Frage von AnaCataleya, 71

Was steht mir zu mit 19 Jahren (Unterhalt)?

Hallo. Ich bin 19 Jahre alt und wohne bei meiner Mutter. Mit 18 habe ich eine Ausbildung begonnen, die ich aber abgebrochen habe und jetzt bin ich auf einer Schule um mein Abitur nach zu holen. Mein Vater zahlt seitdem 18 Lebensjahr kein Unterhalt für mich. Ich habe ihn mehr mals darum gebeten aber er möchte dem nicht nachkommen. Ist er denn nun dazu verpflichtet mir monatlich Unterhalt zu zahlen wenn ja wie viel wäre mir zugesprochen? Und war er in meinem Ausbildung Jahr auch dazu verpflichtet? Vielen Dank im voraus.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld, 27

Wenn der Abbruch deiner Erstausbildung deine erste Verfehlung war,dann stünde dir auch jetzt Unterhalt zu,wenn du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium hast !

Ab deinem 18 Lebensjahr sind beide Elternteile zum Barunterhalt verpflichtet,es kommt also auf das relevante Nettoeinkommen beider Elternteile an und du musst ab 18 deinen Unterhaltsanspruch selber geltend machen.

Auch in deiner Ausbildung die du abgebrochen hast hätte dir bei Leistungsfähigkeit Barunterhalt zumindest vom Vater zugestanden,deine Mutter hätte diesen auch mit Unterbringung usw.erbringen können bzw.hat sie ja gemacht,wenn du bei ihr gewohnt hast.

Du musst also nachweisen können das du Anspruch auf Unterhalt hast,also z.B. eine Kopie der Schulbescheinigung deinem Vater schicken und dazu musst du ihn am besten Schriftlich auffordern Unterhalt zu zahlen.

Das solltest du dann am besten per Einschreiben mit Rückschein machen,denn dann muss er den Empfang bestätigen und du hast etwas in der Hand.

Denn erst wenn du nachweislich Unterhalt gefordert hast und Leistungsfähigkeit bestand,hättest du die Möglichkeit rückwirkend Unterhalt notfalls einzuklagen,denn hättest du ihn mit der Unterhaltszahlung in Verzug gesetzt.

Am besten wäre es wenn du im Schreiben dann eine Frist angibst,ich würde mal sagen max. 4 Wochen,dann leitest du weitere Schritte ein und du solltest ggf.einen Nachweis in Kopie über das Einkommen deiner Mutter beifügen,dann kann er berechnen lassen was er zahlen müsste.

Wenn er nicht darauf reagiert,dann leitest du notfalls die angekündigten weiteren Schritte ein,also dann Anwalt suchen und einklagen.

Dazu kannst du dir einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen,wenn du dir das finanziell nicht leisten kannst,dann zahlst du nichts.

Antwort
von rodney2016, 18

Von deinem Alter her sind deine Eltern schon noch unterhaltspflichtig für dich aber:

du hast deine Ausbildung abgebrochen und dir keine neue Ausbildungsstelle gesucht. D.h. dein Unterhaltsanspruch könnte u.U. erloschen sein.

Lies mal hier:

http://www.datentransfer24.de/unterhalt-abbruch-ausbildung.html

Antwort
von ichweisnix, 8

Grundsätzlich richtet sich der Unterhaltsanspruch wenn dann an beide Eltern im Verhältnis der Leistungsfähigkeit.

Da Sie noch bei der Mutter wohnen und zur Schule gehen sind sie sogar priviligiert, d.h. bezüglich Rang und Erwerbsobligenheit minderjährigen Kindern gleichgestellt.

Beim Ausbildungsabbruch kommt es darauf an, zu welchen Zeitpunkt und warum abgebrochen wurde. Ein einmaliger Wechsel im ersten Jahr ist aber kein Problem.

Und war er in meinem Ausbildung Jahr auch dazu verpflichtet?

Dem Grund nach ja. Zu beachten ist, das ein Ausbildungsentgelt obligatorisches Einkommen ist und daher für den Bedarf einzusetzen. Das kann den Unterhaltsanspruch reduzieren oder ganz entfallen lassen. Ferner  kann der Unterhalt nicht rückwirkend gefordert werden. D.h. eine Geltendmachung ist erst ab den Zeitpunkt möglich, ab den der Unterhalt auch gefordert wurde.

Antwort
von petrapetra64, 2

Ab 18 Jahren muss der Unterhalt neu berechnet werden, denn beide Elternteile sind Unterhaltspflichtig, daher muss geschaut werden, was beide Elternteile verdienen, rückwirkend ist kein Unterhalt einforderbar, es sei denn, du kannst nachweisen, dass du ihn schriftlich dazu aufgefordert hast. 

Während deiner Ausbildung wird dein Ausbildungsgehalt gegengerechnet (abzüglich 90 Euro), ebenso wie dein Kindergeld, sodass meistens kein weiterer Unterhaltsanspruch besteht. 

Was du nun tun musst, du musst einen Anwalt aufsuchen, der wird die Gehaltsnachweise von beiden Eltern einfordern und einen Unterhaltsanspruch berechnet und ggf. einfordern. Du kannst für die Beratung einen Schein beim Amtsgericht holen, der kostet nicht viel, mehr musst du dann nicht zahlen. Muss vor Gericht geklagt werden, bekommst du Prozesskostenhilfe. 

Du musst deinem Vater deinen Anspruch und Ausbildungsstatus (derzeit Schulbesuch) nachweisen.

Antwort
von fenya145, 31

Und er ist bis zu deinem 25 lebensjahr Zahlung s Pflichtig ausser du schließt vorher eine Ausbildung ab

in der Ausbildung kommz esse drauf an. Steht dir zb im monat 700€ zu (weil sein Gehalt so hoch ist) und die Ausbildungsvergütung beträgt nur 450€ muss er die Differenz zahlen. 

Antwort
von fenya145, 32

Es gibt Tabellen dafür 

kommt auf das Einkommen und euren Wohnsitz an. Einfach mal Google n

Antwort
von Icekeks77, 34

Väter müssen nur bis zum 18 Lebensjahr Unterhalt zahlen,dann nicht mehr.Sobald du deinen 18.Geburtstag hast,erlischt die Zahlungspflicht.War bei meinem auch so.Und das du deine Ausbildung geschmissen hast,die schuld trägst du doch selber.Dafür kannst du doch jetzt nicht fordern das dein Vater weiter für dich zahlen muss.Jaja,das ist das wahre ernste Leben.JETZT lernste das mal kennen wie das ist.

Kommentar von scharrvogel ,

warum schreibst du unsinn, wenn du nix weißt? die zahlungspflicht erlischt nicht wenn man 18 ist. er hat einen anspruch, da er in der schule ist.

Kommentar von Icekeks77 ,

weil das bei mir auch so war.Ich hab seit meinem 4.Lebensjahr einen Stiefvater und mein richtiger Vater hat auch nur bis zum 18 gezahlt,und ich habe sogar 2 Ausbildungen gemacht und den Bund besucht..Vielleicht hat sich einiges geändert in der Zeit,das ich 18 wurde ist schon etwas her

Kommentar von scharrvogel ,

dann war dein vater nicht leistungsfähig oder du hast den unterhalt nicht eingefordert. falsch ist es trotzdem. dumm gelaufen unter umständen in deinem fall.

Kommentar von AnaCataleya ,

Oh nein das hast du falsch verstanden ich kenne nur viele wo der Vater wärend der Ausbildung zahlt und welche bei dem der Vater das nicht macht. 

Antwort
von scharrvogel, 14

ab 18 jahre, sind beide eltern unterhaltspflichtig. also fordere deine eltern auf ihr einkommen offen zu legen und lass den unterhalt von einem anwalt prüfen. mutti leistet unterhalt in form von wohnung, klamotten etc und vati dann eben weiter in form von geld. davon zahlst du deine kosten an mutti: miete, strom, telefon etc.

Antwort
von diekuh110, 35

unterhalt hängt vom einkommen ab. darum kann dir hier keine zahlen nennen.

alles andere ist ein thema für einen anwalt wenn du darauf bestehst

Antwort
von Dave0000, 29

Wieviel ist von seinem Einkommen abhängig
Und festlegen kann das nur ein Gericht
Wenn er freiwillig nichts oder deines Erachtens zu wenig zahlt bleibt nur einklagen
Evtl gibt es vorschusskassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community