Was steht hinter diesen Formelzeichen: U, N, I bei der elektrischen Intuition/dem Transformator?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

U: Spannung

I: Stromstärke

N: Anzahl von Windungen

Wie man damit rechnet: Man hat zwei Spulen. Spule eins hat N1 Windungen, Spule zwei hat N2 Windungen. Wir legen nun an Spule eins eine Spannung an, nennen wir sie U1. Welche Spannung kommt dann bei Spule zwei raus? Die Spannung U2 mit

U2/U1=N2/N1

Die Spannungen verhalten sich also wie die Windungszahlen.

Bei den Stromstärken ist es umgekehrt:

I2/I1=N1/N2

Siehe auch http://www.leifiphysik.de/themenbereiche/transformator-fernubertragung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"wie man das alles so berechnet"... wie wäre es, wenn du dafür google bemühst, es gibt Seiten, die sich explizit dem Schulwissen widmen, da muss es nicht immer Wikipedia sein. 

U ist in der Physik normalerweise die elektrische Spannung (Einheit: V, Volt)
N ist die Windungszahl
I ist der elektrische Strom (Einheit: A, Ampere)

Beim Transformator gilt: 

U₁/U₂ = N₁/N₂ 
(Die Spannung ist auf der Seite höher, die die höhere Windungszahl hat)

I₁/I₂ = N₂/N₁
(Der Strom ist auf der Seite höher, die die niedrigere Windungszahl hat). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rananna1849
11.01.2016, 18:35

Danke. Ich habe wirklich gesucht, aber nein Problem war halt, das sich das mit dem von meiner Lehrerin widersprochen hat.

0