Frage von muckefuxk, 43

Was stimmt mit mir nicht,wie komme ich da wieder raus?

Hallo, ich bin 16 weiblich. Seit einigen Tagen geht es mir sehr schlecht. Ich habe 1 einzige gute Freundin und sonst niemanden! Ich hatte es in meiner Kindheit nicht leicht und musste viel sehen und miterleben.. Wohne bei meinem Vater habe mit meiner Mama noch super Verhältnis und regelmäßig guten Kontakt. Ich fühle mich zb in der Berufsschule nicht wohl bei den anderen, komm mir immer vor wie das 5 Rad am Wagen.. allgemein fühl ich mich bei anderen Mädchen nicht wohl.. Das liegt aber nicht an denen, sondern an mir. Ich will mich garnicht mit denen treffen oderso, die fragen zwar eh nicht aber ich will auch irgendwie nicht, es zieht mich aber trotzdem extrem runter.. Sonst hatte ich bei so warmen schönen Wetter immer sofort ein Sommerfeeling, jetzt ist meine Laune noch genauso mies wie im Winter... Ich kann Leuten nicht in die Augen sehen wenn sie mit mir reden, mich interessiert es auch nicht was sie reden. Ich glaube das merken Sie auch und halten mich für komisch und mögen mich nicht. Ich bin auch sehr ruhig und habe kein Selbstbewusstsein.. Ich glaube in mir ist sehr viel kaputt gegangen.. Was kann ich machen? Ich will einfach nur glücklich sein und ganz normal leben...

Antwort
von conelke, 13

Normalerweise würde ich auch sagen, dass es an der Pubertät liegt. Da spielen die Hormone verrückt und man hat oft Tiefs. Du sagst jedoch, dass Deine Kindheit nicht so rosig war...vielleicht liegt es auch unbewusst in Deiner Vergangenheit. Ich weiß ja nicht, was Du durchleben oder mitansehen musstest, aber vielleicht würde Dir ein Psychologe weiterhelfen können.

Antwort
von Dogpaw17, 3

Es kann natürlich an der Pubertät liegen, muss es aber noch unbedingt. Für eine genaue Diagnose müsstest du zu einem Psychologen gehen. 

Auch wenn du keine Lust hast, irgendetwas zu machen, probiere mal etwas ganz Neues aus. Vielleicht was mit Tieren, die sind die besten Therapeuten. Und wesentlich unkomplizierter als wir Menschen.

Unternehm was mit deiner Freundin. Es zählt nicht die Anzahl an Freunden, sondern wie gut sie sind. Rede mit ihr über dein Problem, vielleicht kannst du ja auch mal für eine Woche zu ihr ziehen, wenn es dir Zuhause nicht gefällt!?

LG

Antwort
von 4ssec67, 7

Es gibt natürlich mehrere prinzipiell mögliche Ursachen und Lösungen dafür. Die eine Ursache heißt Pubertät, Lösung dafür gibt's nicht.

Die zweite mögliche Ursache wäre Introversion, das ist einfach ein Persönlichkeitstyp, der besagt, dass du sehr viel ruhiger bist, immer überlegst bevor du handelst, anstatt zu handeln und dann zu schauen was da raus kam. Introversion besagt auch, dass du durch Aktivitäten mit Menschen mit Reizen überflutet wirst, die für andere Menschen nicht empfänglich sind, seien es Stimmungen o.ä..
Dadurch kann es sein, dass dich die Leute erschöpfen und du irgendwie nicht wirklich glücklich bist und wirkst. Im Grunde sind deine Akkus leer. Helfen tun regelmäßige Auszeiten von Aktivitäten, allerdings nicht gegen die Introversion, sondern gegen deine Erschöpfung und Lustlosigkeit. Introversion ist keine Krankheit und eigentlich auch nicht schlimm, kann also auch nicht geheilt werden.

Antwort
von Shitter, 10

Such dir etwas, das dir Spass. Ein schönes Hobby.
Das sorgt für Ablenkung. Gedanken kommen und gehen, manchmal kann man sie nur nicht so leicht loslassen, weil sie immer wieder kommen ...
Wenn du merkst, dass du dich wieder schlecht fühlst, such dir sofort eine Ablenkung !
Sei es Musik oder einfach nur ein Spaziergang.

Du musst nicht viele Freunde haben, nur die Richtigen müssen dabei sein :D
Es schön wenn du dich mit deiner Mutter verstehst und eine gute Freundin hast.

Versuch positiv zu denken!

lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten