Was taugt eine Fissurenversiegelung?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

würd ich immer wieder machen lasse 100%
keine Ahnung 0%
hat darunter gegammelt / hielt nicht lange 0%

3 Antworten

würd ich immer wieder machen lasse

Das ist eine super Sache um Karies vorzubeugen. Ich würde es nicht nur an den 6ern machen lassen, sondern sogar an allen anderen Backenzähnen, selbst an den Prämolaren, die nicht von der KK übernommen werden. Es kostet pro Zahn vlt 15 Euro und man kann später Füllungen oder gar Kronen vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
würd ich immer wieder machen lasse

Ein Zahnarzt hat die Aufgabe, nicht nur heilend, sondern auch präventiv tätig zu sein. Also nicht erst dann, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist und Löcher stopfen.

Hier im Forum gibt des Hunderte von Patienten, die sich wünschen würden, "nur" eine Fissurenversiegelung "erleiden" zu müssen und ihre Zahnarztangst hätte dann keine Basis mehr.

Aber leider gab es vor etlichen Jahren noch nicht so eine effektive und kaum invasive Kariesprophylaktische Massnahme. 

Deshalb sehen wir vor allem ältere Leute mit Prothesen, jüngere haben immer bessere Zähne.

Das ist auf Individualprophylaxe und andere präventive Maßnahmen zurückzuführen.

Eine Fissurenversiegelung reinigt vorhandene tiefe, ampullenförmige Grübchen in den Backenzähnen mittels einer Säure. Dann wird ggf. noch Anfangskaries entfernt, die oft nicht zu sehn war. Dann wird mit einem Bonding und Kunststoff versiegelt, was sehr haltbar ist.

Im Falle eines Falles kann eine Versiegelung auch jederzeit noch repariert werden, falls das überhaupt notwendig werden sollte.

By the way: Der Zahnarzt bekommt für den Zeitaufwand nicht wirklich viel für diese Behandlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
würd ich immer wieder machen lasse

Ich habe es bei meinen Kindern machen lassen - habe damals auch gehört, dass es darunter "gammeln könnte". Hat es jedoch zumindest bei meinen Kindern aber absolut nicht .

Keins meiner Kinder von dreien (heute 17, 20 und 25 Jahre alt ) hat eine Plombe.

Dazu muss man sagen ,dass ich bis zum 18.Geburtstag jedes halbe Jahr mit Fluor Gel ihre Zähne habe versiegeln lassen .

Ich würde es aus dieser Erfahrung heraus immer wieder tun .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung