scheidet aus, weil bei den Hilfen das absenken der Boni eine Bedingung war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spekulieren, Verprassen, hohe Boni an miese Manager auszahlen,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GiddooDass
17.10.2016, 23:35

Würde man nicht am ehesten den Gläubigern ihr Geld als erstes Zahlen?

0

Was möchtest Du wissen?