Frage von TashaLiebDich, 87

Was spricht für euch gegen oder für die Existenz der menschliche Seele?

Welche Argumente lassen euch daran oder dagegen glauben, jede begründete Meinung ist gerne gesehen. :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 41

Geschichte

Die Seele als göttlicher Lebensatem, der uns am Leben erhält, ist
eine alte Vorstellung. Viele Völker haben Legenden, in denen Puppen durch Atem "beseelt" wurden. Auch in der Bibel wird Adam "beatmet".

Später führte zB das Interesse an der neue entdeckten
Elektrizität dazu, das man versuchte, Leichen durch Stromstöße wieder
den "Lebensfunken" zu geben.

Diese Gedanken sind entweder wissenschaftlich widerlegt, oder bleiben auf der Ebene einer unbewiesenen, religiösen Behauptung.

Wissenschaft

Gegen die Existenz einer Seele sprechen die bisherigen medizinischen Erkenntnisse zum menschlichen Bewusstsein.

Das Bewusstsein und damit auch unsere Selbstwahrnehmung als Individuum geht auf Vorgänge im Gehirn zurück. Werden wir bewusstlos, haben wir auch keine Selbstwahrnehmung mehr.

Mit dem Ende der Gehirnaktivität vergeht auch unser Bewusstsein, und damit auch unsere Persönlichkeit, das Ego, das Selbst.

Einen Beweis dafür, dass das Bewusstsein unabhängig von der elektrischen Aktivität im Gehirn bestehen kann, gibt es meines Wissens nach bislang nicht.

Somit ist die Vorstellung eines "ewigen Selbst", das den körperlichen Tod überdauert aus meiner Sicht als unwahrscheinlich anzusehen.

Weiteres

Die Schilderungen der Sichtungen von Seelen Verstorbener als "Geister" können durch Halluzinationen plausibel erklärt werden.

Entsprechende Bildaufnahmen können durch vorsätzliche Manipulationen, technische Defekte, oder unsachgemäße Handhabung entstehen.

Fazit

Für mich gibt es keine plausiblen Beweise für die Existenz einer Seele.

Kommentar von Enzylexikon ,

Vielen Dank für den Stern. :-)

Antwort
von Sturmwolke, 23

Nach der Bibel sind Menschen und Tiere (die einen Blutkreislauf haben) auch Seelen.

1. Mose 2:7  ELB1905
7 Und Jehova Gott bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und
hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch wurde eine
lebendige Seele
.

1. Mose 1:30 ELB1905
30 und allem Getier der Erde und allem Gevögel des Himmels und allem, was sich auf der Erde regt, in welchem eine lebendige Seele ist, habe ich
alles grüne Kraut zur Speise gegeben.

Da es Milliarden von Menschen und Tieren auf der Erde gibt, gibt es auch Milliarden von Seelen (oder lebenden Wesen) auf der Erde.

Antwort
von g1206868, 19

Natürlich haben Bewusstseinsprozesse im Gehirn eine materielle Grundlage. Aber Vorsicht: Seele und Bewusstsein ist nicht dasselbe. Ein Denkprozess findet nicht statt, weil irgendwelche Nervenzellen miteinander kommunizieren. Ein Haus steht auch nicht, weil jemand Steine aufeinandergeschichtet hat. Das Haus hat eine Bestimmung, der Mensch wahrscheinlich auch. Die reine medizinische Perspektive beschreibt den Menschen isoliert. 

Der religiöse Begriff Seele ist immer an den Begriff eines Gottes gebunden. Gott ist nach Ansicht vieler Religionen mit der Seele verknüpft. Daraus werden Hoffnungen auf Liebe, Barmherzigkeit und sogar Unsterblichkeit geschöpft. Ob man an die Seele glaubt, ist dann sehr verwandt mit der Frage, ob man an Gott glaubt.

Antwort
von Ronndo, 24

Sagen wir mal so vielleicht das noch niemand die Seele gefunden hat pathologisch gesehen mit freundlichen Gruß Ronndo

Antwort
von Einstein2016, 20

Die "hintergründige" Essenz der SEELE ist das einzig wahre, unsterbliche SEIN des Menschen, welches in höherdimensionalen (raumzeitlosen) Ebenen weilt und zu seiner höheren SEINS-Entwicklung ständig wieder "reinkarniert".

Die nur sehr kurz existierende stoffliche, körperliche Hülle und der vom Gehirn gesteuerte, schnell alternde Verstand dagegen sind vergänglich und sterblich.

Antwort
von paranomaly, 22

Argument dafür ist:

Manche Menschen die auf dem OP-Tisch lagen und kurz tot waren, hinterher wieder zurück geholt wurden, erzählten wie sie ihren Körper verließen und konnten sogar genau sagen wie die Ärzte vorgegangen sind, wo und wie sie standen, was sie gesagt haben. 

Kommentar von DarkSepia ,

Dafür muss man den Körper nicht wirklich verlassen haben.

Antwort
von OnkelSchorsch, 43

Das Fehlen jedes Beweises FÜR die Existenz einer Seele.

Es gibt keine Beweise für die Seele. Und wenn es keine Beweise für etwas gibt, darf davon ausgegangen werden, dass es das nicht gibt.

Nichtexistenz von etwas muss nicht (und kann nicht) bewiesen werden.

Antwort
von Richard30, 30

Wenn es eine Seele gäbe, in der Form die oft beschrieben wäre, wäre die Frage, wozu sich unser Gehirn Errinerungen merken müsste, wenn diese doch auch in der Seele gespeichert wären.

Die meisten Nahtoderfahrungen ähneln Drogentripps die einige auf DMT gemacht haben, angeblich (ich weiss es nich wirklich!) soll ja DMT auch beim Sterbeprozess freiwerden, das könnte dann das erlebte erklären.

Würde die Seele irgendwie in uns weilen, dann bräuchten wir nur eine art Benutzer Interface für unsere Seele, die durch das Gehirn mit der Materie interagiert, das aber das Verhalten eines Menschen sich nach einem Unfall mit Verletzung am Gehirn ändern kann, spricht ja auch eher dafür, dass unser Sein sich im Gehirn abspielt und unsere Existenz beendet wird, wenn unser Gehirn seine Arbeit einstellt.

Das was aber dann noch möglich bliebe (was wir halt nicht widerlegen könnten, sagen wirs mal so), wäre das eine art Sicherungskopie von uns erstellt wird oder diese "Seele" als Geistwesen erst dann entsteht, was dann aber nix mit den Nahtoderfahrungen zu tuhen hätte.

Antwort
von Andrastor, 43

Als Mann der Wissenschaft glaube ich grundsätzlich nicht.

Für die Existenz einer Seele gibt es nicht den kleinsten wissenschaftlichen Hinweis, zudem sind die Beschreibungen die es über sie gibt, höchst widersprüchig und/oder von längst widerlegten Märchen und Mythen abhängig, weshalb es nicht den geringsten Anlass gibt die Seele selbst nicht als Aberglauben anzusehen.

Antwort
von reziprok26, 24

Die Menschen sind Säugetiere heben sich aber, als Krone der Schöpfung mit einer/der Seele ist Verstand, Gedächtnis, Erinnerungen, davon ab.

Antwort
von fricktorel, 27

Die "Seele" ist das "Leben im Blut" (5.Mose 12,23).

Oft werden Menschen auch als "Seele" bezeichnet (1.Mose 9,5; 1.Petr.3,20).

Antwort
von Konzulweyer, 43

Jetzt mal die Religion außer Acht gelassen, aber kannst du dir vorstellen, daß mit dem Tod alles aus sein soll, ich nicht.

Kommentar von TashaLiebDich ,

Ehrlich gesagt nicht, denn es wäre irgendwie bedrückend, meiner Meinung nach.

Antwort
von Konzulweyer, 30

Und außerdem bin ich der Meinung, daß es unsere Seele schon immer gibt und nicht nur seit Befruchtung oder Geburt. Und alle Seelen werden geboren um mit der menschlichen Hülle zu leben und mit Tod wieder ins Reich der hüllenlosen Seelen zurückzukehren. Ich kanns nicht beweisen, daß es so ist und niemand kann es beweisen, daß es nicht so ist.

Antwort
von letsdoitnow, 47

Was heißt existens? 😅❤

Kommentar von TashaLiebDich ,

Habe bereits um Bearbeitung gebeten, sicherlich hast du dich auch schon mal verschrieben.

Kommentar von letsdoitnow ,

Ich verstehe das Wort allgemein nicht....ohhhh...Doch glaube ich habs

Kommentar von TashaLiebDich ,

Achso, wenn etwas existiert, dann gibt es dieses auch wirklich, sprich es ist real. :)

Kommentar von letsdoitnow ,

weiß schon dank hihi😅😅

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community