Frage von moinfynn, 102

Was tun, wenn TTIP kommt?

Wo soll man hinziehen wenn TTIP kommt? Da ich Angst vor Chlorhühnchen und Gen-Mais habe.Wo kann man hinziehen damit man nicht betroffen ist?

Antwort
von Jokerfac3, 42

TTIP! Rette sich wer kann! Chlorhühnchen sind nicht besonders schlimm, wenn du sie nicht jeden Tag isst. Du trinkst ja auch im Schwimmbad nicht jeden Tag gechlortes Wasser. Außerdem werden den Hühnern auf diese Weise keine Antibiotika ins Futter gemischt. Und nur weil etwas wie Mais genetisch verändert ist heißt es nicht dass es schlecht ist. Was wenn der Mais so verändert werden würde dass er schneller wächst und mehr Nährstoffe enthält? Das ist doch nichts schlimmes. Angst braucht man vor TTIP nicht zu haben. 

Kommentar von moinfynn ,

Du bist Krank TTIP ist gefährlich

Kommentar von Jokerfac3 ,

Wo hast du das her?

Antwort
von abibremer, 20

Einfach mal die EIGENEN Ernährungsgewohnheiten "durchleuchten": Ich vermute, dass der Absatz von Discounter-Fertiglasagne seit dem "Pferdefleischskandal" stark abgenommen hat. Es ist ja niemand gezwungen amerikanische Lebensmittel zu kaufen. Egal ob gechlortes oder sonstwie behandeltes Hühnerfleisch vom Discounter taugt auch OHNE Amis NICHTS.

Antwort
von simonjaehn, 60

Irgendeine Farm in den Wäldern Kanadas. Dort kannst du dann deine eigenen Sachen anbauen. Wenn es soweit ist melde dich. Ich komme mit!

Kommentar von moinfynn ,

Kanada ist Ceta auch nicht viel Besser wie wäre es mit der Schweiz

Kommentar von simonjaehn ,

Klar wäre auch eine Option. Hauptsache abgelegen :)

Kommentar von moinfynn ,

Oder auf eine einsame Insel ziehen

Kommentar von moinfynn ,

oder die Bahamas

Kommentar von woizin ,

Genau, die Bahamas, die alles, wirklich alles aus den USA importieren...

Kommentar von simonjaehn ,

Ich denke es findet sich was. Ich behalt es im Hinterkopf ;)

Kommentar von moinfynn ,

Ok ich melde mich dann

Antwort
von Neutralis, 48

Ich würde trotzdem in Deutschland bleiben, wir liegen hier weit über den Meeresspiegel und durch den CO² Ausstoß der Frachter, die sich mit TTIP vermehren, wird den Klimawandel und Überschwemmungen mit sich bringen. In 50 Jahren musst du also eh wieder zurück. Und dann doch lieber direkt hier bleiben, als später als Flüchtling hierhin zu flüchten. 

Kommentar von moinfynn ,

Naja aber im Weltall bin ich davon nicht betroffen sein und kann sehen wie die Bürger der EU und der USA verrecken.

Kommentar von Neutralis ,

Schlau, schlau. Trotz des Gen Maises, wirst du aber lange leben. Mit 50 oder 60 kriegst du dann vielleicht Krebs. Da würde ich mir überlegen ob ich lieber das unbequeme Weltall nehme, oder hier das beste draus mache.  ;)

Antwort
von casala, 40

putin in russland nimmt dich gerne auf.

Kommentar von moinfynn ,

Russland auch nicht schlecht

Kommentar von casala ,

aber sicher doch. eine langfristige, mögliche angleichung an die USA und deren wunschvorstellungen ist doch das beste schild gegen chlorhähnchen.   :)

Antwort
von EgonL, 19

Die EU-Halbdiktatur zerstört unsere Demokratie!

Von wegen nur intransparent, wer weiß schon, um was es bei TTIP wirklich geht. Jedenfalls um bedeutend mehr als um das allgemein bekannte
>>Chlorhühnchen<<. Es geht >>schlicht und einfach<<, wenn auch alles andere als schlicht und einfach, nur um Sonderrechte für Großkonzerne. Und  darauf können sie sich bei den Internationalen Schiedsgerichten verlassen. Wer kann sich schon einen Anwalt mit 3000 Dollar Stundenlohn leisten? Die Großkonzerne mit Milliarden-Umsätzen schon.

So ist doch TTIP eine programmierte Dauereinmischung in die inneren Angelegenheiten aller EU-Staaten seitens Amerikas. Quasi eine
Bevormundung, Entmündigung sogar. Da jegliche Gesetzes-initiativen zuerst in den USA landen, bevor EU-Parlamente oder europäische Regierungen darüber debattieren können. Für Amerikaner natürlich nicht, sie nehmen sich in Europa alle Freiheiten heraus, aber selbst schützen sie sich mit einer
Sonderschutzklausel, die jede Enteignung nordamerikanischer Investoren untersagt.

Was dagegen tun? Schon einmal viel energischer gegen diesen aufgeblähten EU-Apparat vorgehen, der zudem keinerlei Legitimation hat, überhaupt TTIP in petto auszuhandeln. Keinesfalls von oben diktieren lassen, denn er wurde nicht öffentlich ausgearbeitet. Die Völker Europas sollten zuletzt, in voller Kenntnis des Inhalts, über TTIP abstimmen. Ansonsten werden alle diese Verträge, unter Bruch der nationalen Verfassungen, unwiderruflich in Kraft treten. Aus diesem Grund müsste jedem von uns klar sein, dass nicht TTIP
unsere Demokratie zerstören wird, sondern diese Zerstörung nur durch die
EU-Halbdiktatur kommt, wenn sie die Geburt dieses Ungeheuers von TTIP erst möglich macht.

Die neuste Entwicklung könnte auch dazu führen, das TTIP nicht zustande kommt. Und wenn doch, dann wäre >>glaube ich<< eine Möglichkeit sich TTIP zu entziehen: Auswandern, nach Russland!

Antwort
von Robokopf1, 35

Schmeckt doch gut?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community