Frage von Timmonsky, 81

Was spürt ihr bei Liebe?

Wie bezeichnet ihr es z.B.?

Wie fühlt ihr die Liebe?

Wie seht ihr euren Partner/in?

Was macht ihr für ihn/sie?

Was sagt ihr übers Fremdgehen?

Und so weiter... was ist Liebe für euch, wie fühlt ihr es, was löst es aus? Einfach alles

(Rein aus Interessen)

Antwort
von Nashota, 32

Ich denke, ich hätte das Gefühl des Angekommen seins. Der Dauerparkplatz für´s Herz.

Die Theorie kenne ich, die Praxis fehlt noch.

Man soll die Bedürfnisse seines Partners kennen, achten und nach Möglichkeit gern erfüllen, wenn es nichts ist, was einen selbst total widerstrebt. Sicher teilt man nicht jedes Interesse oder Hobby und nicht jeder Wunsch ist realisierbar. Aber zu Kompromissen sollte jeder bereit sein, wenn es wie gesagt nichts ist, was man aus bestimmten Gründen für sich ablehnt.

Fremdgehen ist ein no go. Wer mehr als einen Partner braucht, soll sich nicht binden oder sich Partner suchen, der auch tägliche Abwechslung braucht.

Kommentar von Timmonsky ,

Danke für die Antwort ja finde ich auch wer einmal fremdgeht liebt seinen Partnern nicht

Antwort
von LimeKing, 31

Mein Herz wird schneller, ich fühle mich besser und ausgewogener

Kommentar von Timmonsky ,

Das hört sich schön an Danke

Kommentar von LimeKing ,

Wozu war das?

Kommentar von Timmonsky ,

Es interessiert mich einfach so ich hab mir gedacht wenn ich so liebe wie ich bin wie lieben andere was ist das für sie ein Gefühl jeder empfindet anders oder nicht?

Antwort
von Anusking, 43

Kribbeln im Bauch, Fressflash, unbändige Freude, man sucht Kontakt.

Antwort
von dave1001, 33

Es kribbelt im Bauch , Gefühle entwickeln sich , man ist glücklich

Kommentar von Timmonsky ,

Das ist ne schöne Antwort Danke 😄

Antwort
von EIfenstaub, 29

Ganz viel Wärme 

Zu Hause sein 

Geborgenheit 

Sehnsucht   

Sicherheit/Vertrauen

Platzen vor Glück 

Zunkunftsträume 

Geben ohne Erwartung 

Nehmen ohne Verpflichtung

Kommentar von Timmonsky ,

Das ist ja mal ne Antwort vielen Dank die Antwort ist wow

Kommentar von Nashota ,

Geben ohne Erwartung 

Nehmen ohne Verpflichtung

Hm, genau das ist für mich Augenwischerei. Und Letzteres der Einstieg zu Egoismus.

Kommentar von EIfenstaub ,

Warum? Kannst Du das auch begründen?

Kommentar von Nashota ,

Sicher kann ich das begründen, hab genug (schlechte) Erfahrung.

Von mir ausgehend: Was ich gebe, gebe ich gern und aus dem Herzen heraus. Deshalb habe ich aber auch eigene Wünsche. Und das bedeutet, auch wenn ich gerne gebe, freue ich mich, wenn etwas zurückkommt. Also wenn es einen Menschen gibt, der meine Bedürfnisse genauso ernst nimmt, wie ich seine Bedürfnisse nicht missachte.

Und nehmen ohne Verpflichtungen ist eine Denkweise, die vornehmlich nur Egoisten eigen ist.

Sicher muss man nicht für jeden Handschlag etwas zurückgeben.

Aber es gibt nachweislich genug Leute, die ein "Ist schon okay." als Dauerkarte für "Ich muss nichts tun." ansehen. Sprich, den kleinen gereichten Finger verstehen sie dann gern als gereichte, ganze Hand mit langen Arm dran.

Ich für meinen Teil lebe nach dem Motto Gegenverkehr. Wer das Wort und den Sinn erst googeln muss, ist für mich als Partner nicht wirklich tauglich.

Kommentar von EIfenstaub ,

grins...bei "Gegenverkehr" musste ich ja nu erst mal schmunzeln... 

Ansonsten kann ich Dir nur zustimmen.

Thema geben...klar, nur von Herzen, alles andere hätte auch wenig Wert. Es ist mir dann ein Bedürfnis. 

Nehmen..natürlich sollte es kein "cool, mach ichs mir bequem und genieße, kost ja nix" sein. Ich hatte jetzt eher an gegenseitige Liebe gedacht, in der man annehmen darf, weil es von Herzen gegeben wird, auch annehmen können muss, weil es dem anderen ebenso ein Bedürfnis ist wie mir.  

So als Tenor: Liebe ist kein Handel, in dem man alles gegeneinander aufrechnet. Ich gebe nichts, weil ich das noch schuldig bin und ich erwarte nichts, weil ich noch was gut habe.   

Liebe ist, wenn sich BEIDE jeden Tag neu überlegen, wie kann ich den anderen heute glücklich machen.

Kommentar von Nashota ,

Liebe ist, wenn sich BEIDE jeden Tag neu überlegen, wie kann ich den anderen heute glücklich machen.

Und genau das ist die Hürde, über die nur wenige Paare springen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten