wAs ssoll ich denn tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist ja kein Versagen wenn du mit 30 noch keine Familie hast. Du wirst schon den richtigen finden, du bist nur noch nicht bereit dazu. Lass dich von keinem fertig machen! Du kannst selber entscheiden was du machst, und wenn du enttäuscht wurdest, ist es normal niedergeschlagen zu sein. Vielleicht solltest du eine Therapie machen. Das klingt immer blöd, aber das hilft wahnsinnig gut, wenn du dich darauf einlässt. Ich war auch eine Zeit lang immer unglücklich, aber nach einer Therapie bin ich zu einem sehr fröhlichen Menschen geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also das (entschuldige die ausdrucksweise) finde ich echt schon ein bisschen assozial und fast schon unverschämt von deiner familie. Immerhin ist es dein leben und wenn du zeit brauchst um das zu verkraften dann sollten sie dir die geben. Ich an deiner stelle würde vesuchen mir das was deine familie sagt nicht zu arg ans herz zu legen. Versuch dich ein bisschen von ihnen zu distanzieren sodass du in ruhe runterkommen kannst dir über sachen kalr werden, entscheidungen für dein weiteres leben treffen und die sache verkraften kannst. lenk dich ab indem du zum beispiel viel raus gehst schöne filme anschaust, sport machst und vielleicht auch (wenn du dasgeld hast) eine schöne reise. Aber was ganz wichtig ist, vor allem weil du von deiner familie echt krasse sachen gesagt bekommen hast: Such dir einen Therapeuten, denn sonst wird das vermutlich immer schlimmer und du kannst nicht mehr froh sein. er/sie kann dir helfen die geschichte hinter dir zu lassen sodass du dich wieder öffnen kannst, keine depressionen mehr hast und auch die komentare von deiner Familie verarbeiten kannst. Auch wenn du "keine Lust auf jemanden" hast dann wird es dir doch weiter helfen und deshalb würde ich dir dringend raten dir mal fachliche unterstützung zu suchen.

Ich hoffe ich konnte dir ein klein wenig helfen und du findest bald jemanden mit dem du dich austauschen kannst und der dich auch versteht. Gute besserung!

LG hello05

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GF1207
16.02.2016, 23:36

Danke für Ihre Nachricht, es hat mir geholfen.

 Ich werde versuchen mit jmd zu reden, es ist auch schwierig, weil ich dachte ich brauche keine Hilfe, ich werde das alleine schaffen, aber ich merke, dass das nur noch schlimmer wird, ich kann mich nicht mehr konzentrieren, kann sehr schlecht schlafen, habe zugenommen (obwohl ich nicht viel esse), ich hasse Licht und würde am liebsten nur im Haus versteckt leben, keiner soll mich sehen, keiner..und dann kommt auch meine Familie mit deren Zwang, dass mich alles nur noch tiefer am Boden liegen macht. Das einzige was mir hilft, ist nur das Weinen, ich weine sehr viel und mein Hund, der bereitet mir ein Lächeln, sonst nichts. Ich will keine Menschen um mich, Menschen sind falsch, angefangen von deiner Familie, meine Schwester hasst mich, weil ich ihr immer die Wahrheit ins Gesicht sage, für meine Mutter bin ich sehr komisch, ich soll nicht immer so direkt sein (zB weil ich auf die Frage: Warum isst du kein Fleisch, ich ganz direkt geantwortet habe: Weil für mich kein Tier sterben muss) - ich soll so direkt nicht mehr sein, weil die Menschen sich eine schlechte Meinung über mich  bilden und ich so keinen Mann mehr abbekommen werde. So tragisch ist diese Situation für sie, dass meine Schwester auch Leute anlügt, dass ich doch einen Freund hätte (sie schämt sich, sie weiß nicht mehr was sie den Leuten von mir erzählen soll, jeder fragt nach mir und sie weiß nicht was sie sagen soll, also lügt sie sogar...so groß ist der Zwang in einigen Gesellschaften geworden, wenn man über 30 keine Familie hat.( sie jünger als ich und hat sogar 2 Kinder). Mich kotzt (entschuldigung) das sowas von an, dass mich das noch wütender macht und ich immer mehr am Boden  liege, weil ich  mir dann selber mehr vorwerfe, dass ich eine Versagerin bin. Ich würde ja auch eine Familie gründen, aber wenn ich noch nicht dafür bereit bin? ich  kann das nicht tun. Im Moment habe ich nur Angst und traue keinem mehr und hasse es, weil es mir sowas passiert ist, wenn ich weiß dass ich sowas nicht verdient hätte. 

0

Was du tun sollst kann ich dir leider nicht sagen. Aber ich verstehe dich und ich würde wahrscheinlich auch so empfinden wäre ich in deiner Situation. Lass dir nicht einreden, dass du Schuld bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?