Frage von Pitti0815, 158

Was "spürt" man von der Nikotin-Wirkung?

Ich hatte noch nie eine Zigarette auch nur in der Hand, habe aber mal eine Zigarre geraucht und Kautabak ausprobiert. In beiden Fällen konnte ich aber absolut keinerlei Wirkung wahrnehmen.

Wieso aber sind dann Millionen Menschen süchtig danach?

Wenn man mal die andere "große" Droge Alkohol damit vergleicht, dort braucht man ja nicht lange nach einer Wirkung suchen, diese ist ja sehr offensichtlich spürbar.

Was aber soll Nikotin konkret "fühlbar" bewirken oder gibt es das dabei gar nicht in vergleichbarem Umfang wie bei anderen Drogen?

Antwort
von Cola80, 85

Ich habe das Nikotinverlangen spätestens nach einer Stunde. Wenn man dann keine raucht fängt man an unruhig zu werden, zittern usw. Nikotin beruhigt. Aber halt nur für eine gewisse Zeit dann muss man nachtanken. Es ist schwer aufzuhören weil es nicht nur körperlich sondern auch geistig abhängig macht. Für mich ist es auch mit Gemütlichkeit verbunden. Die Kippe nach dem Essen ist sowieso die Wichtigste. Wer leicht aufhören kann hat eben kein starkes Abhängigkeitsgefühl. Jeder erlebt die Sucht anders. Ich z.B. könnte nie Alkoholikerin werden. Es schmeckt mir nicht und ich muss nach 8 Ouzo speien. Drum trink ich sehr selten. Übergeben ist eklig.

Antwort
von bbzzii, 86

Man hat halt keinen Rausch das einzige was man anfangs spürt ist ein.so genannter Nikotin Flash den spürt man aber nur bei den ersten Zigaretten. Die meisten haben einfach aus Dummheit angefangen. Mich hat es anfangs einfach immer beruhigt wenn ich eine geraucht habe und andere haben einfach angefangen weil sie es cool fanden

Antwort
von RosaHut, 32

Ich kann jetzt nur von mir reden, aber wenn ich ab und zu mal eine rauche dann bekomme ich ein Schwindelgefühl, das ich persönlich als angenehm und entspannend empfinde. Ich rauche einfach gerne mit meinen Freunden wenn wir weggehen, alleine mach ich das sehr selten. Es geht mir auch nicht direkt um den "Rausch", eher um das zusammen sein mit den Leuten, die ich mag.

Antwort
von yutub, 91

Es ist wie Appetit. Stell dir vor du hast unheimlich Appetit auf Schokolade aber bekommst einfach keine. So ähnlich kann man sich die "Schmacht" vorstellen. Wenn du sie dann endlich bekommst, bist du befriedigt. Das ist, finde ich, der beste Vergleich :)

Kommentar von Dailytwo ,

Sehr gut beschrieben, mit dem Unterschied das Zigaretten abhängig machen

Kommentar von john201050 ,

schokolade auch.

nur nicht so schnell. (rauchen spielt da mit heroin i.v. in einer liga)

Antwort
von Psylinchen23, 34

Von Nikotin fühlt man nichts es hat keinen Wirkstoff wie bei anderen Drogen. Es geht einfach nur um den Rauch der in die Lunge geht und das macht auf dauer süchtig. Einfach der drang etwas in der Hand zu halten und zu rauchen.

Antwort
von kalippo314, 43

Es ist schwer zu umschreiben, raucht man soviel dass man es merkt (z.B. eine Zigarette am Morgen, oder überhaupt als Nichtraucher) wird einem leicht schwindlig und man kriegt "einen dicken Kopf". Es ist ein sehr subtiles High das man hat. Es gibt aber bedeutend schönere Räusche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community