Frage von Leajennyfinja, 16

Was stimmt nicht mit meiner Psyche?

Hey in den letzten zwei Jahren hatte ich viele Schwierigkeiten meine Eltern haben sich getrennt mit viel Streit und meine Mutter hat einen neuen Freund. Das mit der Trennung war nicht das schlimmste für mich aber wir hatten damals einen Hund, den ich über alles liebe meine Eltern wollten in verkaufen weil die beiden sie nicht nehmen konnten. Das war für mich die schlimmste Zeit meines Lebens ich bin so oft mit ihr spazieren gegangen und habe immer mit ihr gekuschelt um meine letzte Zeit mit ihr zu nutzen... doch der Entschluss meiner Eltern war fest. So kam sie zu einer Frau bei der ihr es echt gut geht aber das tat mir so um endlich weg ich habe jeden Tag geweint und selbst in der Schule könnte ich es nicht immer unterdrücken ich habe auch angefangen mich zu ritzen... jetzt wohne ich bei meiner Oma und bald  ziehe ich bei meiner Mutter ein mit ihrem neuen Freund das stört mich aber nicht so. Wir haben meinen Hund auch besucht und dann als wir gehen mussten suchte mich mein Hund noch eine halbe Stunde lang und das tat mir so leid weil ich einfach nichts dagegen tun kann. Zur Zeit ist eigentlich alles in Ordnung aber auch mit der Liebe hatte ich zu kämpfen mit dem ritzen habe ich es immer noch nicht gelassen und ich war auch schon mal bei einem Psychologen aber das hat mir nicht geholfen. Ich stehe immer am Fenster den irgendwie beruhigt mich das und wenn ich mich Ritze Male ich oft mit meinem Blut ich weiß das ist krank 😷 aber ich bin irgendwie so unglücklich und ich fühle mich oft so alleine was soll ich tun? Oder was stimmt nicht mit mir? Habe ich psychische Störungen?

Antwort
von Massi58193, 11

Hallo Leajennyfinia.
Das mit dem Hund tut mir echt leid. Wie weit wohnt er denn von dir weg? Wenn es nicht so weit ist könntest du doch öfters mal zu ihm. Damit würde er sich daran gewöhnen. Und gegen das Ritzen. Wenn du den drang verspürst dich zu Ritzen, versuch doch einfach mal einen anderen Weg den drang loszuwerden. Z.B. könntest du dir einen Boxsack hohlen und da dann einfach mal gegenschlagen. Ich gehe dann z.B. in den Wald und lasse da meine Wut raus.
Ich hoffe ich kann dir helfen.
LG Massi

Kommentar von Leajennyfinja ,

Ja aber das ist jedes Mal so schlimm wenn ich sie besuche den für meinen Hund ist es bestimmt so das sie denkt wir verlassen sie jedes Mal wieder😞

Antwort
von Gresat1, 11

Jetzt wo ich das gelesen habe binn ich fast genauso deprimiert. Du solltest dir um alles in der welt deinen hund zurückerkämpfen! Ich verstehe dich sehr gut weil ich meinen hund auch über alles liebe!! Tu alles dafür dass der hund wieder zurück zu dir darf indem du deinen eltern sagst dass du alles selber zahlst und so, sodass deine eltern garnichts machen müssen !! So ein wertvoller freund darf einem nicht genommen werden !!

Kommentar von Leajennyfinja ,

Ich habe das Gefühl ich bin meinen Eltern egal denn ich habe mehr Mals zu Ihnen gesagt das ich nur meinen Hund will und mehr nicht aber Ihnen ist das egal 😞

Kommentar von Gresat1 ,

oh gott !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community