Frage von Blingding, 69

Was stimmt in meiner Partnerschaft nicht, dass ich mich nach anderem sehne?

Ich und mein Freund sind ein halbes Jahr zusammen. Allerdings sind wir erst 16/17 aber wir reden über alles und es passt auch alles eigentlich, er geht auch auf Probleme ein wenns welche gibt meinerseits und auch umgekehrt, aber irgendwie habe ich trotzdem manchmal das Gefühl das Verliebtsein fehlt und ich verpasse was, da ich doch erst 17 bin. Wir haben auch noch nicht miteinander geschlafen (bin Jungfrau).. trotzdem find ich zurzeit immer mehr andere Jungs attraktiv, aber denke dabei nicht an eine Beziehung mit anderen sondern mehr nur nach Flirten/Knutschen/Sex.. beziehungsmäßig bin ich gerne mit meinem Freund aber Schmetterlinge fehlen mir irgendwie.. bin ich vielleicht für was Ernstes noch nicht bereit? Ich möchte ihn aber auch nicht verlieren aber ja.. was ist eure Meinung dazu? LG Blingding

Antwort
von MissRatlos1988, 38

Ich denke, dass du einfach noch nicht genug Erfahrungen gesammelt hast oder dich noch nicht richtig ausgelebt hast. Also wenn du verstehst was ich meine. in dem alter ist es eigentlich normal, neue Erfahrungen zu sammeln und neues zu erleben. Die wenigsten binden sich da schon fest an jemanden.

Kommentar von Blingding ,

Danke ja das wird auch so sein .. ich hab auch grade irgendwie bei paar Liedern nur an einen Anderen gedacht (der ein bisschen auf mich steht) und jetzt fast zu weinen begonnen weil ich mich so schlecht fühle wenn ich einen Freund habe und meine Gedanken bei nem Anderen sind.. weil mein Freund mich so liebt und das Wochenende wieder so schön eigentlich mit ihm war..

Kommentar von MissRatlos1988 ,

genieß einfach eure gemeinsame Zeit. wenn ihr euch auseinander gelebt habt, egal wann dieser Zeitpunkt auch kommen mag, solltest du bloß ehrlich sein und nicht mit seinen Gefühlen weiter spielen. dann hast du auch keinen Grund, dich schlecht zu fühlen, wenn du dich fair verhalten hast

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 30

Sei mir nicht böse, aber es sieht so aus das Du nicht wirklich verliebt bist. Ich mache das nicht an dem Bauchkribbeln fest, aber ganz allgemein ist er eher wie ein bester Freund. Auch das ihr noch nicht miteinander geschlafen habt ist nicht schlimm, aber wenn man verliebt ist, dann will man dem anderen nah sein. Sich küssen, knutschen, berühren. ..

Kommentar von Blingding ,

wir küssen uns auch und streicheln uns, sind uns sehr nahe, und dass will ich auch alles, kann gar nicht die finger von ihm lassen, und mag es auch sehr wenn er mich berührt etc wir hatten auch schon oral undso was, aber irgendwie hab ich trotzdem eben das schmetterlings gefühl bei ihm wenig und immer öfter bei anderen, bei "neuem"

Kommentar von Phantom15 ,

Das Sexuelle ist das eine, aber Gefühle der andere Art sind eben auch sehr wichtig. Vor allem, weil ihr erst ein 1/2 Jahr zusammen seid.

Kommentar von Blingding ,

mit berühren mein ich aber eh mehr im gesicht streicheln während man sich in die augenschaut und kuscheln undso, weniger das sexuelle

Antwort
von JTKirk2000, 16

Ich weiß nicht, was Dir an Deiner Partnerschaft fehlt, aber das Folgende weiß ich: Als ich mit meiner Jugendliebe zusammen war, war es im Prinzip nichts weiter als eine reine Freundschaft - so glaubte ich jedenfalls. Als sie sich jedoch wegen einer innerfamiliären Krise zurückzog (wir beide waren ohnehin schon introvertiert und so viel der Kontakt dann noch viel schwerer, besonders auch, weil sie knapp ein halbes Jahr später, im Gegensatz zu mir, aufs Gymnasium wechselte) merkte ich den Verlust umso intensiver und fühlte zum ersten Mal Liebeskummer. Nur war es da allerdings bereits zu spät, eben weil sie sich so komplett zurückgezogen hat.

Wenn Dein Freund mit einer Art von offenen Beziehung kein Problem hat, dann versuche herauszufinden, was Dir in Eurer Beziehung fehlt, aber achte vor allem dabei darauf, dass es nie an Eurer Kommunikation zu kurz kommt, und Du seine Gefühle nicht verletzt. Ebenso sollte dies aber auch auf Gegenseitigkeit beruhen. Im Zweifelsfall bricht der Kontakt viel zu leicht ab, weil man sich emotional verletzt hat und man merkt oft leider erst zu spät, was man wirklich hatte, wenn man es nämlich nicht mehr zurückholen kann.

Ich wünsche Euch jedenfalls, dass, wenn ihr die richtigen füreinander seid, dass ihr miteinander wirklich glücklich werdet. Liebe ist nach meinem Verständnis keineswegs vom Alter abhängig. Ich war 10 Jahre alt, als meine Jugendliebe mit einer einfachen Freundschaft begann und ich war 13 Jahre alt, als diese Krise in der Familie meiner ersten Freundin diese Freundschaft/Liebe zerstörte. Danach war ich emotional derart gebrochen, dass ich gut 8 Jahre lang kein noch so geringes Interesse hatte, auch nur ansatzweise eine ähnliche Beziehung einzugehen. 

Wenn ich Euch durch diesen Rat eine derart negative Erfahrung ersparen kann, hat diese Antwort ihren Zweck erfüllt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community