Frage von jue711, 198

Was tun an Silvester mit dem Hund?

Mein Hund hat an Silvester immer schrecklich Angst. Auch schon Tage davor, ab da, wenn sie anfangen zu knallen, geht sie nicht mehr mit Gassi und versteckt sich nur noch. Sie tut mir schrecklich leid, aber ich weiß nicht, wie ich ihr helfen kann. Vom Tierarzt Beruhigungsmittel kann ich ihr ja nicht 5-6 Tage lang geben, also brauche ich eine andere Möglichkeit, weil sie vor Stress und Angst immer 1 kg abgenommen, weil sie nichts mehr isst. Wie kann ich ihr helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 91

Hallo jue711

jetzt so kurz vor der Sylvesterknallerei kann ich Dir nur noch diesen Link mit Ratschlag geben:

http://www.animal-learn.de/images/tipps/Hilfe.pdf

Lese es durch und setze es noch diese Woche um. Mein Hund der vor Feuerwerk Angst hatte konnte so ruhiger werden und ziemlich stressfrei seine letzten Jahre verleben.

Wir igelten uns ein. Auch für dieses Jahr habe ich wieder eine DVD mit einem Rockkonzert geordert. Das hören und sehen wir mit den Hunden zusammen. Unsere gute, gelassene Stimmung überträgt sich auf die Hunde, welche mit uns zusammen im Wohnzimmer sind. Dazu werden die Türen geschlossen, damit sich keiner alleine im Haus verkrümeln kann.

Das Motto: Einer für Alle, Alle für Einen - gilt auch in der Mensch - Hund Beziehung.

Im kommenden Jahr dann nimmst Du dir vor etwas positiv an der Sylvesterangst Deines Hundes zu ändern. Dazu suchst Du Dir einen pro Hund wirkenden Humdetrainer, suchst mit diesem Kontakt.

Suchbegriffe: IBH-hundeschulen & deine Postleitzahl eingeben. 

Dort rufst Du dann an, schilderst das Problem und den Jahreswechsel 2016/2017 kann Dein Hund dann ziemlich angstfrei verbringen. Mit Dir.

Kommentar von jue711 ,

Vielen vielen herzlichen Dank :)

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Ein Dankeschön für die Anerkennung, noch mehr aber, daß Du dich informierst und Deinem Hund eine Hilfestellung anbietest

Kommentar von jue711 ,

:)

Antwort
von brandon, 71

Ich kenne das auch von meinem Hund und von mir selbst weil ich eine Phobie habe wenn es knallt.

Obwohl es verboten ist wird seit heute schon ständig irgendwo geknallt und das in einem Gebiet in dem ein großes Krankenhaus ist.

In der Silvesternacht kann man sich ja ein bisschen darauf einstellen aber Du kannst Dich nicht darauf vorbereiten das ein paar Kids plötzlich hinter Dir einen Kanonenschlag loslassen.

Ich bin richtig sauer darüber.😬 Und verstehe auch überhaupt nicht was daran so toll ist.

In der Silvesternacht gehe ich mit meinen Tieren ins Schlafzimmer und mache die Rolläden runter, meine Katzen dürfen sich dann ausnahmsweise im Kleiderschrank verstecken. Dann mache ich den Fernseh an und bemühe mich so zu tun als ob nichts wäre.

Ich kann Dir nur raten bei Deinem Hund zu bleiben wenn es los geht aber bemitleide ihn nicht (ich weiß das ist schwer) sonst machst Du die Angst nur noch schlimmer. Versuche möglichst entspannt zu bleiben.

Wenn Dein Hund vorher schon so viel Angst hat dann gehe mit ihm nur kurz raus bis er sein Geschäft gemacht hat und geht dann gleich wieder rein, so mache ich das auch. Die meisten Hunde die sich so sehr fürchten haben in dieser Zeit auch gar kein Interesse an langen Spaziergängen. Deshalb sollte man sie auch nicht dazu zwingen.

Manche Hundehalter versuchen ihre Hunde schon vorher an die Geräusche zu gewöhnen aber solche Tonbandaufnahmen sind einfach nicht das gleiche weil es sich anders anhört und der Geruch von Schießpulver fehlt.

Am idealsten wäre es wahrscheinlich wenn man in dieser Zeit an einen Ort gehen könnte wo nicht geballert wird aber diese Möglichkeit hat nun mal nicht jeder.

Frohe Weihnachten

Kommentar von jue711 ,

Ich verstehe es auch nicht... Dankeschön Dir auch :)

Antwort
von silberwind58, 52

Jetzt bei der Knallerei kleben meine Hunde förmlich neben mir. Natürlich werde ich meine >Hunde nicht enttäuschen und bin rund um die Uhr für meine Hunde da. Wir gehen selten raus,wenn raus dann nur kurz,bis Sie sich gelöst haben,ich lass mich schon gerne auf meine Hunde ein,wenn Sie nicht gehen wollen,dann geht eben nix ! Wenn es irgendwo knallt,sind Die zwei wieder schnell zu hause !

Antwort
von mfan1997, 90

Geh mit ihr an Silvester in einen ruhigen Raum, z.B. in den Keller. Da kannst du sie in ihr Körbchen legen, die Türe schließen und am besten musik anmachen. Einfach ruhige Musik, was klassisches oder so Entspannungsmusik. Du kannst das ruhig etwas lauter machen, am besten so, das sie möglichst wenig von draußen mitbekommt.

Und dann kannst du, wenn das nicht zuviel Stress bedeutet übers Jahr mit ihr üben. Es gibt da Feuerwerks CD's oder auch was zum Downloaden. Das kannst du ganz leise im Hintergrund anmachen und Stück für Stück lauter machen. So, dass es für sie so alltäglich ist, dass sie das nicht mehr stört

Kommentar von jue711 ,

Gute Idee Danke :)

Kommentar von mfan1997 ,

Kein Problem. ich hoffe das es damit deiner Süßen ein bisschen besser geht!!

Antwort
von Dusty44, 22

Dein Hund hat an Silvester IMMER Angst? Dann hättest Du schon lange mal mit ihm üben sollen... Wieso fällt es Dir jetzt - 1 Woche vor Silvester - erst ein???

Für dieses Jahr ist der Zug schon fast abgefahren... Du kannst aber dennoch versuchen, in den nächsten 2 Tagen etwas zu üben...

Aber bitte fang direkt im neuen Jahr an, mit Deinem Hund zu üben...

Ich denke mal, dass er auch bei anderen Geräuschen reagiert? Dann setz ihn immer wieder unterschiedlichen Geräuschen in unterschiedlichen Lautstärken aus... mal unerwartet eine Tür knallen lassen... mal in der Entfernung etwas auf den Boden fallen lassen usw... Vielleicht habt Ihr ja auch einen Schützenverein in der Nähe, in dem immer wieder mal Schießübungen stattfinden...

Wichtig ist, dass Du - egal wie Dein Hund reagiert - immer ruhig und entspannt bleibst

Mein Hund hat mal eine Weile reagiert, wenn ich mit meiner Hand an meiner Winterjacke lang gestreift bin. Das gab ein bestimmtes Geräusch, das ihn immer wieder erschreckt hat... Ich habe das Geräusch beim Spaziergang immer wieder und wieder und wieder gemacht. Wenn er sich dann erschreckt hat, hab ich angefangen zu lachen und mich gefreut... Er kam dann immer freudig auf mich zu und ist vor mir rum gehüpft. Beim nächsten Mal hat er sich zwar wieder erschreckt, aber sich dann sofort rum gedreht und ist zu mir gekommen... Mittlerweile zuckt er nur noch kurz zusammen, kommt dann aber sofort freudig zu mir...

Ich denke, Du solltest ihm auf diese Weise beibringen, dass Geräusche nicht schlimm sind, sondern dass es "lustig" ist. In dem Moment, wenn Du lachst und vielleicht in die Hände klatschst, bist Du entspannt (und nicht in Erwartung, dass der Hund Angst haben könnte). Allein das wirkt schon entspannend auf die Situation.

Übe das ein ganzes Jahr lang immer wieder... und das nächste Silvester wird deutlich entspannter für den Hund werden

Antwort
von goldenpineapple, 38

Wenn draußen Leute schon anfangen zu böllern, würde ich aus offensichtlichen Gründen das Tier nicht mehr raus lassen. Das Tier muss an einen ruhigen Ort gebracht oder abgelenkt werden, also das Tier auf die andere Seite des Hauses bringen (weiteste Abstand von der Straße (wo geböllert wird)). Türen und Fenster schließen und Radio oder Fernseher laufen lassen. 'Dies lenkt von den äußerlichen Geschehnissen ab. Bei uns klettern unsere Katzen auf den Kleiderschrank meiner Eltern oder unter das Bett. Dann lässt man das Tier einfach.

Kommentar von jue711 ,

soll mein Hund jetzt 8 Tage in einem Zimmer sitzen?

Kommentar von goldenpineapple ,

Wozu 8 Tage?

Kommentar von jue711 ,

weil die Leute schon angefangen haben Böller zu zünden und auch nach Silvester noch

Kommentar von goldenpineapple ,

Dann hättest du deine Frage besser formulieren müssen! Guck in deine Fragestellung (" ...an Silvester...")

Kommentar von Dusty44 ,

@goldenpineapple,

dann hättest Du die komplette Frage mal lesen sollen

"Auch schon Tage davor ab da wenn sie anfangen zu knallen geht sie nicht mehr mit Gassi und versteckt sich nur noch"

Kommentar von goldenpineapple ,

Als wenn bei euch vor Silvester 24 Stunden am Tag schon geböllert wird - so klingt das jedenfalls

Kommentar von jue711 ,

Sobald es 2 mal geböllert hat geht sie nicht mehr raus und es hat schon öfters geböllert mittlerweile und wir haben Nachbarn mit kleinen Kindern und die böllern nicht nachts die böllern tagsüber und auch wenn ich mit dem Hund raus geh und sie bitte zu warten bis wir weg sind des interessiert sie nicht sie lassen dann einen Böller genau neben uns los ( das was letztes Jahr) seitdem geht meine Hündin an Silvester ob vor oder danach nicht mehr raus

Antwort
von schokimusik2000, 67

Unser Hund hat das gleiche Problem... Ich weiß nicht ob unser Hund einfach komisch ist...aber sie beruhigt klassische Musik xD

Antwort
von busdriver99, 61

Bringe sie an Silvester in den ruhigsten Raum, schalte das Licht an und bleibe am bestem bei ihr. 

Kommentar von jue711 ,

machen wir Rollläden runter und Musik an aber sie geht ja 2 tage davor und 2 danach nicht aus den Haus verkriecht sich nur und hat angst

Kommentar von xXxYoloGirlxXx ,

2 tage vorher`? Woran soll die denn merken das in 2 Tagen Silvester ist?

Kommentar von jue711 ,

weil da Leute schon knaller ablassen

Antwort
von xXxYoloGirlxXx, 61

Vielleicht hast du / haben sie gute Freunde oder Verwandte die etwas abseits wohnen, oder irgendwo wo einfach nicht (oder nur ganz kurz) geknallt wird? Vielleicht würde ich den Hund für den Abend dort unterbringen.

Kommentar von jue711 ,

Ne leider nicht

Kommentar von xXxYoloGirlxXx ,

Dann würde ich den Hund vielleicht in den Keller bringen, wenn man von dort aus kaum etwas hört?

Kommentar von jue711 ,

Es sind alle Rollläden unten Musik ist an aber sie geht ja 2 tage vorher und 2 danach vor Panik nicht raus und isst kaum was

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten