Was taugt RegistryBooster 2 von Uniblue?

... komplette Frage anzeigen

29 Antworten

Ich war froh, auf meinem neuen Computer nach dem Scan (829 Fehler) beseitigen zu können. Bis auf 9 fehler (Skype) ist das auch passiert. Aber danach "fehlte" eine Vielzahl von installierten Anwendungen auf Desktop und im Explorer. Ganz zu schweigen davon, daß der angegebene Preis kein Brotto- sondern ein Nettopreis ist (Mwst. kam noch dazu, fast 5€)!

Kommentar von maxwellink
20.05.2012, 15:18

danke für die Antwort

0

Ich habe mich in letzter Zeit wirklich intensiv mit dem Thema beschäftigt und kann dir folgende beiden Programme empfehlen:

RegCure PC Optimizer und als zweites:

PC Health Advisor: http://magicseo.paretologic.revenuewire.net/pcha/installer-for-g/

Das zweite Tool unterstützt auch bei Treiber Update und vielen anderen Windows Problemen / Fragen und optimiert den Computer allgemein.

Der RegCure Optimizer macht im Prinzip das selbe, ist aber ein wenig teurer und meiner Meinung nach nicht so bedienungsfreundlich wie der Health Advisor.

Hoffe ich konnte helfen :)

 

Kommentar von maxwellink
20.05.2012, 15:19

ja, danke für die antwort, ich werde es gleichl anklicken!

1

Das Programm Uniblue Registry Booster schadet mehr als es nutzt. Auch wenn man die Funktion "Mit Windows starten" deaktiviert, es aktiviert sich von selbst und stürzt dann auch noch ab, wenn man die Internetverbindung getrennt hat. Deinstallation war auch nicht restlos möglich, es hieß "Einige Komponenten konnten nicht entfernt werden. Sie können diese manuell entfernen." Abgesehen davon liess sich das Programm nicht mal mit dem Task Manager beenden. Fazit: Selbst wenn sie auf ihrer Website mit "Microsoft Gold Zertifikaten" werben, das Programm ist Malware der übelsten Sorte. Ich werde jetzt wieder mit meinem vorherigen Registry Reparier Programm den Schaden rückgängig machen, es ist einfach entsetzlich und die reinste Bauernfängerei

Es ist an der Zeit nicht nur von diesem Programm, sondern auch von dieser Firma abzuraten. Es ist eine Geschäftsidee den Usern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Sogar ein ordentlicher Kauf eines solchen Programmes zieht ohne einen Hinweis dazu ein Jahresabo nach, bei dem jedes Jahr der gleiche Preis fällig wird ohne ein Update oder Upgrade zu erhalten. Über den Gebrauchswert kann man unterschiedlicher Ansicht sein; mir hat keines der Programme genutzt und ich bedaure, dass ich die sechs Wochenfrist zur Kündigung nicht beachtet hatte.

Oparolf

RegistryBooster wirbt ziemlich aufdringlich auf allen möglichen Seiten und drängt sich oft bei gewünschtem Download einer x-beliebigen Software in den Vordergrund. So habe auch ich mich erweichen lassen, das Programm zu testen. Vornweg, das Unternehmen bewirbt sein Produkt mit einem "Gold-Zertifikat", ein Umstand der an sich ja durchaus Vertrauen erwecken kann und auch soll. Was aber Grund zum Nachdenken sein sollte ist der Umstand, daß diese Zertifizierung nicht von einer neutralen Institution erfolgte sondern ausgerechnet von der Firma Winzigweich, die ja auch keine Skrupel hat und ihre eigenen unvollkommenen Produkte stets über den Grünen Klee lobt. Die Frage drängt sich auf, wieso denn solche wunderbaren Betriebssysteme deren eines angeblich immer "besser, schneller, sicherer" als das vorherige sein soll, wieso diese wundersame Ansammlung diverser Codeschnipsel überhaupt noch so ein Reparatur- und Rettungstool benötigt?

Kurz und gut, ich habe das Programm getestete, mehrfach, auf verschiedenen Systemen. Ich kann dessen augenscheinlich perfekte Funktionsweise in einem Punkt bestätigen: Die Wiederherstellung der zuvor gesicherten Registrierdatenbank erfolgte im Handumdrehen und - soweit ich das überprüfen konnte - fehlerfrei. Das bedeutet, das System ist mit einem Mausklick wieder auf den ursprünglichen Zustand zurückgesetzt. Die anschließende Deinstallation des Registryboosters verlief ebenso rasch und unkompliziert. Mit anderen Worten, die weit über 600 angeblichen diagnostizierten Fehler sind nun wieder aktiv und der Rechenknecht tut was er soll und so wie er es soll.

Die diagnostizierten über 600 Fehler allein auf einem Rechner wurden erst zu Fehlern, nachdem sie von Registrybooster "repariert" worden sind. Bei einem solchen Umfung des "Fehlerprotokolles" kann man einfach keine manuelle Selektion vornehmen. Das Tool stellt also eine Standardregistry her, wie sie nach einer Neuinstallation entsteht. Das allerdings kann man auch einfacher haben!

Nebenbei bemerkt habe ich auch eine andere, ähnlich arbeitende Freeware getestet. Die bescheinigte mir auf dem gleichen System sogar weit über 1.000 "Fehler"! Kann man also ebenso vergessen.

Der Zweck für den es gedacht war, kann das Programm nicht erfüllen weswegen ich vom Kauf zurücktrat. Auch in diesem Punkt kann ich Uniblue nur gute Noten erteilen! Die Rückabwicklung verlief reibungslos und wir hatten eine angenehme Kommunikation. Das Geld ist zwar noch nicht wieder auf dem Konto, doch ich bin sicher, daß es das spätestens in drei Tagen sein wird.

Auch ich halte nichts von diesem Programm, weil

1.) ich etwas gegen Programme habe, die sich aufdrängen, obwohl meines Erachtens nach der Seiten-Betreiber dabei keineswegs unschuldig ist,

2.) dieses Programm bei mir die Fehler-Meldung verursacht hat, dass ein Laufwerk nicht betriebsbereit sei ("Windows: Laufwerk nicht betriebsbereit.  Exception Processing Message c00000xxx..."). Die Fehler-Meldung selbst ließ sich nicht dauerhaft unterdrücken. Nach dem ich die Notbremse gezogen habe und das Prg. per XP-Taskmanager beendete, kam auch die Fehlermeldung nicht mehr wieder.

Wollie

was ist die advertiser gruppe, bzw. wer kann wie und wo einsehen, wo ich im Internet surfe?

Habe RegistryBooster eben installiert und der erste Eindruck nach Scan und Bereinigung ist überaus positiv. Der Computer läuft wieder um vieles schneller und Internetseiten werden wieder sofort angezeigt, ohne warten.

werde mich natürlich sofort melden, falls sich etwas ändern sollte.

Ich habe das Programm gekauft und bin den Vorschlägen die herausgefundenen Fehler zu bereinigen nachgekommen, nach dem Neustart von XP war mein Betriebssystem restlos zerstört, so das ich es neu installieren mußte, und das jedesmal, wenn ich dieses Sytem benutzte. Nicht nur rausgeworfenens Geld, sondern regelrechte Abzocke, den das Geld will man beim Online Kauf auch nicht zurückerstatten. Meine Anfragemail kamen als Error zurück. Kunde aus Wegberg

Einfach nach jedem Deinstallieren von einem Programm CCleaner (www.ccleaner.com) benützen. Mehrmal suchen (Bei Registriys) und löschen bis keine fehler mehr da sind) und auch gratis

Hallo, ich habe Registry Booster 2010 gekauft und nach der "Bereinigung" keinen Unterschied bemerkt. Ich hätte hier vorher mal reinschauen sollen, den Kauf hätte ich mir dann erspart: die fast 30 Euro sind in meinen Augen rausgeworfenes Geld. Ein großes Lob muss ich aber dem Kundenservice aussprechen: Ich habe gestern einen Widerruf abgeschickt und heute schon mein Geld zurückerstattet bekommen. Sehr freundliche und unkomplizierte Abwicklung bei uniblue.

Kommentar von wietel
31.07.2010, 17:47

hallo, wie erreicht man den Kundenservice?, ich habe ihn nirgends gefunden. Wietel

0

gerne, "Customer Relation Teams". Wenn Ihr noch helfen könnten, wäre es auch gut: ich habe mir das Programm gekauft. seit einer Woche habe ich es über 5 Mal laufen lassen und hat gut gesucht und über 600 Fehler gefunden, habe sie gereinigt, aber der computer ist ziemlich langsamer geworden. Ich habe nachher "Ctrl+Alt+Del" betätigt (nichts ist offen) die Maske ist voll, viele "chrome.exe", registrybooster.exe, "svchost.exe"!!!, rbmonitor.exe, und viele ...viele andre. aufgrund deren Existenz habe das Programm runtergeladen.

falls man immer noch nicht zufrieden sollte, wie ist die Vorgehensweise bitte, um die "60 Tage - Rückgabe" in Anspruch zu nehmen?

ich habe dieses Programm gekauft und bedauere es. Habe XP. Hier sind die ca 29 EUR raus geworfenes Geld schon in der Hinsicht, dass Kaspersky direkt einen Trojaner gefunden hat.

Uniblue ist ein seriöses Unternehmen.Wir sind Microsoft Partner: Gold Independent Software Vendor und haben viele Auszeichnungen für unsere Produkte erworben und sind stolz auf die vielen positiven Bewertungen, die wir erhalten. Sie können sich selbst davon überzeugen, indem Sie auf den nachfolgenden Link klicken: http://www.uniblue.com/support/faq/find-reviews-awards-regarding-uniblue-products/

Sollten Sie dennoch mit unseren Produkten unzufrieden sein, so können Sie unsere 60-Tage-Geld-zurück-Garantie nutzen. Mit freundlichen Grüßen Uniblue Customer Relations Team

Vor der Registrierung fand Registry Booster 2010 über 240 Fehler,System Beeinträchtigung wurde in allen drei Kategorien als Hoch eingestuft. Nach der Registrierung wurden nur noch 54 Fehler gefunden (Benutzerkonto Beeinträchtigung wurde als hoch eingestuft). Das ist mehr als Bauernfängerei,es ist schlichtweg Betrug. Also Finger weg von so einem Programm.Es gibt genug freie Software um Fehler in der Registry zu beheben.

Kommentar von hajo55
31.07.2010, 14:29

Welche freie Software um Fehler in der Registry zu beheben gibt es ? Habe XP

0

Ich habe das Programm leider im Vorjahr gekauft. ich kann nur abraten!!! Hier werden sie mit minderwertiger SW über den Tisch gezogen. Heute bekam ich eine Rechnung in gleicher Höhe für einen "Update und Jahressupport", eine Unverschämtheit. Kündigung wäre vor 6 Wochen gewesen. Davon war nie die Rede.

Hände weg!

Also ich nutze nun schon seit ca. einem Jahr dieses Tool und eigentlich recht zufrieden. Und günstiger habe ich es auch bekommen hier http://www.registrybooster.de/ Aber sicherlich gibt es natürlich in diesem Segment gleich gute Alternativen.

Hallo! Ich finde auch, das Programm taugt nichts: Ja, es hilft wirklich die Fehler, die nach dem Scan angezeigt werden, bis auf wenige zu beseitigen. Aber leider war unser Computer danach nicht schneller. Das was versprochen war, ist nicht eingetroffen. Achtung bei der "Bitte um Rückersattung"! Es wird ein Austausch angeboten, ohne darauf hinzuweisen, dass, wenn man sich auf diese Mail nicht innerhalb 7 Tage meldet (also evtl. ablehnen möchte), die Erstattung nicht mehr erfolgen kann! Es ist sehr fragwürdig formuliert! Also absolute Vorsicht!!!

Ich hätte vorher diese Seite anklicken sollen. Nach der Installation von RegistryBooster konnte ich TurboCad icht mehr starten und beim Öffnen von .jpg Dateien kam jedesmal eine Fehlermeldung. Also Änderungen rückgängig, Programm deinstalliert und vom Kauf zurücktreten. 04.07.10 rolost

Kommentar von sammy133
21.08.2010, 21:46

Kann rolost nur Zustimmen. Großer Schwindel. Außerdem braucht man fast eine Lupe. Aber wie kann man vom Kauf zurücktreten wenn schon installiert?

0

Vista hat die Neigung, den Anwender nach einiger Zeit mit Mitteilungen, wie "der Prozedureinsprung nach .... wurde nicht gefunden." oder die Anwendung .... funktioniert nicht mehr usw.... zu nerven. Hier half bisher nur eine komplette Neuinstallation, doch die dauert bekanntlich Stunden und der PC ist lahmgelegt, erst Vista aufspielen, was von der CD gar nicht immer so einfach ist (da werden Treiber verlangt, die es gar nicht gibt, und die man hat, werden nicht angenommen, wenn es dann endlich geklapp hat, geht es weiter: Chipsatztreiber für die Hauptplatine, damit man den Lan-Treiber installieren kann, um im Web Vista freizuschalten und sich durch viele Updates hindurchzuquälen, Adobe-Reader-Installieren, Office installieren .... Da ist ein Wochenende gut ausgefüllt. Wie schön, wenn es Programme gibt, die die Registry auf Vordermann bringen. Ich hatte bisher schlechte Erfahrungen mit solchen Registry-Bereinigern gemacht, nach Fehlfunktionen und Deinstallation des Programms war dann wirklich eine Neuinstallation des Betriebssystems noctwendig, weil nichts mehr war wie früher.

Das ist beim Registry Booster zu Glück nicht der Fall, es richtet keinen Schaden an. Für ein Programm ist das eine notwendige, aber nicht hinreichende Bedingung. Nachdem der Registry Booster diverse Fehleinträge gefunden hatte, die überhaupt nicht gestört haben und nach deren Beseitigung auch keinerlei merkbarer Performancegewinn feststellbar war, war bei meinem Rechner alles beim Alten. Die nervenden Fehlermeldungen blieben, nur eine kommt dazu, Booster meldet sich jetzt auch und muss weggeklickt werden. Wenn Sie also 29 Euro übrig haben, legen Sie noch 10 dazu, schalten Sie den PC ab und machen sich mit einem netten Menschen einen schönen Abend, da ist das Geld sicher besser angelegt, als mit einem Programm, das - außer das es nicht schadet, auch nichts bringt. In der Medizin nennt man so etwas ein Placebo.

Kommentar von huschhusch73
30.06.2010, 12:01

Danke, danke viel tausend Mal für dieses Statement!!! Besser kann man gar nicht überzeugt werden, sich ein gewisses anderes auf dem Markt befindliches Betriebssystem anzuschaffen!

0
Kommentar von PatriceKongo
03.08.2010, 11:17

zwei andere hier haben aber mehrere Schäden gemeldet !

0

Was möchtest Du wissen?