Frage von evangeline91, 70

Was sollte man sich alles vorher gekauft haben, wenn man sich Ratten anschaffen möchte?

Hi, also was braucht man alles, außer Käfig, Näpfe, Tränke, Häuschen, Streu, Hängematten und Transportbox?

Also ich bin Rattenanfängerin und will nix falsch machen und alles, was ich brauche vorher gekauft haben.

Habt ihr vielleicht auch fütterungstipps, was z.b. darf/darf nicht im Trockenfutter sein? Gibt es eine Liste im Internet wo drin steht, was an Frischfutter Ratten täglich/gelegentlich und/oder garnicht gefütter werden darf? Vielleicht auch eigenes Fütterungsverhalten bei eigenen Ratten (falls vorhanden)?

Wäre echt dankbar wenn ihr mir ein paar Tipps geben möchte, möchte nicht, dass meinen Ratten es an irgendwas fehlt und auch eine artgerechte Tierhaltung ermöglichen

Antwort
von ITsUnacceptable, 39

Zuerst zum Käfig ein Käfig muss mind 50cm breit 100cm lang und 100cm hoch sein am besten noch 2-3 volltetagen ( für 3 ratten) Dazu sind die kleinen Rudel Tiere also immer min 3 oder besser zu 4.  Ganze viel hänge matten Höllen seine häuschen Kunde kletter Möglichkeiten je mehr desto besser. Zum streu es sollte kein sein was staub da die Nasen empfindliche Nasen haben, am beste. Hangstreu oder Zeitung. Trocken Futter sollten keine pelltets oder irgendwelche nebenerzeugnisse enthalten kann dir da mixeria oder shortys empfehlen. Beim frischfutter guckst du m besten bei Google bei diebrain.de die haben da ne schöne Liste was erlaubt ist und was nicht.  Ratten brauchen auch jeden Tag Auslauf am besten so ne std. Wenn du Holzhäusschen hast mit saberlack lackieren sonst kannst du es nach wenigstens weg schmeißen da es enorm stink. XDDD Ratten kannst du ich trainieren mit klicker und spielen mit Katzenangel und Intelligenzspielzeug.

Als leckeres kann ich über katzenpaste empfehlen jede Ratte liebt es aber auch nur ganz wenig und einmal die Woche. Mehrerer sind auch sehr beliebt aber Achtung eiweiß bombe! 

Ach und die Tiere nie aus dem zoo !!!!! Total krank genfehler ohne Ende auch wenn es einen leid tut damit unterstützt du qualzüchter. Wenn dann von seriösen Züchter oder Tierheime (:

Ich glaub das  reicht erstmal wenn du noch Hilfe brauchst kannst dich gerne an mich wenden wie man die bz zahm bekommt oder wen was anderes ist. Ich hoffe ich konnte dir helfen (: 

Nebenbei ein Bild meiner Nase eine von 3 :D

Kommentar von evangeline91 ,

Hi danke für deinen super Kommentar :-)

Also zum Käfig habe ich denke ich einen ganz guten schon gekauft. Habe ich gebraucht gekauft, ist eine Voliere (Metall) die aus 2 Stück zusammengebaut ist.

Gesamthöhe ist ca. 1,9m hoch, effektive Höhe ist aber nur ca. 1,2m, hat sehr hohe Füße, da man Ratten nicht direkt auf dem Boden halten sollte (also hab ich zumindest gelesen) Tiefe ist 0,6m und länge ca. 1,8m (also ingesamte Maße mit beiden Volieren)

Zu den Hängematten habe ich mir auch schon was gekauft gester, bei Roller gabs Fließdecken für 0,99€ im Angebot, da hab ich mir mal 6 Stück in verschiedenen Farben gekauft (habe auch gelesen, dass Fließ gut für Ratten ist, 1. weils weich ist und 2. können sie sich nicht verfangen mit den Krallen)

Jaa Ratten werde ich auch nicht im Zoo kaufen und auch nicht in Tierläden, also wahrscheinlich bei privaten Züchter oder so, da die dort auch (denke ich) viel aufmerksamkeit und streicheleinheiten bekommen und daher auch von anfang an Handzahm gemacht werden

Und zu dem Bild, die sieht ja echt süß aus <3

Kommentar von ITsUnacceptable ,

Das ist ja  Ne traumvoliere  da könntest du schon paar mehr nehmen, da musst du aber aufpassen es kann passieren das bei soviel platz sich dadurch kein Rudel bilden kann bzw mehrer Gruppen wenn man mehr hat ( hab ich mal gelesen bin da sehr unssicher)

Das ist doch toll was viele auch lieben sind sputniks Ratten quetschen sich da in Ganzen Gruppen rein xD

Aber Super das du vom Züchter holst achte aber gut drauf das er seriös ist in nehmen die meisten die Nasen wieder zurück wenn es zu Problemen kommt (:

Danke sehr ist auch meine liebste xD

Kommentar von ITsUnacceptable ,

Ach und was ganz wichtig ist der Käfig darf nicht im.Licht stehen oder die Ratte mit raus zu viele krankheitstrisiken!

Kommentar von zeleeena ,

Das wird jetzt wahrscheinlich nen Shitstorm geben aber das nehm ich jetzt einfach in kauf. ;)

Ich hab meine zwei Rattis auch ab und zu mal mit nach draußen in den Garten genommen also nur im Sommer wenns nicht zu heiß und nicht zu kalt war, dass man sie bei Regen und Wind nicht nach draußen nimmt is glaube ich jedem klar. Vielleicht kommen viele mit, "was da alles passieren kann, die Nachbarskatze, Vögel, oder sich erschrecken sich und hauen ab" aber ich habe die erfahrung gemacht das sie sich nur sehr selten erschrocken haben und wenn dann sind sie sofort an mir hochgekraxelt. Teilweise saß meine Katze 4 Meter entfernt im Gras, anfangs hat sie uns noch beobachtet aber irgendwann wars ihr egal. :D Logisch ist das man sie nicht einfach so rumrennen lässt sondern schaut das sie bei einem bleiben, oder das man so ne Aktion startet wenn man die Tiere neu hat und noch keinen starken Bezug zu ihnen besteht. Jeder sollte seine Ratte gut genug kennen, klar gibt es auch Rattis, die nie dazu ich sag jetzt mal "geeignet" sind mit raus zu nehmen.

Und wegen Krankheiten hatte ich deswegen nie Probleme beide wurden 3 einhalb Jahre alt und sind aus altersgründen gestorben.

Man sollte sie daran halt gewöhnen dann werden sie im Regelfall auch nicht krank ;D

Kommentar von Gwennydoline ,

@zeleeena Warum Shitstorm? :)
Ich habe einige meiner Ratten ständig mit mir herumgetragen (nur die, wo ich zu 100% wusste, dass sie angeflitzt kommen, wenn ich pfeife - sodass ich mich auf sie verlassen konnte). Sie haben es total genossen auf der Schulter zu hocken und ihre Näschen in die Luft zu strecken und die Umgebungsgerüche aufzunehmen. Mit Krankheiten hatte ich absolut nie Probleme! Alle sind nach 3-4 Jahren an Krebs gestorben (was ja nunmal so üblich ist bei Ratten). Sogar mit meiner Freya, die ich eine Zeit lang 24/7 mitgenommen habe (weil sie noch ein Baby war und ich sie nicht direkt zu den anderen in den Stall setzen wollte), gab es nie Probleme. Viele Leute sind mit Ratten leider zu "vorsichtig" - wenn ich soetwas wie 2 Wochen Eingewöhnungszeit lese muss ich immer mit dem Kopf schütteln. Es sind absolute Gewöhnungstiere, die schnell lernen. Von Anfang an - ganz ganz viel Beschäftigung mit den Tieren und spielerisch Dinge beibringen (wie z.B. Pfeifen=Futter). Dann klappt das schon :)
Nur ein Beispiel: Habe die Freya damals gekauft, sie mir direkt in den Schal gesteckt und bin losgelaufen... Sie hat sich direkt an meinen Alltag gewöhnt - während der Vorlesung hat sie unterm Pullover geschlafen - war der Tag in der Uni vorbei kam sie rausgekrabbelt und wollte spielen und fressen. Das ging ca. 30 Tage so - dann war sie groß genug und kam zu den anderen. Erst war sie total empört... 2 Tage später hatte sie sich komplett ins Rudel integriert.

Antwort
von zeleeena, 32

Wegen dem Frischfutter, google es einfach es gibt viele Seiten die eine Tabelle mit Obst und Gemüse aber auch tierische produkte die sie essen dürfen.

Der Käfig sollte am besten hochkant sein und natürlich etagen weil auch trotz ihren balancierkünsten kann es sein das mal eine stürzt, er sollte eben so sein, dass die Racker Platz nach oben haben, sie lieben es zu klettern :)

und den stall sollte man ab und zu nach dem reinigen mit nem desinfektionsspray desinfizieren (dazu die Ratten ggf in die transportbox bringen weil sie sollten den nebel nicht einatmen)

zum Einstreu kann ich nur sagen, dass es saugfähig sein soll

und genügend zum Spielen, aber am besten nicht am anfang alle spielsachen (rollen, wippen, höhlen/löcher, haselnussäste kann man auch bedenkenlos hineinlegen, daran knabbern sie auch gerne die blätter weg. aber trotz den spielen sollte man sich zeit für die kleinen nehmen;)

Wünsche dir viel spaß mit den kleinen;D

Antwort
von Gwennydoline, 34

Hol dir zwei Ratten von privater Zucht und frage einfach den Verkäufer :)
Das was du schreibst klingt aber schon sehr vernünftig.

Kommentar von evangeline91 ,

Danke, ja das hatte ich vor, werde mir aber 3 Stück jaufen, da ich schon sehr oft davon gelesen habe, dass mindestzahl 3 sein soll, aber 2 Stück ist immer noch besser als eine :-) Und zu einem privaten Züchter wollte ich auch gehen, mir wurde davon abgeraten welche beim Händler zu kaufen. Ist auch besser, private Züchter haben mehr Zeit sich um die Kleinen zu kümmern und sind dann auch schon gut an den menschlichen Kontakt gewöhnt und meist auch handzahm

Kommentar von Gwennydoline ,

Ja das stimmt :) Bei Händlern kommen die meistens aus fabrikartigen Zuchten wo viele kranke Tiere darunter sind.
Hatte selbst einige Jahre Ratten - in unterschiedlicher "Rudelgröße". Zwei ist das Minimum, aber du hast recht - ab 3 fängt bei Ratten ein "Rudel" an.
Ich hatte auch schon mal eine alleine (weil sie zu klein war um zu den anderen zu dürfen), die habe ich aber 24/7 mit mir herumgetragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community