Frage von AndiRea74, 17

Was tun als Gewerbebetreibender bei Schadstoff-Asbestentsorgung an der Hausfassade?

Hallo, ich habe ein Geschäft und an meiner Hausfassade werden ab morgen Asbestplatten entfernt . Es handelt sich dabei angeblich um in sich geschlossenes Asbest. Dennoch besagt der Aushang, dass alle Fenster und Türen bitte zwischen 7-16 Uhr geschlossen zu halten sind. Wie verhalte ich mich da am besten? Und steht mir eine Mietminderung zu, da ein Herantreten an das Schaufenster gar nicht mehr möglich ist. Vielen Dank für die Rückmeldung!

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 7

Asbestentfernung durch eine Fachfirma ist u. U. eine sehr teure Angelegenheit. Ich glaube aber, dass Du davon ausgehen kannst, dass es nicht lange dauern wird, sondern dass das zügig durchgezogen wird und innerhalb von Stunden oder maximal weniger Tage wieder erledigt ist.

An Deiner Stelle würde ich den Laden für die Dauer der Arbeiten schließen. Ob eine Mietminderung möglich ist, ergibt sich aus dem Mietvertrag. Es handelt sich nicht um einen Wohnraummietvertrag.

Aber dennoch darfst Du davon ausgehen, dass Dir für die Dauer der gefährlichen Arbeiten an dem Haus auch eine Mietminderung zusteht. Als Höhe würde ich den normalen durchschnittlichen Tagesumsatz je Tag, bzw. stundenanteilig, wenn es nicht um ganze Tage geht, ansetzen. Für die Nicht-Erreichbarkeit des Schaufensters wirst Du allerdings kaum was verlangen können, da Du nicht nachweisen kannst, wieviel Umsatz Dir deswegen verloren geht.

Vermutlich wird nach den Fassadenarbeiten das Haus in neuem Glanz erstrahlen, sodass auch Dein Geschäft dadurch attraktiver wirkt. Das gleicht das Schaufensterproblem sicher wieder aus.

Kommentar von IGEL999 ,

So siehts aus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten