Frage von Lunalover123, 22

Was sollte man gegen einen Wepsenstich tun, und tut das wirklich so weh!?

Antwort
von SonjaLP1, 6

Das wohl bekannteste Hausmittel gegen die Schwellung bei einem
Wespenstiche ist sofortiges Kühlen.

Kaltes Wasser, feuchte Tücher, Kühlpads aus der Gefriertruhe, eingehüllt in ein Stofftuch – all dies hilft , je früher desto besser.

Honig ist nicht nur gesund, sondern kann auch äußerlich angewandt zur
Heilung beitragen.

Honig nimmt die Entzündung und stillt etwas den
Juckreiz. Dieser wird einfach auf den Wespenstich aufgebracht.

Mehr dazu , siehe Link

Hausmittel gegen Wespenstiche - http://www.heilpraxisnet.de/hausmittel/hausmittel-gegen-wespenstiche/

Antwort
von peterobm, 14

ein altbewährtes Hausmittel, Zwiebel durchschneiden und die offene Seite drauf. Das kann durchaus schmerzen.

Antwort
von DrMedKunther, 8

In meinem Studium wurde mir gesagt, dass man Senf auf die wunde schmieren sollte.

Antwort
von rosenstrauss, 8

also ich schwöre auf eine halbe zwiebel, die man auf den stich legt. und den stachel natürlich entfernen.   und klar: es tut weh

Antwort
von DerDiplomAnwalt, 4

Erst einmal sollte man vermeiden, dass es dazu kommt.

Bedeutet:  kommt eine Wespe, dann einfach ganz ruhig bleiben. Auch wenn sie direkt auf dem Arm, der Hand, den Beinen lang krabbelt. Lange wird sie das eh nicht tun.

Sofern man keine ( hektischen ) Bewegungen tätigt, ist es sehr unwahrscheinlich das sie dann zu sticht.

Kommt es zu einem Stich, dann mit Eis kühlen. Und hoffen, dass man nicht allergisch ist. Treten nach einem Wespenstich Symptome wie Kopfschmerzen, Wärme, Herzrasen usw. auf, sofort den Notarzt rufen!

Im Übrigen kommen Wespen/Bienen nicht nur bei süßem, sondern bei Essen jeder Art oder auch, wenn gerade kein Essen ausliegt.

Antwort
von nettermensch, 9

das kann weh tun. was hilft, bei mir hat eine frisch geschnittene zwiebel immer geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten