Frage von problemkind28, 32

Was sollte ich in dieser Situation nun am Besten tun?

Nach ellenlangem hin und her bin ich nun schon 30 Jahre alt. Ich habe soviele Beratungen durchführen lassen, dass ich inzwischen nicht mehr weiß was ich nun wie entscheiden soll.

Und zwar geht es um die Aufnahme eines Hochschulstudiums. In jungen Jahren konnte ich nicht, da ich weder BaFöG noch Unterstützung durch meine Eltern gekriegt habe. Zudem bin ich überhaupt nicht in der Lage gewesen für mich herauszufinden wo meine Interessen liegen und was ich hätte studieren sollen. Ich vermute durch die 6 Schulwechsel die ich durchmachen musste.

Nun hat mir die eine Beratung dazu geraten ein Hochschulstudium durchzuführen, während zwei andere davon abgeraten haben. Die Begründug der beiden war stets das Alter und das ich beruflich eher einen Job auswählen sollte, welcher in mein Altersprofil passt, da einfach die Konkurrenz zu stark ist.

Die Begündung der einen Beratung die sich dafür ausgesprochen hat, ging eher in die Richtung dass es heute normal ist, später ein Studium anzufangen und durchzuziehen.

Ich habe nur nachwievor das Problem das ich nicht weiß was ich nun genau machen soll oder ob ich überhaupt fähig bin ein Hochschulstudium durchzuziehen. Das Alter wird hier ebenfalls ein Problem, da überall der Jugendwahn gastiert und gerade in den Bereichen in denen ich wohl Talente habe (Kunst & Design).

Ich tendiere aufrgund meiner sozialen Herkunft auch eher dazu ein technisches Fach zu studieren, obwohl ich genau weiß, dass mich das nicht interessiert. Mir geht es hier eher ums Geld und die Sicherheit im Job danach.

Das Alter ist dahingehend eine Hürde, als dass ich keine Familie gründen kann und finanziell in der absolute Schwebe hänge. Das Gehirn baut ja nachweislich ab 26 auch ab. Zudem gibt es die Altersdirkiminierung in den Firmen.

Was soll ich eurer Meinung nach tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von steefi, 27

Technisches Studium und schlecht in Mathe? - vergiss es.

Kunst & Design Studium - da braucht man Herzblut und nicht nur ein wenig Talent zum Malen. Damit Geld zu verdienen ist nicht leicht

Das sagt Dir ein Dilp.Ing der gerne und nach eigener Meinung auch ganz gut malt aber wenig verkauft.

Kommentar von problemkind28 ,

Das ist das was ich nicht verstehe: Ich bin vollkommen desillusioniert und nicht leistungsfähig. Ich habe keine Vorstellung von einem Studium, um was es da geht und wie das geht. Wie kann sowas denn passieren? Haben da meine Eltern schuld dran? Ich bin vor dem Fernseher groß geworden, Unterstützung habe ich nie erhalten. Aus was für Verhältnissen kommst du? Wusstest du worauf du dich mit dem Ingenieur-Studium drauf einlässt?

Ich begreife das nicht, was habe ich denn falsch gemacht?

Kommentar von problemkind28 ,

Schade, gerade von dir hätte ich mir weitere Antworten gewünscht. Vielen Dank, dass du dich überhaupt gemeldet hast.

Antwort
von Schnuppi3000, 32

Wenn du nicht mal weißt, was du studieren willst, lass es lieber. Ein bisschen Grund-Motivation braucht man für ein Studium schon...

Wie verdienst du denn im Moment dein Geld? Bist du damit zufrieden?

Kommentar von problemkind28 ,

Im Moment bin befristet im öffentlichen Dienst. Das ist aber keine Dauerlösung für ein offensichtliches Problem, das zu lösen mir sehr schwer fällt.

Kommentar von problemkind28 ,

Und: Nein, zufrieden bin ich nicht

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Auf einen festen Job solltest du nach dem Studium aber auch nicht bauen... Welches Problem genau ist denn so offensichtlich und soll gelöst werden? Was möchtest du denn später machen? Wie stellst du dir deine Arbeit und deinen Alltag vor?

Antwort
von Referendarwin, 29

Ich glaube, dass gerade in technischen Fächern das Alter ein Problem ist. Bei technischen Ausbildungen könntest du schon eher erfolg haben.

Wann hast du Abitur gemacht?


Kommentar von problemkind28 ,

Du hast zweimal das Wort technisch erwähnt. Einmal muss es warscheinlich durch künsterlich ersetzt werden, nur wo?

Ich habe kein Abitur, nur Realschule (2004) und FH-Reife (2008), bei letzterer bin ich durch Mathe durchgefallen - habe aber mündlich mich auf eine 4 retten können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community