Frage von Niko32001, 41

Was stimmt mit meinem Bruder nicht?

Mein Bruder ist 22 und macht immer diese "Geräusche" mit seinem Hals, Atemstörung. Das macht er von sich selbst aus, er denkt nie daran. Ja er spielt viel Computer. Ich bin aber deutlich länger am Computer als er, da ich zuHause Freizeit habe. -> Ich geh arbeiten von 9 bis 19 Uhr und hab dann nichts zu lernen.-> Kann machen was ich will.. Er jedenfalls studiert schon seit 2 Jahren. Und hat "keine Freizeit" da er von der Uni kommt und immer am Lernen ist. Und da bleibt ihm keine Zeit fürs Zocken. Nur wenn Wochenende ist oder er Ferien hat. So wie jetzt... Wie gesagt ich spiele viel mehr als er. Und ja ich gebe zu ich hatte die selben Atemstörung. Aber ich habe mich darauf Konzentriert und es behoben. Da ich mich auf meine Atmung konzentriere. Ich atme ganz normal. Bei meinem Bruder scheint mir das unmöglich zu sein. Ihm kannst du sagen was du willst. Ich sag immer . Konzentrier dich doch auf deine Atmung das ist nicht gut, wenn du so weiter machst. JaJa sagt er. Beim erstenmal wenn er wieder Konzentriert ist fängts wieder an. -> Es ist schon fast "normal" bei ihm, das zu machen (Er denkt innerlich, er braucht diese Geräusche um konzentrierter zu sein). Wieso fällt ihm das so schwer ?? Welche Übungen kann er machen. Ich habs alleine geschafft. Er wird es nicht schaffen, von selbst. Achja Augenzuckungen hab ich fast vergessen, die hat er auch. Aber man sieht es kaum noch bei ihm. Sehr selten das Augenzucken.. Schon fast behoben (war früher auch sehr schlimm). Ich hatte ebenfalls diese Augenzuckungen. Habe sie durch Konzentration auch ganz behoben. Also bitte gibt mir Ratschläge, die ich ihm ans Herz legen kann. Und jetzt nicht schreiben, er solle kein Computer mehr spielen bitte. Wie gesagt er spielt selten. Und selbst wenn er in seiner Lernphase ist, hat er die Ticks. -> Er hat die Atemstörungen immer, nicht nur wenn er am Computer ist. Hauptsächlich wenn er konzentriert ist.

Antwort
von skyberlin, 22

Da können Entspannungsübungen, Yoga, Sport und Bewegung weiterhelfen, um den sensorischen Stau der Sinnesorgane, Augen & Ohren, plus Verkrampfung am Rechner irgendwie abzubauen. Ausgleich ist da wirklich hilfreich.

Ticks sind ja stereotype Wiederholungen unsinniger Verhaltensweisen. Da können die o.g. Übungen weiterhelfen.

Antwort
von annamagdalena21, 5

Das kommt vielleicht vom vielen stress ich meine studieren... er sollte sich einfach mal entspannen ;) Yoga und ähnliche sachen sind auch gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community