Frage von LunaViolet, 68

Was stimmt mit meinem Gehirn nicht?

Seit längerem fällt es mir schwer zu denken. Alles was mich ein bisschen zum nachdenken anregt, wird von meinem Gehirn durch starke Kopfschmerzen und Verwirrtheitszuständen direkt abgeblockt. Ich vergesse ebenfalls sehr viel. Sachen die ich schon lange wusste oder auch neu kennengelernt habe. Alles kommt mir so fremd und komisch vor, als würde ich neben mir stehen. Wenn ich schreibe oder rede, fallen mir meistens die Wörter aus oder ich denke lange über einen Satz nach den ich schreiben möchte, da mir Wörter fremd vorkommen und ich grammatikalisch auch nichts mehr hinbekomme. Ich weiß nicht mehr weiter und habe solche Angst. Was ist das? Mein Kopf tut auch oft weh. Damit habe ich seit meiner Kindheit zu kämpfen. Entwedee verspüre ich einen enormen Druck hinter den Augen oder migräneartige, einseitige Stichschmerzen. Ich werde immer inkompetenter und das logische Denken fällt mir immer schwerer. Und das mit der Sprache belastet mich am meisten. Als würde ich Stück für Stück die Sprache verlernen. Ich weiß nicht ob es etwas damit zu tun hat, aber neulich hat mein Augenarzt gesagt, dass ich einen Pseudotumor cerebri haben könnte. Dies glaube ich aber eher weniger. Ich habe schon mein ganzes Leben lang Kopfschmerzen.

Ich wäre mehr als nur dankbar für Hilfe.
Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von justAnormaldude, 7

Ich habe auch grad eine schwere Zeit.  Bin m 16  und hab keine logische oder 100% klare Antwort drauf.  Vllt ist das pubertär oder so.  Aber viele Ärzte zu denenen man geht finden häufig nichts und tun auch nicht viel.) auserdem bekämpfen sie dann die Symptome sehr häufig und nicht das Problem Viele Ärzte gehören krass weggeboxt weil sie Idioten sind.  Und auf diesen Foren finden man auch keine schlauen Antworten.  Ich würde aber sagen es liegt an der Psyche und je nach dem auch an der inneren Einstellung. 

Kommentar von LunaViolet ,

Hast vermutlich recht, vielen dank..Ich hoffe, dass du es schnell durch deine schwere Zeit schaffst.:)

Antwort
von Nothin, 54

Isst du genug bzw. trinkst du auch genug? Aber wenn du schon ein ganzes Leben lang Kopfschmerzen hast, würde ich an deiner Stelle direkt zum (Not)Arzt

Kommentar von LunaViolet ,

Ich esse sehr unregelmäßig. Mal esse ich für mehrere Stunden nichts und dann esse ich zu viel (ungesundes). Ich bin jedoch nicht über-/untergewichtig. Eher normalgewichtig. Und ich habe schon alles versucht wegen den Kopfschmerzen, die Ärzte meinen, dass da nichts Auffälliges ist. Kann aber auch Migräne sein, da meine Mutter auch Migräne hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community