Frage von DeathKnight, 48

Was tuhen als Schüchterner und Unsicherer Mensch?

Hallo leute, also ich bin 19 und bin einfach nicht zufrieden mit mir. Ich weiß einfach nicht was ich von mir denken soll und wer ich eigentlich sein soll/will. Der Grund für meine Schüchternheit ist eigentlich ziemlich leicht zurückzufolgen, da ich sogut wie kaum Sozialen Kontakt in meiner Freizeit habe. Diese Zurückgezogenheit hat eigentlich so ab der 8. Klasse glaub ich begonnen. Davor war ich glaub ich wirklich ein fröhlicher offener Mensch. Was ich meine ich heute immer noch sein kann, wenn auch nur sehr selten. Ich mein ich will ja auch garnicht so sein, ich kämpfe ja die ganze Zeit dagegen an aber ich weiß nicht, es gibt einfach diese Momente wo ich auf einmal sehr lustig,offen,selbstbewusst sein kann durch was auch immer. Aber das sind Momente die nicht von langer Dauer sind und ihrgentwann kommen dann wieder diese Selbstzweifel und Gedanken die mich wieder runterziehen. Ich hör auch einfach von sovielen Leuten das ich mehr aus mir rauskommen soll aber das ist wirklich leichter gesagt als getan. So etwas zieht mich eig nur noch mehr runter. Ich mache auch zurzeit ein Praktikum als Krankenpfleger. Und auch dort merke ich wieder wie sehr meine Schüchternheit ein Hindernis für mich ist. Simple Dinge wie "Darf ich ihnen noch was zu trinken anbieten" oder was auch immer sind schon eine Große Herausforderung für mich. Es ist einfach dieser Druck und diese Verklemmtheit die es so schwierig machen. Und gerade deswegen fühl ich mich so unwohl dabei, und stelle mir wieder Selbstzweifel in den Weg und frage mich warum ich so bin. Selbst draussen in der Öffentlichkeit fühl ich mich ständig beobachtet und mach mir fast permanent Gedanken darüber wie andere mich sehen und was sie von mir halten. Meine Gedanken sind eig das was mich so runterzieht. Oft wenn ich mit wem schüchtern rede oder denke das ich etwas dumm rüberkomme dann interpretiere ich von dem Gegenüber das er warscheinlich denkt "Was ist denn das für ein komischer Mensch"? Ich hab also auch Angst das Leute über mich lästern, und der Gedanke ist wirklich der Schlimmste mit. Ich will einfach nur dieser lockere,offene,lustige,selbstbewusste Typ sein wo ich weiß das er ihrgentwo noch in mir steckt. Aber ich habe keine Ahnung wie ich ihn aus mir rauskriege. Steckt ihrgentwer in der Selben Situation oder war auch mal so? Kann mir wer Mut oder Tipps geben wie ich es schaffe mich in der Hinsicht zu ändern? Ich hoffe ihrgentwer kann meine Gedanken nachvollziehen...Wäre für jede hilfreiche Antwort extrem Dankbar. LG

Antwort
von Music10, 33

Hey

Ich bin zwar erst 16,aber ich weiß leider genau wie du dich fühlst, bei mir ist allerdings das Problem, dass ich schon immer so war, ich hatte schon im Kindergarten nicht viele Freunde...

Ich weiß auch, dass die Sachen, wie mach was aus dir... Extrem schwer umzusetzen sind.
Auch das mit den ganzen Selbstzweifeln, ich kann das alles total nachvollziehen, es macht vieles kaputt, bzw. man hat nicht die Chance etwas überhaupt richtig aufzubauen.

Ich denke, da du nicht immer so warst, wird es für dich etwas einfacher da wieder rauszukommen. Auch wenn das kein leichter Weg wird.
Nur leider kann ich dir keinen Tipp geben, wie du das schaffen kannst, da ich selbst auch schon viel probiert habe, bis jetzt aber nichts so richtig geholfen hat. Ich bin immer noch das ruhige, zurückhaltende, schüchternde Mädchen, was meistens viel zu leise spricht.

Für dein Praktikum wünche ich dir viel Glück. Ich bin mir sicher es wird besser. Wie lange machst du das schon? Und wie lange noch?
Ich denke zum Schluss wird es dir leichter fallen, mit Ihnen zu reden, außerdem willst du Ihnen ja nicht böses, sondern Ihnen nur helfen und ich denke das wissen alle dort. Du schaffst das!

Du musst lernen, dass dir egal ist, was andere über dich denken und sagen, ich weiß, dass ist leichter gesagt als getan, aber mir wird das auch die ganze Zeit gesagt. Ich denke wenn man das irgendwann schafft, dann kann man irgendwann besser aus sich rauskommen.

Ich wünsche dir viel Glück, hoffe du findest einen Weg aus dieser Schüchternheit raus. Geb nicht auf, das wird vermutlich ein langer Weg.

Kommentar von DeathKnight ,

Vielen Vielen Dank für deine lieben, aufheiternden Worte, beudeutet mich wirklich viel :-) Das Praktikum hab ich seid heute begonnen war davor aber auch im Verkaufsbereich mit Menschen tätig und da wars auch immer oft bischen zäh mit den Leuten zu kommunizieren. Aber Ja, ich hoffe das ich da iwie rauskomme. Und das wünsch ich dir auch, vorallem da du noch so Jung bist und auch ein Mädchen^^ das wird sich denke ich legen. Wir werden das scho schaffen! ..:p

Kommentar von Music10 ,

Hey ist doch kein Problem, ich versuche auch schon so lange daraus zukommen, ich weiß selbst, dass man manchmal einfach jemanden braucht, mit dem man sich austauschen kann, dem es genauso ging/geht. Jemand der einem hilft, es zumindest versucht.

Na siehst du, wenn du heute erst angefangen hast, dann kann es ja nur noch besser werden!

Das wird schon. Sei einfach du selbst.

Hast du jemanden, mit dem du reden kannst? Also wenn es dir schlecht geht meine ich? Wenn dich die ganzen Selbstzweifel so runterziehen?
Es ist wichtig, dass du das irgendwie raus lässt, mit jemandem redest, der dich versteht, denn wenn du alles nur in dich hinen frisst, kommt das irgendwann auf einmal hoch und dir geht es dann noch schlechter.

Mir ist gerade noch was eingefallen. Ich sollte eine Liste mit mindestens 10 Positiven Eigenschaften erstellen, weil ich immer sehr schlecht über mich denke, durch die Selbstzweifel, es soll mir Kraft geben. Vielleicht solltest du das auch mal versuchen.(Ich habe zwar sehr sehr lange dafür gebraucht, habe im Endeffekt aber mehr als 10 positive Eigenschaften gefunden.
Außerdem solltest du nicht mehr schlecht über dich denken und reden (Ich weiß das funktioniert nicht immer, aber es ist ein Versuch wert)
Und wenn du doch mal wieder schlecht über dich denkst, du wegen etwas niedergeschlagen bist, weil etwas nicht funktioniert hat, dann sag dir selbtst oder schreib es auf (und lese es dann immer) "Ich bin so wie ich bin und das ist gut so!"

Es freut mich wenn ich dich zumindest etwas aufheitern konnte, wenigstens einem von uns beiden hilft es.

Danke, naja und dafür das ich noch so jung bin, hab ich auch schon einigest mitmachen müssen.
Du wirst es auf jeden fall schaffen!

Ich habe mir gerade eine weitere Frage von dir durchgelesen, es ging darum, dass du noch nie eine Freundin hattest und du dich einsam fühlst.
Auch das kann ich wieder nachvollziehen. Aber suche nicht zwanghaft nach einer Beziehung, ich bin mir sicher irgendwann kommt ein Mädchen/ eine Frau die dich genauso liebt wie du bist und vielleicht auch so ist wie du.

Auch da wünsche ich dir viel Glück, lass den Kopf nicht hängen. Wird schon alles klappen.

Liebe Grüße

Antwort
von ZweiZombies, 18

Das mit der Schüchternheit hatte ich einen Großteil meiner Jugend. Man bekommt zwar "Tips" wie "Spring aus deinem Schatten heraus" und "Just do it!", aber wenn man nicht weiß wie man anfangen soll ist das halt extrem schwierig, da kann ich dich verstehen.

Bei mir haben gleich mehrere Punkte den "Wechsel" eingeleitet: Zuerst einmal bin ich nicht (und du ja wahrscheinlich auch nicht) in jedem Umfeld im gleichen Maße schüchtern gewesen. Ich wusste also das ich nicht nur immer schüchtern sein muss. Das ist zwar bei keinem der Fall, aber diese kleinen Anstöße zur Erinnerung das man sich selbst entscheiden kann wie man sein will sind sehr hilfreich. Du kennst das ja durch diese Momente in denen du lustig und offen bist. Du kannst nicht davon ausgehen von jetzt auf gleich immer dieser lustige Mensch zu sein, nicht ohne dich gewaltig anzustrengen (gewaltig heißt: wenn in dir kein Kernreaktor ist der positive Energie verstreut, wirsr du Schwierigkeiten haben). Du solltest also versuchen diese Momente auszudehnen, indem du zwischendurch, wie in einer Art Training immer öfter aus dir rauskommst, bis es zur Gewohnheit wird. Du wirst merken, dass du dabei positive Rückmeldung bekommst. Das ist nicht immer der Fall, jeder Mensch ist verschieden und ein paar von denen, die dir begegnen könen halt unangenehm sein und offen zeigen was sie grade negatives denken. Die meisten Menschen sind aber nicht nur nett, sie denken auch positiv über offene und nette, vor allem über lustige Menschen: Gute Voraussetzungen für dich! (auch wenn sie das nicht immer zeigen, andere Menschen sind auch nicht perfekt und immer lustig. Ich denke jeder hat diese super Momente, und so wie Ich es sehe sind viele Menschen, wenn nicht sogar alle in meienm sozialen Umfeld, selbst die, die sehr selbstbewust erscheinen nicht anders als man selbst, nur das sie halt glücklicherweise nicht in Verschwiegenheit verfallen sind, weil negative Gedanken nicht an der Tagesordnung sind[ ich glaube jetzt habe ich mich verhaspelt])

Du solltest dich von dieser Aussage von mir aber nicht unter Druck setzen lassen, man kann nicht immer lustig sein und nur weil man grade keinen besonderen Humor an den Tag legt, denken andere nicht schlecht von einem, solange man nett und offen bleibt. Konversationen werden dir einfacher fallen sobald du dich an diese gewöhnt hast. Nach längerer Verschwiegenheit dauert das ein bisschen.

Du bist mit dieser Schüchternheit aber kein Einzelfall, sondern wohl eher von einer schlechten Erfahrung in die nächste gestolpert und dadurch Stück für Stück stiller geworden. Das ist kein unumkehrbarer Prozess, es kann sogar fast jedem passieren.

Das mit dem aus dem Schatten herausspringen ist eher ein schleichender Prozess, bei dem du dich stetig verbesserst. Es sei denn du machst besonders extreme Fortschritte, jeder Mensch ist anders, dann könnte es sehr schnell klappen.

Ungünstigerweise habe ich den Faden verloren, wenn du noch Fragen hast kannst du sie gerne stellen (Wenn ich in meinem sporadischen Online-sein deine Frage sehe antworte ich ^^)

Antwort
von Marami1, 27

Hey! Ich verstehe dein Problem! Du musst an dich glauben nur so kommst du weiter probiere doch einfach immer mehr Selbstvertrauen aufzubauen indem du Leute in fremden Städten nach dem Weg fragst! Dann baust du dich immer weiter nach oben. 

Ich hatte dieses Problem auch! Meine Note hatte nicht gestimmt aber nein ich habe nicht nachgefragt! Das zieht dich dann immer weiter runter!

Und denk immer daran! Du bist wie jeder Mensch ein besonderer Mensch! Wenn du dich bei jemandem die Seele freischreiben willst kannst du mich gerne kontaktieren!ä

Liebe Grüße Marami1

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community