Frage von draqidraqomon, 53

Was steht mir zu bei der Jobbörse?

Habe das Problem das meine Chefin laden schließt und ich "gekündigt"habe besser gesagt nicht mehr dort länger arbeiten wollte aus verschiednen gründen. Sie hat dann gemeint die schreibt mir die Kündigung.. Die Kündigung ist der letzte Mist sie stellt mich schlecht da und ich hätte gekündigt. Obwohl sie meinte sie kündigt mich. So zu meiner Frage. Ich möchte in eine eigene Wohnung ziehen um arbeiten gehen zu können da ich meinem "Dorf" keine Arbeit finde und es keine stellen gibt.
Bekomme ich was von Jobcenter? Arbeitsamt zahlt mir nichts.. Brauche nur für kurze Zeit Miete und unterhalt biss ich meinen neuen Job habe.
Bin 20 Jahre alt und habe eine Ausbildung.
Steht mir was zu? Ja wieviel? Und bis wieviel darf die Wohnung sein? Und darf meine Partnerin mit einziehen?

Entschuldige mich für die Schreibweise 😅

Danke für jede sinnvolle Antwort schöne Woche noch ;)

Antwort
von Rainer60, 17

Dir steht es zu, dass die Jobbörse Dir einen Job vermittelt, damit Du wieder am Leben teilnehmen kannst und nicht weiter in Abhängigkeit der Gesellschaft leben musst. Oder ist es Dir lieber nur Kohle abzugreifen?

Kommentar von draqidraqomon ,

Ich möchte natürlich nicht von Amt oder sonnst was leben!

Nur um mir einen Job suchen zu können muss ich in eine andere Stadt ziehen..

Dort habe ich keinen zu dem ich könnte..
Also bräuchte ich erstmal eine Wohnung

Antwort
von Laury95, 37

Von zuhause ausziehen darfst du nur bei besonderen Ausnahmen U25. zb. wenn deine Eltern dich rausschmeißen würden. Allein die Aussage " Dort gibt es bessere Arbeit" bringt nichts. Du müsstest beweisen, dass du bereits eine Stelle sicher hast und diese zu weit vom Elternhaus entfernt liegt.

Kommentar von Laury95 ,

Mit der Kündigung hast du auch noch eine Sperrzeit.

Kommentar von draqidraqomon ,

Wohne schon lange nicht mehr bei meinen Eltern und habe Gründe dafür..

Kommentar von Laury95 ,

Dann musst du trotzdem einen Grund für einen Umzug haben. Du solltest dir mal einen Beratungstermin bei der Agentur für Arbeit holen.

Kommentar von draqidraqomon ,

Achso, habe einige Freunde die haben nie gearbeitet keine Probleme daheim kein Stress nichts arbeiten nicht und bekommen alles bezahlt?

Kommentar von Laury95 ,

Ja, Geld bekommst du auch. Aber mit dem Auszug ist das was anderes. Jeder arbeitslose kann ALG2 beantragen. Aber du würdest ALG1 beziehen, da du ja gearbeitet hast. Und das ist ein gewisser Teil vom Lohn.

Kommentar von draqidraqomon ,

Wie was anderes?

Kommentar von Laury95 ,

Wie gesagt, ein Auszug muss bei U25 immer genehmigt werden, sonst wird die Miete nicht übernommen. Und für einen Auszug muss man Gründe haben.

Wenn du umziehst, ist es meist so, dass dann der Umzug nicht bezahlt wird und die Kaution auch nicht. Aber die angemessene Miete wird eigentlich immer übernommen. Auch wenn du keinen Grund hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community