Frage von sisko8510, 33

Was studieren orthodoxe Religioese?

Ich weiss die Frage hoert sich komisch an, aber sie engt den kreis wenigstens ein bisschen ein, auf den ich interessiert bin. Auf die frage bin ich gekommen, weil ich schon oefters dokus ueber ultra-orthodoxe juden gesehen habe, die den ganzen tag lang nur ihre buecher lesen. natuerlich gibt es auch in jeder anderen religion solche, die sich nur dem studium ihrer jeweiligen religion widmen. nur im judentum ist der anteil dieser leute relativ gesehen wohl ziemlich hoch, weswegen es mich auch zu dieser frage gebracht hat. Was studieren diese leute eigentlich genau, welche buecher bzw. quellen? abgesehen vom alten testament, was gibt es noch? und ohne die ganze bandbreite zu wissen, wie ist es moeglich, sich ein lebenlang mit so einem kleinen fundus zu befassen? das gleiche gilt fuer alle anderen religionen auch, moechte ja nicht abschaetzig wirken, aber die gleichen texte wurden schon jahrhundertelang gelesen und interpretiert, ehrlich gesagt, was bringt es, wenn man heutzutage noch das genau gleiche liest und immer wieder dieselben schluesse zieht.

Antwort
von Accountowner08, 8

vor allem gemara (da gibt es sehr viele bände...) mit kommentaren aus verschiedenen Epochen, schulchan aruch, mishna berura, Responsenliteratur

den Wochenabschnitt aus der torah sollten sie auch lesen, aber torah und tanach macht in den meisten Jeschivot nur einen kleinen Anteil der Zeit aus. die Hauptsache ist Talmud (gemara) mit den Kommentaren durch die Jahrhunderte und Halacha (Jüdisches Religionsgesetz)

Antwort
von eni70, 19

Das Judentum hat nicht das alte Testament sondern den Danach, der gliedert sich wiederum in verschiedene Teile........

Natürlich macht es Sinn  diese Schriften zu lesen..... im geistlichen Leben allemal, man tut es nicht ausschließlich für sich sondern für Gott usw.

Was du kleinen Fundus nennst ist meist in einem Menschenleben gar nicht zu bearbeiten, geschweige denn zu erkennen und zur erfahren. Allein die Kirchenväter wären Stoff für zig Jahre usw.........

Jeder versteht die Texte anders, wie der Glaube an sich, ist das eine ganz individuelle und persönliche Ansprache durch Gott, den Intellekt und der Seele.

Die Welt wäre friedlicher, wenn sich mehr Leute diesen Schriften widmen würden :-)

Kommentar von sisko8510 ,

vielen dank fuer deine schnelle antwort. du scheinst dich ein wenig auszukennen, vielleicht koenntest du mir dann weiterhelfen, welche schriften spezifisch studiert werden, im judentum oder im christentum. mich wuerde alles interessieren, ich finde es einfach so schwierig zu verstehen, wie man sich ein leben lang nur mit ein paar wenigen buechern befassen kann.

Antwort
von josef050153, 5

Den Tanach (also das Alte Testament) lernen orthodoxe jüdische Knaben schon als Kinder kennen. Mit 14 Jahren sind sie (zumindest in der Theorie) fähig in diesen Schriften zu lesen und sie auch auszulegen.

Danach folgt ein Studium des Talmud und anderer Schriftsteller wie Raschi. Manche beschäftigen sich auch sehr intensiv mit der Kaballah.

Die breite höhere Schulbildung von Mädchen ist eher eine neuere Erscheinung und wird von vielen ultraorthodoxen Gruppen auch
abgelehnt

wie ist es moeglich, sich ein lebenlang mit so einem kleinen fundus zu befassen?

Das soll wohl ein Witz sein. Das AT in meiner Bibel umfasst etwa 1 000 Seiten und ich kann nicht behaupten, dass ich sie schon ganz verstanden habe; der Babylonische Talmud in der Goldschmidt-Ausgabe 12 dicke Bände. Wenn du dann noch die weiteren Kommentatoren dazurechnest wirst du in einem Leben von etwa 80 Jahren nicht dazukommen sie alle auch nur zu lesen (ich schreibe nicht vom studieren).

was bringt es, wenn man heutzutage noch das genau gleiche liest und immer wieder dieselben schluesse zieht.

Erkenntnis ist immer Teamarbeit und es werden nicht immer die gleichen Schlüsse gezogen. Das liegt daran, dass sich die Menschen die Umstände und auch die Zeiten ändern. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel, dass es seit dem Sechstagekrieg zum Passahfest kein Lamm mehr gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community