Frage von princes99, 63

Was tun gegen Druck, Studium abbrechen?

Ich studiere seit einem Monat. Meine Familie macht immer mehr Druck und mein Vater ruft immer wieder an. Ich möchte zwar das Studium nicht abbrechen aber langsam geht meine Kraft zu Ende. Ich bekomme immer wieder Panikattacken und fühle mich kaputt. Ich kann sogar seit paar Wochen nicht mehr schlafen. Könnt ihr mir bitte einen Rat geben wie ich es kontrolieren kann und wie die mich endlich in ruhe lassen.

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 3

An fast jeder Universität gibt es so etwas wie eine Stelle für psychologische Beratung (meist über das Studentenwerk organisiert). Die dort arbeitenden Angestellten sind speziell für alle Fragen rund um das Studium da, auch für solche, die du schilderst - und unterliegen natürlich ebenfalls der Schweigepflicht.

Also, wenn du das Gefühl hast, mit dem Druck durch deine Familie schon so kurz nach dem Studienbeginn nicht mehr zurecht zu kommen, dann hole dir dort ein paar professionielle Tipps ab.

Alles Gute!

Antwort
von WelleErdball, 13

Was nicht passt wird gelöscht :-) Ich habe mir die Freiheit herausgenommen deinen Beitrag zu überarbeiten und der Vorschlag wurde vom Support angenommen wie du siehst. Ich hoffe nun ist auch für andere verständlicher was du möchtest.

Kommentar von princes99 ,

mein vater ruft aber nicht an sonder meine familie petzt mich an meinem vater das ich immer weg gehen und momentan nicht studieren will

Kommentar von WelleErdball ,

Das kannst du ja bei anderen Antwortstellern richtigstellen. Es ist auch schwierig einen Satz zu korrigieren den man sich nur mit viel Fantasie zusammenreimen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten