Frage von ArmenienJerewan, 153

Was stimmt denn nun, jahrelane Verwirrung?

Ich befasse mich seit kurzem über das World Trade Center, einerseits heißt es, es waren Terroristen, aber andererseits heißt es, es war Amerika selber. Aber würde Amerika wirklich über 2000 Menschenleben und einen immensen Wirtschaftlichen Schaden anrichten, wenn sie ihr eigenes Land "angreifen" Quellen besagen, die Regierung hat es aus gründen eines Kriegs gegen Afghanistan getan, aber wiederum gibt es ja Videos wo die Flugzeuge in die Türme krachen. Also meine Frage, was stimmt denn nun, war es wirklich ein Anschlag von Terroristen oder doch die eigene Regierung?

Antwort
von RichardSharpe, 70

Meiner Meinung nach waren es Terroristen, aber da ja hier genügend Verschwörungstheoretiker registriert sind, wird es etliche Antworten geben, in denen das Gegenteil steht.

Antwort
von Tarsia, 98

Da gibt es unzählige Verschwörungstheorien zu und genau wissen tut es doch niemand.

Kommentar von gentleman2000 ,

Es gibt Theorien, nicht "Verschwörungstheorien". Letzteres ist bereits eine Wertung.

Antwort
von Fielkeinnameein, 19

Hey,

man weiß nicht genau was stimmt. 

Das einzige was man sicher sagen kann ist das Flugzeuge in die Gebäude geflogen sind und 2 davon eingestürzt sind aber der Rest drum herum ist mehr als merkwürdig.

Es gibt einfach zu viele unbeantwortete Fragen von Seiten der Regierung (die man auch nicht stellen darf ohne als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt zu werden) und der Punkt das sie ihre Daten auf denen ihre abschließenden Berichte beruhen nicht freigeben, zeigt doch das sie etwas zu verheimlichen haben. 

Irgendwann werden wir die wahren Hintergründe schon erfahren.

Mfg

Antwort
von Pokentier, 49

Du hast der Frage an sich schon selbst Wind aus den Segeln genommen, als du schriebst "Ich befasse mich seit kurzem". Seit kurzem reicht bei weitem nicht, um einen Überblick zu bekommen über das, was behauptet, bewiesen, geschrieben, berichtet o.ä. wird.

Es gibt zu diesem Thema keine objektiven Quellen, jede Quelle wird mit einer gewissen Absicht geschrieben, und jede Quelle wird nur "Argumente" für die Seite aufbringen, auf die sie sich bekennen.

Wenn du dich auf zahlreiche Verschwörungstheorien beziehst, kannst du beruhigt sein, es gibt bis heute nicht eine Theorie, die nicht entweder widerlegt oder frei erfunden ist. Leider halten diese sich immer aufrecht, da sie einfach sehr schnell verbreitet haben, und der Gesinnung, jede Politik habe Dreck am stecken, sehr gut in den Kram passt.

Es kamen übrigens knapp 3000 Menschen um Leben, nicht nur etwas über 2000. 

Die Quellen, auf die du dich beziehst, wären durchaus relevant, ich würde mal behaupten, dass die Quellen entweder von irgendwelchen Bloggern stammen, von "YoutTube-Wissenschaftlern" verfasst wurden, oder von Anti-westlichen Seiten verbreitet wurden. Und dann gibt es nach die allgegenwärtigen "Aufklärer" á la Anonymous.

Vereinfacht kann man es so ausdrücken: Es gab Hinweise, es gab Anzeichen, und der Ära Bush kam es wohl in der Tat ganz gelegen, allerdings ist es auszuschließen, dass der Angriff von der Staatsführung selbst veranlasst wurde oder gar selbst durchgeführt wurde. Ja, die USA unter Bush hätte durchaus Gründe dafür gehabt, und haben dieses Ereignis auch zu gern für eigene Zwecke genutzt, man beachte mal, wie schnell man in Afghanistan und im Irak war, aber sämtliche Verschwörungstheorien, über Stahl schmilzt nicht durch Feuer, das waren Fernlenkraketen, über Sprengungen, bist hin zum "Das waren die Juden", sind falsch, widerlegt, aus dem Zusammenhang gerissen, oder einfach frei erfunden oder einfach.

Antwort
von Smilie7, 54

1933; Hitler steckte Deutsche Soldaten in Polnische Uniformen, die denn Deutschen Rundfunksender in Gleiwitz überfielen. Somit hatte er einen Grund polen den Krieg zu erklären.

2001; USA inszenierte einen Terroranschlag auf die WTC. um gegen Afghanistan Krieg führen zu können um an Öl heranzukommen.

Kann sein oder nicht sein. Währe ja nicht das erste mal, das ein Politiker lügt.

Außerdem finde ich es sehr seltsam das ein Flugzeug (man muss sich nur anschauen aus welchen Materialien ein Flugzeug besteht! ) sich locker durch ein Vogel beschädigen lässt?!  

http://www.telegraph.co.uk/travel/news/Bird-strike-rips-bloody-hole-in-plane/

https://de.pinterest.com/pin/287034176222662064/

aber durch ein Gebäude aus Stahl etc. Fliegt wie ein heißes Messer durch Butter!

Wenn ein Vogel schon so ein Schaden anrichten kann, wie sieht es erst dann aus wenn so ein Flugzeugt gegen ein Gebäude kracht?

Jeder Mensch müsste eigentlich denken " da stimmt etwas nicht!"

Solltest du dir unbedingt mal ansehen!

Das ist meine Meinung dazu!

Kommentar von ArmenienJerewan ,

Ja eben, wie das " Flugzeug " einfach darin verschwindet, egal von welcher Seite man die aufnahmen unzähliger Menschen sieht, dass Flugzeug kommt auf keiner Seite mehr raus, so als ob es darin verschwunden ist, sehr seltsam..

Danke für deine Meinung :)

Kommentar von PatrickLassan ,


dass Flugzeug kommt auf keiner Seite mehr raus, so als ob es darin verschwunden ist


Weil es beim Aufprall zerfetzt wurde.

Übrigens: Schon mal etwas von Occams Razor gehört?

https://de.wikipedia.org/wiki/Ockhams\_Rasiermesser

Kommentar von PatrickLassan ,

aber durch ein Gebäude aus Stahl etc. Fliegt wie ein heißes Messer durch Butter!

Die Flugzeuge wurden beim Aufprall völlig zerfetzt, daher ist der Vergleich unzutreffend.

Antwort
von gentleman2000, 92

Damit du dir ein Bild davon machen kannst, wozu Regierungen bereit sind, kannst du dich ja zwischendurch mal kurz mit "Gladio" beschäftigen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gladio

Dann werden schon mal einige Märchenvorstellungen zurechtgerückt.

Kommentar von gentleman2000 ,
Kommentar von RichardSharpe ,

Dort kann man auch das lesen:

Da das Dokument von John F. Kennedy abgelehnt wurde, blieb Operation Northwoods ein Entwurf ohne tiefgreifende Folgen für die kurz darauf folgende Kubakrise.

Kommentar von gentleman2000 ,

Na und? Es geht darum, was für Pläne Politiker tatsächlich entwerfen. Kennedy hatte es abgelehnt. Und wenn nicht Kennedy regiert hätte? "Gladio" und der Terroranschlag am Bahnhof von Bologna sind ein weiteres sehr gutes Beispiel für den "reality check".

Kommentar von RichardSharpe ,

Es geht darum, was für Pläne Politiker tatsächlich entwerfen.

Der Plan wurde aber nicht von Politikern entworfen, sondern vom Militär. 

Kommentar von gentleman2000 ,

Das sind irrelevante Details. Sind etwa Geheimdienste, Militär und Regierungen schön sauber voneinander getrennt?

Kommentar von RichardSharpe ,

Irrelevant, weil sie nicht zu deiner Wahrnehmung der Realität passen?

Kommentar von gentleman2000 ,

Ich hab dazu ja schon was gesagt in meinem Vorkommentar, d.h. in Sachen Trennung von Militär, Geheimdienst und Regierung. Scheinst du nicht lesen zu wollen. Wie kann man nach Gladio, Snowden, Plutoniumvergiftung von Litwinenko usw. usw. noch von einer "Realität" im Sinne einer romantischen Märchenwelt sprechen? 

Kommentar von RichardSharpe ,

Ich sehe die Realität durchaus nicht als 'romantische Märchenwelt', ich sehe sie nur anders als du.

Antwort
von Potts86, 69

Das hat die Bush Familie alles selbst eingefädelt. Das WTC hat Unmengen Geld verschlungen und da ja Menschenleben nichts Wert sind hat man einfach einen Terrorangriff inszeniert. Abreißen wäre zu teuer gewesen wegen der Asbest verseuchten Bausubstanz und das Geld hätte wiederum bei ihrer Vernichtungsmarschenerie gefehlt. Und da man ja immer einen Grund braucht um das nächste Volk die gelobte Demokratie zu bringen sucht man sich halt böse Menschen (Taliban) denen man den Schwarzen Peter zu schieben kann.

Antwort
von HMilch1988, 82

Das kann dir keiner sagen... du kannst ja zu G. Bush fahren, ihn kidnappen, ihm Wahrheitsserum injizieren und dann solltest du die Antwort haben ;)

Es ist wie beim Beginn des 2. Weltkrieges 1939. Polnische Truppen haben eine Radiostation überfallen, darauf hin ist die Wehrmacht in Polen einmarschiert (,,Bombe mit Bombe vergolten"). Bis heute kann nicht belegt werden, was wahr ist und was nicht... aber man wusste.. Hitler wollte einen Lebensraum im Osten erschließen und Bush wollte ständig Öl.

 

Kommentar von ArmenienJerewan ,

Jo werde ich machen XD trotzdem danke für deine Antwort :)

Kommentar von RichardSharpe ,

Die Vorgänge um den 'Reichssender Gleiwitz' sind geklärt, das war inszeniert.

Kommentar von PatrickLassan ,

Bush wollte ständig Öl.

Dumm nur, dass es in Afghanistan kein Öl gibt.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Von den anderen Rohstoffen mal abgesehen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Die man wegen der fehlenden Infrastruktur des Landes zur Zeit nicht nutzen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community