Was sollte man machen, wenn das Pferd auf der Weide die Ohren anlegt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Angst ist das Letzte, was du am Pferd und im Umgang damit brauchen kannst.

Entweder ganz selbstbewusst hingehen, nicht lange drum rum tüddeln, Führstrick dran, mitkommen, Sache erledigt. Oder du holst jemanden, der dir hilft und das Pferd für dich von der Koppel holt.

Pferde merken das übrigens, wenn jemand die Bux voll hat. Sie sind sehr soziale Tiere, die ihr Gegenüber und dessen Gefühlsregungen schneller abchecken und ausloten, als du schauen kannst. Zudem, wenn das Pferd merkt, dass du dich einschüchtern lässt, ist das abgespeichert und wird nächstes Mal wieder so angewandt, weil es damit Erfolg hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer beauftragt Dich, allein  ein Pferd zu holen, wenn Du unsicher bist?

Sprich mit dem jenigen, erkundige Dich, ob das Pferd schon mal jemanden tatsächlich angegriffen hat. Wenn ja, lass die Finger davon. Wenn nicht, bette trotzdem jemand, die ersten male, wo du das Pferd holst, mitzugehen, damit du dich bald sicherer fühlst.

Solltest du dich  nicht trauen, jemand um Hilfe zu fragen, weil du nicht zugeben kannst, dass du wenig Erfahrung hast, entschuldige, dann bist Du ein Narr, der sich ernstlich in Gefahr bringt! Menschen quittieren den Mangel an Erfahrung schlimmsten falls mit einer bissigen Bemerkung - das Pferd dagegen mit Zähnen oder gar Hufen!

Also suche bitte unbedingt praktische Hilfe. Im Internet kennt niemand dieses Pferd!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

P.S.:

Ich habe grade mal in Dein Profil geschaut und gesehen, dass du es warst, die vor knapp einem Monat fragte, ob es zu spät sei, um mit dem Reiten zu beginnen. Und wenn ich mir dann deine weiteren Fragen zum Thema Pferd / reiten ansehe, kann ich nur einennRat geben: 

Wechsle schnellstens die Reitschule, wenn Dir Dein Leben lieb ist! Mir scheint, Du wirst dort mit Aufgaben konfrontiert, die mehrjährige Erfahrung vorrausetzen. Es ist ein Unding, einen Anfänger allein das Pferd aus der Box, geschweige denn von der Koppel holen zu lassen. Wenn ich dann die Story vom durchgehenden Pferd im Gelände dazu nehme, hast Du es mit verantwortungsloseren Menschen zu tun, als ich sie je gesehen habe! 😳

Bitte such Dir eine ordentliche Reitschule.😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von candilsev
21.08.2016, 12:16

Die Reitschule ist super, es ist immer jemand dabei, aber ich wollte einfach nur mal fragen, was die anderen machen würden. Heißt nicht, dass ich es auch machen würde.
Aber trotzdem danke für dein Rat.

1
Kommentar von candilsev
21.08.2016, 13:20

😉😍

0

Ist es eine Stute? Manchmal tun das Stuten weil sie einfach zickig sind. Geh einfach hin mach den Strick dran und fertig. Wenn du da stehen bleibst wird es nur schlimmer. Einfach selbstbewusst sein. Dann schafft du das auch ohne Probleme. ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine unserer "Secondhand" Stuten hatte das am Anfang auch. Also immer wenn man auf sie zuging "zack" die Ohren angelegt aber so angelegt das man dachte sie hätte keine. Aber nur angelegt, kein Kopf herdrohen oder Zähne zeigen. Bei ihr wurde es besser wenn man sich ihr näherte und sie ansprach und auf ihrer Schulterhöhe hinging. Dann bekam sie beim Ohren anlegen immer ein strenges " Hey " angesagt und ein paar Wochen später war es vorbei. Aber dawischen legt sie auch heute noch mal kurz die Ohren an.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?