Frage von Dakwien, 48

Was stimmt nicht mit meinem Stoffwechsel?

Hallo ihr lieben,

Ich weiß, es ist ein etwas grenzwertiges Thema, aber ich dreh bald durch und hätte gerne Vorschläge.

Bitte keine Ratschläge wie "dein Gewicht ist okay" etc. Ich bin bereits mehrfach beim Arzt gewesen und weiß, dass alles soweit okay ist.

Nun zum Thema:

Ich hatte ein Gewicht von ca. 90kg bei einer Größe von 1,64m. Meine Ernährung war sehr schlampig, darauf geachtet, was ich esse hab ich eigentlich nie. Immer viel Fastfood, fettig, viel Kohlenhydrate, das volle Programm eben. Gab immer allem anderen die Schuld meines Gewichts, nur nicht mir selbst. Durch den Rat einer Arbeitskollegin fing ich mit low carb an. Zuerst ein wenig, mittlerweile schaue ich, dass ich ein Tagespensum von max. 70g KH nicht übersteige.

Ich habe nun seit ca 3 Jahren extrem viel abgenommen. Sport mache ich gar keinen, allein nur schön aus dem Grund, weil Muskeln Gewicht auf der Waage bedeuten :)

Ich hatte noch im Januar ca. 45kg mit denen ich echt super zufrieden war. Meine Ernährung ist die selbe geblieben. Ich achte auf die KH und von den Kalorien her nehme ich seit circa 2 Jahren max. 800 am Tag zu mir. Viel Obst und Gemüse, viel Fleisch, viel Trinken. Einmal in der Woche einen Refeed Tag.

Nun habe ich seit ca. April schleichend 6 Kilo zugenommen und ich weiß einfach nicht warum.

War bereits beim Arzt, Blutwerte, Schilddrüse etc. alles sieht wirklich perfekt aus.

Nun esse ich seit ungefähr 4 Wochen noch weniger als sonst, weil ich diese Kilos wieder loswerden will, aber nix hilft.

Ich habe einfach extrem schiss, wieder fett zu werden.

Kennt jemand von euch das Problem oder hat Erfahrung damit.

Vielen Dank für euren Rat.

Antwort
von vearthling, 15

Ich kann mir kaum vorstellen, dass dein Arzt dein Vorhaben oder deine Denkweise auch 'okay' findet.
Du scheinst da in etwas reinzurutschen, wahrscheinlich eher schon drin zu stecken.

Es ist kaum verwunderlich, dass der Körper bei derartig starker Abnahme ins Untergewicht bei einer so niedrigen Kalorienzufuhr irgendwann versucht alles zu speichern/lagern, was er noch bekommt.
Wenn du deine Nahrungsaufnahme jetzt noch weiter beschränkst, dann verschlimmerst du die Situation voraussichtlich nur noch weiter.

Was ist denn eine Zahl auf der Waage? Lebensnotwendig? Glück? Das Maß aller Dinge? Wohl kaum.. Was bringt dir die Zahl? Ist sie dein Lebensinhalt?
Warum sind Muskeln schlecht? Sie formen den Körper, definieren ihn. Man kann viel stolzer darauf sein aufgrund von Muskeln ein paar Kilo mehr zu wiegen, anstatt weniger und dafür im Vergleich einen höheren Fettanteil.

Und deinen Stoffwechsel hast du selbst zu verantworten, den scheinst du nämlich schon stark in Mitleidenschaft gezogen zu haben.

Antwort
von klausbacsi, 26

Mein Gott, es gibt doch sicher wichtigere Probleme als mit 1,64 unter 50 KIlo zu kommen. Du kannst natürlich ständig grübeln und suchen, das erhöht auf jeden Fall die Lebensfreude? Mache dir einen schönen Tag, reduziere deine Eßportionen auf 90% der gewohnten Größe. So habe ich es gemacht. Dauert natürlich, ich mache das seit 15 Jahren und habe keine Probleme mit dem Gewicht. Nun kümmere dich um einen schönen Alltag, so fühlt man sich besser, als mit Selbstvorwürfen und Kaloriensuche.

Antwort
von Biberchen, 26

du hast ein psychisches Problem! Dein Stoffwechsel ist ok.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community