Frage von Ninni1312, 113

Was stimmt nicht mit mir .. Ich empfinde nichts?

Hallo ihr Lieben ,

Ich hoffe ich finde hier vielleicht eine Antwort auf meine Frage . Ich fange langsam an zu verzweifeln. Es geht darum das ich nichts empfinde . Liebe , Mitgefühl, Trauer , Glück all das ist mit fremd . Bei der Liebe ist es so das ich gerne flirte und dann auch bei manchen Personen das Gefühl habe verliebt zu sein aber sobald es dann zu einer Beziehung kommt empfinde ich nichts mehr . Ich rede mir dann selbst ständig ein das ich die Person liebe , immerhin verbringe ich ja weiterhin Gene Zeit mit ihr . Aber das kann keine Liebe sein . Ich stecke nicht viel Energie in diese Beziehungen weil sie mir quasi egal ist . Wenn dann jedoch irgendwann mal Schluss ist , macht es Peng in meinem Kopf und ich versuche alles um diese Person zurückzubekommen. Ich kann den Gedanken nicht ertragen ersetzt zu werden oder das die Person einfach so ohne mich Leben kann . Hab ich sie dann zurück beginnt das ganze Spiel jedoch wieder von vorne . Ich weiss wirklich nicht mehr weiter ... Ich liebe einfach nichts und niemanden und mir ist quasi alles egal . Es ist so als zieht mein Leben an mir vorbei . Ist jemand traurig interessiert es mich nicht . hat jemand Sorgen interessiert es mich nicht . trauert jemand interessiert es mich nicht . Hinzu kommt das ich die Menschen um mich herum ständig belüge , ihnen etwas vormachen, meine Launen an ihnen auslasse und sie halt einfach schlecht behandel . Ich weiss nicht wieso und ich nehme mir jedesmal vor es nicht mehr zu tun aber jedesmal scheiter ich an meinen Vorsätzen. Freundschaften waren mir nie wichtig , eher lästig. Ich habe keine Lust für andere Menschen da zu sein oder ihnen zu helfen . Ich möchte keine Zeit mit ihnen verbringen .. das stört mich selbst .Das schlimmste ist wahrscheinlich, dass ich ziemlich heuchlerisch bin. Meinen Mitmenschen gaukle ich Mitleid, Mitgefühl und andere Gefühle vor, während ich sie gar nicht empfinde. Nur um normal zu wirken. Es kommt beispielsweise vor, dass ich Menschen ins Gesicht lächle, während ich ihnen gleichzeitig den Tod wünsche. fühlen wie andere . Es gibt noch so viel mehr zu erzählen aber es fällt mir verdammt schwer meine Gedanken in Worte zu fassen . Vielleicht reicht das ja auch schon aus und jemand könnte mir sagen was mit mir nicht stimmt . Danke :)

Antwort
von forrestkid, 64

Du kannst Dich aber sehr gut selbst reflektieren. So klar und strukturiert können das die Wenigsten aufzählen, "was mit ihnen nicht stimmt".

Man könnte annehmen, dass Du eine Art Schutzfunktion aufgebaut hast.

Die war vielleicht mal als Kind lebensnotwendig für Dich. Ich denke, eine Therapie wäre hier hilfreich.

Da könnte man aufbrechen, wo es herkommt und daran arbeiten..

Da Du sehr durchblickst, was Dich "an Dir stört", wird das auch recht zügig vorangehen.

Alles Gute!

Antwort
von Rikkin, 44

Klingt nach einer dissoziativen Persönlichkeitsstörung.  

Jetzt nicht falsch auffassen, das soll jetzt nicht heißen das du Gaga bist oder so, sowas kommt sogar relativ häufig vor.

in der Öffentlichkeit sowas zu beantworten ist nicht unbedingt angenehm oder einfach, musst du auch nicht, wäre von einem Psychologen auch besser ein zu schätzen, aber ... verletzt du dich selbst auch? Ist dir in der Kindheit mal etwas zugestoßen oder kannst dich an große Teile nicht mehr erinnern? Oder war das schon immer so? Tust du anderen (Menschen sowie tieren) gerne weh?- psychisch oder physisch.

dann könnte man näher darauf eingehen.

Kommentar von Ninni1312 ,

Ich bin jetzt 20 und kann sagen das ich mich seit meinem 11 Lebensjahr ständig verletze . An meine Kindheit erinnere ich mich ziemlich gut , da sie sich durch die schlechten Erfahrungen tief eingeprägt hat . Zu der Frage ob ich anderen gerne weh tu... ja und nein . Tieren würde ich niemals weh tun . Jedoch erwische ich mich oft dabei das ich mich gut fühle wenn ich anderen Menschen weh tue. Wie soll ich das erklären.. ich unterdrücke sie gerne . Habe gerne die Macht über andere Menschen . Ich würde sogar soweit gehen zu sagen das ich sie Versuche zu manipulieren. Merke ich allerdings das ich die Kontrolle verliere ist es innerlich ein Gefühl als würde ich tausende Tode sterben und ich versuche alles um genau das zu verhindern. Diese Einsicht hatte ich nicht immer . Erst in den letzten Wochen ist mir klar geworden das mit mir irgendwas nicht stimmt ..

Kommentar von Rikkin ,

Ok jetzt kommen wir der sache näher.

es klingt stark nach Borderline, da sind zb. Depressionen nichts ungewöhnliches. Das ist aber bis zu einem Grad behandelbar. 

Kann es sein das du dich häufig von den Gefühlen sehr sprunghaft fühlst? Also entweder extrem gut oder extrem schlecht. Selten was dazwischen?

Ich würde dir vorschlagen einen Therapeuten auf zu suchen. Vor allem da das richtig schlimme Ausmaße erreichen kann, ... nicht alleine für die Leute um dich herum, hauptsächlich geht es da um dich. 

Antwort
von Lilafee1989, 32

Ich muss sagen ich finde es beeindruckend wie du das hier schilderst. Es geht vielen Leuten so. So ein ,,Verhalten´´ haben viele Leute haben aber Angst irgendwas zu sagen. 

Du bist ja nun soweit das du gern was ändern möchtest und das ist schonmal super. Am besten wie du anderen schon gesagt haben an einen Psychologen wenden! Das ist ja nun nicht schlimmes!

Wünsche dir alles gute

Antwort
von loema, 23

Vielleicht hat es viele Vorteile, so emotional unbeteiligt zu Leben?
Vielleicht hast du es im Laufe deines Lebens gelernt, nur so harte Zeiten zu überstehen/ zu überleben?
Der Preis, ohne Empathie und echte Bindungen zu Leben ist sehr hoch.
Aber vielleicht gibt dir das die Sicherheit, die du brauchst?

Antwort
von Huckebein, 45

Es könnte sein, dass du unter einer Depression leidest, ohne dass es dir bewusst ist. Deine Empfindungslosigkeit spricht dafür.

An deiner Stelle würde ich mich an eine Psychotherapeuten wenden und ihm mein Problem mit allen Erscheinungen darlegen.

Er könnte in Gesprächen mit dir Gründe für deine Gefühllosigkeit aufdecken und gemeinsam mit dir und deiner aktiven Hilfe versuchen, etwas dagegen zu tun.

Das wäre der Rat, den du auf GF erhalten kannst.

Antwort
von Pinchschlo, 55

Vielleicht bist du narzisstisch. Oder du bist depressiv.

Antwort
von jojouxxl123, 42

Hattest du eine gute Erziehung?  Liebst du zumindest deine Mutter? 

Kommentar von Ninni1312 ,

Nein eine gute Erziehung hatte ich leider nie . Meine Kindheit bestand quasi nur aus körperlichen und psychischen Missbrauch...

Kommentar von jojouxxl123 ,

Da hast du den Grund! Tut mir leid für dich..... Nimm den Rat von huckebein an 

Kommentar von IchMagSchinken ,

vielleicht bist du hyperintelligent? hyperintelligente kinder die nicht gefördert werden bekommen meist geistige Probleme weil sie vom alltag einfach nicht gefordert werden. bei mir war das so, ich habe meine überflüssige Energie einfach in ticks umgesetzt, doch das kann bei jedem anders sein. kommst auch nicht gerade dumm rüber.

Kommentar von IchMagSchinken ,

und ich denke du solltest dich einem Menschen anvertrauen, bei dem du dir zu 100% sicher bist das er dich nicht hintergeht denn es klingt als hättest du so etwas noch nie gehabt. aber vorsichtig das kann auch schlecht ausgehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community