Was steht dazu im Koran?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Rasse - dieser Begriff wird normalerweise von Muslimen nicht benutzt. Das Wort „Rasse“ wird im Deutschen für Menschengruppen benutzt, die durch genetische Verschiedenheit definiert werden sollen. Dies gibt es im Islam nicht.

Die Menschen werden von Allah in Muslime und Nichtmuslime unterteilt. Für Allah ist jeder Mensch ein Muslim oder Nichtmuslim, egal ob groß, klein, weiblich, männlich, hell- oder dunkelhäutig, blau-oder braunäugig  usw. . Bei den Nichtmuslimen gibt es noch eine Unterscheidung in alle Nichtmuslime und in die sogenannten Ahl al-Kitab (= Leute der Schrift, Juden u. Christen) Von ihnen wird unter anderem in folgenden Koranversen gesprochen:

2:109; 3:64-65, 3:70-71, 3:75, 3:99, 3:110, 3:113, 3:199; 4:159, 4:171; 5:15, 5:19, 5:47, 5:59, 5:65, 5:68, 5:77; 7:96-97; 29:46.

Allah sieht jeden einzelnen Menschen an. Jeder einzelne Mensch ist auch nur Allah gegenüber verpflichtet. Allah fordert von jedem Mensch, dass er sich bei Lebzeiten, wenn er kann, sich mit dem Islam auseinandersetzt. Entweder er gehorcht dann Allah oder nicht.

Was mit jedem einzelnen Menschen am Tage des jüngsten Gerichtes passiert, ob er in die Hölle geht oder ins Paradies, wird Allah dann entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



Es beantwortet jetzt nicht direkt deine Frage aber ich wollte die Antwort von hambuurg3313 nicht so stehen lassen!

Ich finde Religionen dumm und die arabische Kultur ist in vielerlei Hinsicht fürn A****, aber trotzdem muss man gläubigen Muslimen (nicht gestörten Terroristen) gegenüber fair bleiben!
Es wird immer gerne etwas weggelassen, ich hab das wichtigste davon hier mal fett geschrieben:


"Und kämpft auf dem Weg Allahs gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, doch übertretet nicht. Wahrlich, Allah liebt nicht diejenigen, die übertreten. 

Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die
Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee,
bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn
der Ungläubigen.
Wenn sie aber aufhören, so ist Allah Allverzeihend, Barmherzig.
Und kämpft gegen sie, bis es keine Verwirrung (mehr) gibt und die Religion Allah gehört.

 Wenn sie
aber aufhören, so soll es keine Gewalttätigkeit geben außer gegen diejenigen, die Unrecht tun."



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im Quran steht eine Sure, der ungefähr so lautet:

"Tötet sie, wo auch immer ihr sie findet..."

Dies steht allerdings nicht direkt für die Christen oder Juden, sondern dies geht an Menschen, die nicht an Allah (bzw. Gott) glauben. Heute wird das von manchen radikalen Organisationen, u. a. dem IS oder Al-Qaida als das Töten von Andersgläubigen verstanden. Rassen, etc... kommen nicht vor! Christen sind keine Rasse!

Ich hoffe, dass ich mit meiner Meinung richtig liege.

Lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyBaylee
22.03.2016, 08:45

In welchem Zusammenhang steht denn dieser Satz?

0
Kommentar von hamza786
22.03.2016, 09:30

tötet sie wo immer ihr sie findet und vertreibt sie von wo sie euch vertrieben haben. damit ist die Verteidigung gemeint man darf sich doch wehren wenn man angegriffen wird und die isis sind aufjedenfall keine richtigen muslime sowas würde niemals ein muslim mschen .

0

Allah liebt jeden einzelnen Menschen und ist zu ihm Barmherzig.
Den Beweis dazu hat man wenn man sich denkt das auch die Menschen die keine Muslime sind von Allahs Erde Wasser trinken , Früchte essen usw.
Nur wird am jüngsten Tag nur der Islam von Allah angenommen .
Allah unterscheidet nicht anhand dessen  wie du aussiehst das ist alles unwichtig es zählt nur was du für ein Mensch bist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gambler2000
22.03.2016, 14:49

"Allah liebt nicht die Ungläubigen" - Sure 3, Vers 32

LG.

1
Kommentar von saidJ
22.03.2016, 15:08

ok tut mir leid ich muss mich korrigieren danke für den hinweis :)
ich meine allah ist barmherzig zu jeden .
danke schön

1

auch im christentum sind nicht alle gleich. den heiligen büchern nach sind da selbst frauen und männer nicht gleichgestellt.

ausserdem ist doch egasl was in irgendwelchen alten märchenbüchern steht. inzwischen sollte die meisten wissen das diese alle von menschen ausgedacht und geschrieben wurden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyBaylee
22.03.2016, 08:45

Meine Frage war nicht, ob die Bücher heutzutage "aktuell" sind... naja.. aber "danke".

1
Kommentar von BluBalu85
22.03.2016, 13:43

Die Bibel ist außerdem aktueller als die News die du dir morgen ansehen wirst

0

Wir sind alle Kinder Gottes, werden alle geliebt. Aber nur wer auch Gott/Allah/Jahwe/Natur/... liebt und entsprechend handelt, erzeugt ein Paradies auf Erden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BabyBaylee
22.03.2016, 08:45

Steht so auch in den Muslimischen Glaubensbüchern?

0
Kommentar von Tina4495
22.03.2016, 08:46

Sehr schöne Antwort!

0
Kommentar von SibTiger
22.03.2016, 10:44

Es gibt natürlich hoch anzurechnende Versuche von fortschrittlichen Muslimen, die Aussagen des Korans in eine etwas mehr metaphorische Richtung zu rücken, aber wenn man das Buch wörtlich nimmt, stößt man eher auf ein Gottesbild "Allah", das Ungläubige hasst und Satane auf sie sendet.

Es stellt sich höchstens die Frage, ob Christen im Islam auch als Ungläubige gelten oder nicht.

0
Kommentar von Hamburger02
22.03.2016, 11:04

Klar, jeder kann sehen, wie Moslems im Namen Allahs aus Syrien ein Paradies gemacht haben. 

Allerdings stelle ich mir auch die Frage, warum so viele Moslems ihr Paradies verlassen und unbedingt ins gottlose Deutschland wollen.

0

Was möchtest Du wissen?