Frage von jumper121, 48

was sollte man bei einer Panikattacke machen,also wenn man kaum noch luft kriegt?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Schokolinda, 17

wie schon jemand schrieb: in eine papiertüte atmen. gute alternative, weil keinerlei hilfsmittel nötig: ein lied summen- dadurch wird der atem wieder rhythmisch und der gasaustausch funktioniert wieder.

bei panikattacken ist es hilfreich, mit atemübungen vertraut zu sein z.b. doppelte ausatem-länge oder "kerze auspusten". es gibt da ganz verschiedene übungen, die einerseits mit dem körper vertraut machen; andererseits entspannen. vorteil: unabhängigkeit von hilfsmitteln.

die solltest verschiedene übungen ausprobieren und die regelmäßig jeden tag ca. 10 min lang machen. so lernst du, dass dir atemübungen wohl tun und sie fallen dir bei einer panikattacke als hilfmittel ein.

mit der zeit lernst du, dass du so die panik unter kontrolle bekommst und deshalb werden panikattacken seltener auftreten.

Antwort
von ToshiroBleach, 29

Ich würde dir raten, dass du wenn du eine Panikattacke bekommst versuchst ruhig zu bleiben und an irgendetwas denkst, das dich beruhigt. Wenn du Panik bekommst musst du auf jeden Fall an etwas denken, dass dich beruhigt, wenn du einfach nur versuchst langsam ein und aus zuatmen, wird es dir nicht viel helfen, da du dich nicht beruhigst.

Ich hoffe es hilft dir, ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht all zu viel darüber. Doch in einem Buch, das ich mal gelesen habe, wurde geschrieben, dass wenn man Panikattacken bekommt versuchen muss an etwas schönes denken, etwas das einen beruhigt.

Antwort
von LOLXD2001, 27

Wenn du zuhause bist dann versuche ins bad zu kommen und dich hinzusetzten also Hocker oder so und die Hände unter warmes Wasser das beruhigt mach ich auch so wenn ich mal eine habe :)

Kommentar von LOLXD2001 ,

OMG sry wegen den ganzen fehlern 

Kommentar von jumper121 ,

nicht schlimm :) danke für die antwort

Antwort
von WosIsLos, 48

Papiertüte vor Mund und Nase und ruhig und tief einige Male ein- und ausatmen.

Kommentar von Mell1990 ,

Da steht nichts von hyperventilieren. Außerdem ist da das problem das man eher zuviel Luft bekommt.

Kommentar von Schokolinda ,

ist aber genau die richtige antwort, da man bei panikattacken hyperventiliert und durch das zuviel an sauerstoff im blut ein zuwenig an sauerstoff in den zellen entsteht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten