Frage von HinataHime, 247

Was tun anstatt Selbstmord?

Antwort
von plzanswerme, 89

Dein Benutzername hört sich nach einem Anime Fan an (bin ich auch). Ich denke du bist ein Mädchen im Alter zwischen 15 und 19? Magst du Anime/Manga? Such dir Leute die die gemeinsame interessen haben, triff dich mit ihnen. Vielleicht findest du bis Anhin keine (richtige) Freunde, weil du gar nicht aktiv daran warst. Du must anfangen, Pläne zu entwerfen, um Freunde zu finden/gewinnen. Ziele zu haben macht dein Leben interessanter, obwohl es sich nicht ausserordentlich genial anhört :P Vielleicht zuerst mal im Internet recherchieren, nach deinem Interessen und wie du Leute finden kannst, die die gemeinsamen Interessen haben (via Forum, Facebookgruppen)? Versuch Kontakt mit ihnen zu knüpfen, offline Treffen und hab Spass!!!! Geniess jede Sekunde, in der du noch lebst. Es gibt viele Leute die alles tun würden um eine sekunde länger leben zu können.

Antwort
von Misao200, 121

Vielleicht könntest mit freunden oder deiner Familie reden ich weis es ist schwer ich habe das auch.....ich habe damit über meinem Psychologen geredet und das hat mir schon geholfen:) ich weis nicht ob du auch ein Psychologen hast aber wenn nicht versuche es bitte mit deiner Familie oder deinen freunden darüber zu reden  das hilft wenn du weist das du jemanden hast der dir hilft und mit dem du auch reden kannst :)

Kommentar von HinataHime ,

Bin in Therapie.Aber das hilft mir alles nicht.Hab keine richtigen Freunde und meine Familie versteht das nicht.

Kommentar von Misao200 ,

Dann Rede mit mir ich weis was du durch machst:) ich höre dir gerne zu:)

Antwort
von Sorrisoo, 139

Such Dir ein Hobby. Geh zur Therapie oder in eine Selbsthilfegruppe. Koch was schönes. Hör Musik usw

Kommentar von Misao200 ,

Ernsthaft such dir ein Hobby!? das ist keine Hilfe das verletzt höchstens nur das geht nicht so schnell weg wenn man was kocht,musik hört oder zur Therapie geht!

Kommentar von Sorrisoo ,

Danke für Deine Kritik. Das war auch nicht so gemeint, wie Du es aufgefasst hast. Es geht darum sich abzulenken, an etwas Freude zu entwickeln, sich nicht zu isolieren sondern seine Probleme zu erkennen und was dagegen zu tun. Ich weis von was ich spreche. Ich bin seit über einem Jahr krank und kämpfe doch jeden Tag, damit ich irgendwann wieder ein normales Leben habe😔

Kommentar von Misao200 ,

Tut mir leid ich war einfach wütend was ich manchmal hier für kommentare lese...aber wenn mann sich ablenkt verdrängt mann doch nur seine probleme...das wird mir immer gesagt weil ich seit fast 2 jahren depression habe...

Kommentar von Sorrisoo ,

Ich verstehe Dich voll und ganz. Es geht mir ja auch oft so, dass mich manche Kommentare nerven. Und klar ist Ablenkung alleine nur Verdrängung. Wenn man aber zusätzlich in eine Therapie geht und sich dann mit etwas anderen beschäftigen kann, ausser mit seinen Problemen, ist das schon viel wert. Wenn man aber pausenlos an seine Probleme denk, muss man ja Suizidgedanken haben. Psychische Erkrankungen sind halt leider sehr zeitintensiv zum behandeln

Kommentar von Misao200 ,

Ja leider habe ich schon lange ein problem schon früher wo ich kleiner war habe ich immer nur nachgedacht und das hat sich nie geändert:) deswegen fällt es mir auch sehr schwer mich abzulenken -_-

Kommentar von Sorrisoo ,

Hast Du Medikamente gegen Deine Depression. Gegen Ängste und Zwangsgedanken hilft Sertralin oder Seralin sehr gut. Entspannt, beruhigt aber macht nicht müde. Aber jede psychische Erkrankung braucht spezifische Medikamente. Bei Bipolarität braucht es auch wieder andere.

Kommentar von Misao200 ,

Ich nehme zur zeit antidepressiva 

Kommentar von Sorrisoo ,

Manchmal muss man verschiedene AD testen, bis man das richtige findet. Mit meinen bin ich sehr zufrieden. Bin richtig entspannt. Habe aber auch eine gute Therapeutin.

Antwort
von skogen, 79

Bei akuter Selbstmordgefährdung darf man einen Krankenwagen rufen, der einen in die Psychiatrie fährt.

Da bleibt man einige Tage damit man "runterkommen" kann - keine Zwangseinweisung.

So haben Sie mit das in der Klinik erzählt.

Oder du gehst am nächsten Tag zum Arzt und lässt dich ambulant Notüberweisen zu einen Psychiater und beginnt dort eine Therapie.

Kommentar von HinataHime ,

Ich bin nicht selbstmordgefährdet

Kommentar von skogen ,

Warum dann solch eine Frage?

Antwort
von killlua, 99

es wäre falsch zu sagen dass Selbstmord keine lösung ist, da es eigentlich alle deine probleme löst, aber vielleicht solltest du vorher drüber' nachdenken für was es sich lohnt zu leben. denk an deine freunde, deine familie und alles andere was dir Spaß macht

p.s.
mag deinen Name c:

Kommentar von HinataHime ,

Hab keine Freunde und meine Familie wird das schon durchstehen. mag deinen Namen auch.Hunter?

Kommentar von killlua ,

Der beste von allen! und achwas deine familie würde wahrscheinlich sterben vor Trauer. geh doch raus und freunde dich mit Leuten an. oder such dir internet freunde oder mach irgendwas was dir Spass macht mir hat das auch geholfen

Antwort
von LuMo96, 88

Arzt!!
Fast alles ist besser als zu sterben.
Rede mit jemandem (vorzugsweise einem Arzt) über deine Probleme.
Bitte bring dich nicht um!

Antwort
von Tintenfleck, 76

Hilfe suchen ... Selbstmord ist wirklich keine Lösung

Das Leben bietet soviel schönes und das sollte man sich nicht entgehen lassen

Antwort
von Tanyali, 31

Beten :))))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community