Frage von 0PinkUnicorn0, 27

Was stimmt denn nicht mit mir, geht es jemandem ähnlich?

Wenn ich viel zu tun habe, einen vollen Tagesplan und viele (körperliche) Aufgaben,( zB morgens um halb 6 raus, Stall, reiten, aufs Turnier fahren, nochmal führen ect., heim und dann noch weggehen) dann fühle ich mich ausgeglichen und bin zufrieden, denke nicht unnötig über irgendetwas nach. Aber sobald das nicht so ist, sei es z.B. ich bin um 18 Uhr zu Hause und muss "nur noch" paar Hausi machen, bin ich unkonzentriert, nervös, arbeite uneffektiv und fühle mich sofort gelangweilt. ich lerne nicht viel für die Schule, habe trotzdem einen Schnitt von 2,1. ich spare an für mein Lernen unnötigen Sachen und erledige Hausis meist nur in der Bahn xD Wenn ich "Leerlauf" habe, denke ich halt oft über Dinge nach und dramatisiere sie schnell und weiß gleichzeitig wie albern das ist. Ich habe auch vor ein paar Wochen mal angefangen, immer wieder mein Handgelenk mit einer Schere aufzukratzen wenn ich mich schlecht gefühlt habe... Mach ich mir unbewusst zu viel Druck?Mir haben schon ein paar mal Leute gesagt, ich wäre so verbissen, obwohl mir das selbst nicht auffällt, also nicht im Negativen (Bin ein ehrgeiziger Mensch) Geht es vielleicht irgendjemand ähnlich? Bin w/16 Danke schonmal

Antwort
von nxmix, 12

Ja das kann durchaus sein:) auch wenn es nur unbewusst ist

Versuch dich einfach mal hinzusetzten und nichts zu machen 

Vlt bisschen musik hören und am handy sein. Versuch dich zu enstpannen und denk über deinen tag nach:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community