Was studieren um Unternehmer zu werden?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du brauchst eine Geschäftsidee.

Diese Geschäftsidee besprichst du mit ein paar anderen Personen, um sie beurteilen zu lassen (ein paar wichtige Haken übersehen? durchführbar?); aber am besten mit neutralen Personen. Verwandte und Freunde neigen eher dazu, dir sowas auszureden.

Es sei denn, du bist dir sicher, dass deine Geschäftsidee funktionieren wird / kann.

Dass einfach nur, um die Gefahr zu minimieren, dass du ein größeres Problem übersehen hast, die deine Idee unmöglich machen (z.B. Plutoniumzentrifugen nach Nordkorea liefern).

Dann sollest du nichts studiert haben, aber du solltest mindestens einen Existenzgründerkurs bei der IHK besuchen. Kostet wenig, bringt viel.

Und um einen Besuch beim Steuerberater kommst du nicht herum. Der kann dir ggf. raten, welche Unternehmensform für dich am ehesten geeignet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Unternehmer" ist ja kein Beruf und keine Studienrichtung hilft da Allgemein.

Du kannst Dich in vielen Berufen oder Fachrichtungen selbständig machen, dann bist du Unternehmer. Aber der Gründer muss eine Geschäftsidee haben, Spezialist sein .. Theoretisches Wissen hilft da nur bedingt.

Für einen Fliesenlegerbetrieb oder eine Autowerkstatt ist ein Meister in dem Fach nützlicher als ein Studium, für eine Pharmafirma sollte man wohl Pharmazie studiert haben. Für einen Grosshandel hilf das BWL Studium, aber wichtiger ist, dass man von der jeweiligen Materie was versteht. 

Erst wenn das Unternehmen gross wird, braucht man den Betriebswirt, der organisiert, optimiert, managed. Den kann man dann auch als kaufmännischen Geschäftsführer einstellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hilfreich wären natürlich entweder alle wirtschaftswissenschaftlichen bzw. ökonomische Studienfächer wie BWL, VWL, Wirtschaftsingenieur etc.

Sie könnten dir helfen, die Strukturen eines Unternehmens zu verstehen, oder überhaupt kennenzulernen und dir damit bei der Führung und Steuerung einer Firma helfen.

Alternatv kann es aber auch nicht schaden, wenn du über das bescheid weißt, womit du bspw. handelst oder welche Dienstleistung dein Unternehmen anbietet. Wenn du z. B. eine Kunststoff-/Plastikfabrik haben möchtest, wäre es hilfreich vorher Chemie studiert zu haben um zu verstehen, worauf es bei der Produktion ankommt. Das gilt auch für jeden anderen Bereich.

Aber wie schon erwähnt, als Unternehmer braucht man erstmal Geld, sonst nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meinst du damit ein Unternehmen neu aufziehen oder in einem bestehenden Unternehmen in eine führende Position eingesetzt zu werden?

Egal, in beiden Fällen brauchst du erstens etwas wirtschaftliches Wissen (Unternehmensführung usw )und zweitens, was viel viel Viel wichtiger ist, musst du verstehen, wie der Mensch funktioniert, was ihn antreibt, motiviert, wie du Geschäfte abschließen kannst und so weiter, du musst also jemand werden, für den man gerne arbeitet und mit dem man gerne Geschäfte abschließt. Das sollte das schwierigste daran sein, da es sehr viel Übung und Selbstdisziplin erfordert, BWL kann jeder studieren und doch erreichen die meisten BWL-er nicht allzu viel, und zwar aus dem einen Grund, dass die Position in einem Unternehmen nicht damit zusammenhängt, wie viel Know-How man nun besitzt, sondern vor allem damit, wie man mit Menschen umgehen kann.

Ich kenne ein sehr sehr gutes Buch dazu, das einen etwas lächerlichen Namen hat und etwas wie ein Buch für außenstehende Teenager zu sein scheint, auf Deutsch: "Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden"

Ich versichere dir aber, dass es ein sehr wissenschaftliches Buch ist. Hiermit sind auch nicht die Freunde gemeint, mit denen wir einen trinken gehen und Spaß haben, sondern Freund in einem übergeordneten Sinne: Leute, die uns gewogen sind, loyal zur Seite sehen und gerne Zeit mit uns verbringen, seien das jetzt Geschäftspartner, Angestellte, oder im privaten Bereich.

Kannst dir das Buch im übrigen auch kostenlos über YouTube anhören =) 

Viel Glück! MfG Manuel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BWL.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass es für jeden "Traumberuf" ein passendes Studium gibt, mit dem man dann automatisch erfolgreich in den Beruf reinrutscht ;-)

Als Unternehmer brauchst du kein Studium!
Du brauchst zunächst eine Idee, Fachkenntnis zu der Idee und Startkapital.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die frage ist was willst du machen? Wenn du zb etwas in richtung programmieren machen willst solltest du vllt informatik Studieren. Oder auch garnichts wenn du in der Zeit schon am Unternehmen arbeiten willst. Das musst du selbst wissen also schau was den größten Nutzen für dich hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Unternehmen braucht ein Produkt- welche Idee hast du dazu 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Empfehlenswert sind Studiengänge, die einen Entrepreneurship-Schwerpunkt anbieten. Das sind in erster Linie BWL- und Managementstudiengänge.

Aber auch Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik bieten dir eine gute Grundlage.

Die meisten Selbstständigen sind übrigens Leute, die eine handwerkliche Ausbildung abschließen. Das ist die beste Grundlage ein eigenes Geschät aufzumachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragensteller9w
08.08.2016, 10:47

IT-Management will ich studieren

0

Unternehmensführung?? Außerdem solltest du eine sehr  sehr  gute Idee haben, nicht nur das wirtschaftliche Know-How!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst garnichts studieren...Geld und Intelligenz genügen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragensteller9w
08.08.2016, 09:39

Aber mit welchem Studium hat mein Vorteile und macht es leichter?

0

Was möchtest Du wissen?