Frage von preguntitas, 24

Was sollte man in so einer Situation tun?

Hallo liebe Community!

Ich und eine Freundin machen ein Referat für Reli (Pflichtreferat). Wir haben schon alles geplant und sind zu dem Schluss gekommen, dass ich Infos über das umfangreichere Thema raussuche und sie über das mini thema aber dazu das Plakat gestaltet. Ich habe allles fertig und wäre bereit vorzutragen aber meine Freundin hatte noch nicht alles fertig und so beschlossen wir nächste Woche vorzutragen.

Jetzt haben wir aber Streit, weil ich mich abgemeldet habe. Ich fragte sie, warum sie jetzt wütend ist. Sie sagte, dass sie jetzt alles alleine machen muss, dabei war alles geplant und sie musste eben ihren Teil auch machen, schließlic habe ich auch alleine meine ganzen Informationen rausgesucht (zum Vergleich: Ich habe 7 Blätter vollgeschrieben, und sie nur eine dreiviertel-Seite. Deshalb hat SIE auch gesagt, dass sie das Plakat gestalten möchte). Jetzt ist sie aus diesen Gründen sauer. Ich habe vorgeschlagen, dass auch ich das übernehmen kann oder wir beide das machen, aber sie blockte ab und ignorierte mich.

Jetzt mache ich mir Sorgen, dass sie sich keine Mühe mit ihrem Thema (auch wenn es klein ist, ist es wichitg) und dem Plakat gibt und das wir wegen ihr eine schlechte Note bekommen. Dabei verstehe ich ihr Problem nicht, ich kann ihr helfen oder es selbst in die Hand nehmen aber egal was ich sage, sie sagt ,,nein".

Jetzt weiß ich nicht genau wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Ich werde noch eine Mappe zu meinem Thema anfertigen, damit es notfalls noch eine gute Note wird (ich mache mir was aus Noten, ich weiß aber nicht ob meine Freundin das in diese Falle auch tut). Ich hätte auch kein Problem damit, meinen Referatsteil alleine vorzutragen, jedoch weiß ich nicht ob unser Lehrer dann einverstanden ist, da ihr Thema ja so klein ist. Sollte ich meiner Freundin was schreiben oder sagen? Wenn ja, was?

Zur Info: Meine Freundin regt sich über die kleinsten Sachen auf und lässt dann nicht mit sich reden. An sich würde ich die Freundschaft nicht zerstören, aber sie regt sich schon über so unnötige Kleinigkeiten auf (z.B. weil ich nicht auf dieselbe Schule wie sie gehen will (für´s Abi) oder weil ich mich nicht zusammen mit ihr firmen lassen konnte, weil ich nicht an den Tag Zeit hatte, sie abe unbedingt an diesem Tag die Firmung machen wollte) dass ich schon langsam keine Lust mehr auf das habe.

Antwort
von PSfragant, 6

Wenn sie sich nicht bis zum Vortrag wieder eingekriegt hat, dann mache ihr deinen Standpunkt klar. Du sagst dir sind Noten wichtig, dann signalisiere deiner Freundin das auch.

Da gehört es dann auch dazu mal etwas hart zu sein, aber manchmal kann man sich eben nur so durchsetzen. Stell sie vor die Wahl: Entweder sie schließt mit dir gemeinsam das Thema ab und ihr macht den Vortrag wie geplant oder du übernimmst den ganzen Part und sie wird dafür beim Lehrer auflaufen.

Vermutlich wird es ihr nicht gefallen, dass du sie vor so eine Wahl stellst. Hier ist aber deine Priorität wichtig: Willst du die gute Note erreichen oder tust du alles dafür, dass ihr beste Freunde bleibt aber dafür den Vortrag vermasselt?

Diese Entscheidung liegt allein bei dir, da müsste die Community euch beide schon kennen um das für dich zu entscheiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community