Frage von soneundsolche, 27

Was tuen, wenn der Chef nach einer fristlosen Kündigung weitere Arbeitsstunden aufgeschrieben hat?

Ich habe ein knappes Jahr in einer/m Kneipe/Café/Bistro gearbeitet (450€) und habe eine (leider rechtlich sichere) fristlose Kündigung bekommen.

Der Haken bei der Sache ist, dass mir gesagt wurde, dass mein ehemaliger Chef mir wohl noch immer Arbeitsstunden aufschreibt, mit denen die der Anderen ausgeglichen werden.Bei anderen Ehemaligen ist das auch der Fall und hat dazu geführt, dass deren Geschwister zum Teil Kürzungen vom Bafög bekommen haben. Da auch mein Bruder studiert wäre das natürlich keine schöne Sache..

Meine Fragen an euch sind:-was hat sowas für rechtliche Konsequenzen für mich, andere Ehemalige, Angestellte und meinen Ex-Chef?-an wen sollte ich mich wenden, um auf den Umstand aufmerksam zu machen und wo kann ich mir Beistand suchen?

Vielen Dank schonmal im Voraus an diejenigen, die sich die Mühe machen, sich damit auseinander zu setzen. Im Internet konnte ich leider nichts finden.

Antwort
von ellaluise, 23

Normalerweise muß eine Abmeldung von der Sozialversicherung, beim Minijob, bei der Minijob-Zentrale erfolgen. Müsste eigentlich auch eine Kopie für den Arbeitnehmer geben.

Du könntest dich evtl. an die Minijob-Zentrale wenden und mal nachfragen oder du wendest dich direkt an den Ex-Arbeitgeber (so von wegen du hättest gehört und wenn es Probleme mit dem Bafög gibt, dann bekommt er auch Probleme).

Ich würde mich erstmal an die Minijob-Zentrale wenden, mitteilen das der Job dann und dann endete und ob eine Abmeldung erfolgt sei. Die werden dann schon tätig.

Kommentar von ellaluise ,

Du schreibst du hast eine  (rechtlich sichere) fristlose Kündigung erhalten. Eine Kündigung muß schriftlich erfolgen, also hast du einen Beleg.

Es werden Arbeitzeiten für die generiert, na,  diese müssten dann ja wohl auch irgendwann, nachweisbar, an die ausgezahlt werden oder ausgezahlt worden sein.

Antwort
von DerHans, 16

Dann solltest du einmal dem zuständigen Hauptzollamt einen Tipp geben, wie dort die Lohnabrechnungen gehandhabt werden.

Da kommt dann Freude auf

Antwort
von Kleckerfrau, 27

Dein Chef trägt dir Stunden ein, die du gar nicht geleistet hast um andere damit abzurechnen ? Das ist Betrug und gehört angezeigt.

Antwort
von DarthMario72, 12

Wenn das so ist, wie du das schilderst, begeht dein Ex-Chef Betrug und das ist bekanntermaßen strafbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten