Frage von hustensaft234, 49

Was stimmt nicht mit mir, ist es die Pubertät?

Yo Freunde! Ich bin 13 Jahre alt und mir geht es seit ca. einem Monat nicht so gut. Normalerweise bin ich total fleißig und ehrgeizig, wenn es um die Schule geht. Doch in letzter Zeit bin ich immer total müde und einfach total unmotiviert beispielsweise Hausaufgaben zu machen, am liebsten würde ich den ganzen Tag im Bett verbringen und einfach nichts tun, obwohl ich eigentlich genug Schlaf habe und Probleme habe ich auch nicht wirklich. Am Schulstoff kann es auch nicht liegen, da sich da eigentlich nicht viel geändert hat. Meine Frage ist, ob es eventuell an der Pubertät liegt oder es einfach nur an mir liegt, da ich eigentlich schon seit ca. 2 Jahren in der Pubertät bin. Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hertajess, 17

Pubertät bedeutet vor allen Dingen erst mal der größte Umbau des ganzen Seins nach der Geburt findet statt. 

Zunächst mal fangen Organe an Geschlechtshormone zu bilden. Der Hormonhaushalt ist wie ein mechanisches Uhrwerk. Die neuen Geschlechtshormone kannst Du Dir nun vorstellen wie neue Räder die in den laufenden Betrieb eingebaut werden. 

Sobald die Geschlechtshormone in den Blutkreislauf kommen fängt das Gehirn an sich umzubauen. Gehe davon aus dass 60% des Gehirns umgebaut werden. Da bist Du also gerade angelangt. 

Nun ist also jene Zeit gekommen wo Dein Schlafrhythmus sich verschiebt. Du kannst bis mitten in der Nacht aufbleiben, bist putzmunter, kommst morgens einfach nicht in die Gänge und könntest nach der Schule gleich einschlafen. 

Wissenschaftler empfehlen ja in dieser Zeit die Schule einfach um vier Stunden nach hinten zu verlegen damit es wieder passt. Macht Politik eh nicht mit. Und dann verläuft die menschliche Entwicklung auch noch in einer durchschnittlichen Mindestzeitbreite von vier Jahren. Wie soll also der Anspruch verwirklicht werden?

Gut. Nun hast Du eine grobe Vorstellung von dieser natürlichen Phase. Du wirst auch nachvollziehen können warum Du demnächst mit Deinem Aussehen unzufrieden werden wirst. Denn tatsächlich verschiebt sich unser lebenswichtiges Fettpolster von überall unter der Haut an bestimmte Stellen. In der Phase ist unsere körperliche Selbstwahrnehmung gerne daneben. Sie vergeht auch wieder. Vor allen Dingen wenn wir sie nicht beachten. 

Umbaumaßnahmen stellen besondere Ansprüche. Auch an uns Menschen. Die nächsten vier Jahre darfst Du davon ausgehen dass alleine Dein Gehirn zeitweise 50% der Gesamtenergie des Körpers benötigt. Es wird immer zuerst versorgt. Wachsen willst Du auch noch, die Knochendichte nimmt zu, die inneren Organe mögen sich noch verändern. 

https://www.gutefrage.net/frage/die-besten-tipps-gegen-heisshunger?foundIn=list-...

Hier findest Du manche Tipps für die Ernährung. Sie erleichtern diese Zeit nachweislich laut WHO. Und Erkenntnissen mancher neuerer Forschungen denn die WHO hat schon vor längerer Zeit dazu veröffentlicht. 

Antwort
von MrWolf633, 31

Hat und hatte jeder mal, ist normal (nichts unnormales ist dahinter oderso ;))

Antwort
von lucatas, 30

Is normal 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten