Frage von Unlimiited, 32

Was sollte ich bestenfalls studieren?

Hi Leute,

Ich bin 17 und frage mich schon seit längerem, was später einmal aus mir werden soll. Ich habe durchaus große Ambitionen und mein Ziel ist es, auch wenn es oberflächlich klingen mag, mir irgendwann einen gewissen Wohlstand aufzubauen und trotzdem noch Spaß am Leben zu haben.

Natürlich ist es schwer mir zu sagen, was am besten zu mir passt zumahl ihr mich überhaupt nicht kennt, aus diesem Grund werde ich versuchen euch ein bisschen etwas über mich zu erzählen. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten und versuche trotzdem die nötigen Informationen für eine "Orientierung" zu liefern.

Meine schulischen Noten sind sehr gut und ich gehöre zu den Besten, ich weiß, dass dies nicht unbedingt etwas heißen muss und gebe auch zu, dass ich teilweise sehr lange für bestimmte Klausuren lernen muss, was ich damit sagen will ist, dass ich ein ziemlich ehrgeiziger Mensch bin der sehr kompetitiv denkt und versucht so gut wie möglich abzuschneiden. Ich arbeite hart für meine Ziele, auch wenn es mir schwer fällt viel in kurzer Zeit auswendig zu lernen (sollte es mich nicht interessieren).

Meine Lieblingsfächer in der Schule sind Deutsch (ich will in Deutschland studieren, komme aus Luxemburg), Politik, Philosophie und Geschichte. Zu meinen Hassfächern zählen Mathe, Physik und Chemie, ich will auf keinen Fall eine Richtung einschlagen wo ich zu viel mit Zahlen in dem Sinne zu tun habe, dass ich schwere Rechnungen usw. aufstellen muss.

In meiner Freizeit interessiere ich mich ebenfalls für politische, sowie philosopische und psychologische Themen, ich schaue z.B gerne Talkshows (unter anderem in denen Richard David Precht auftritt). Mein Allgemeinwissen ist, meiner Meinung nach, auch nicht so schlecht, vor allem wenn ich mich meins mit dem anderer Gleichaltrigen vergleiche.

Zu meinen "Kompetenzen" würde ich zählen dass ich ehrgeizig und zielstrebig bin, dass, wenn mich etwas interessiert bzw mir gefällt, ich mit Herzblut bei der Sache bin und dass ich gut darin bin, andere von etwas zu überzeugen. Ich denke auch dass ich über eine ziemlich gute Menschenkenntnis verfüge und dass ich immer einen "Weg finde" um etwas zu erreichen.

Meine Ziele sind, es einem weit zu bringen, in der Öffentlichkeit stehen, will ich allerdings nicht unbedingt. Ich weiß, dass alle meine Aussagen sehr vage sind, aber ich hoffe dass ich einen gewissen Eindruck von dem was ich mir vorstelle hinterlassen konnte

Vielen Dank an jeden der sich meinen Text bis hierhin durchgelesen hat und ein großes Dankeschön in Voraus an diejenigen die mir Tipps geben können , wie es nach dem Abitur weitergehen soll

mit freundliche Grüssen

Unlitmiited

Antwort
von RogerDasAlien, 32

Du bist noch sehr jung, also leg dich nicht unbeding auf etwas fest. Du kannst ja mal in Richtung Wirtschaft, VWL oder Politikwissenschaften schielen. Auch wenn Du nicht gerne im Mittelpunkt stehst kann sowas trainiert werden und ist für Erfolg fast unabdingbar.

Ansonsten mal deine Itneressen austesten und vielleicht mal als Gasthörer Vorlesungen besuchen oder ähnliches. Bzw. mal zur Studienberatung gehen, die können dir zumindest Tipps zu einzelnen Richtungen geben.

Antwort
von Thedarklord79, 26

Zuerst mal ist die Frage ob es dir eher darum geht zu studieren oder ob du dir lieber diesen gewissen Wohlstand aufbauen willst. Es ist schließlich genauso möglich viel Geld zu verdienen, auch wenn man kein Studium hat. Da deine favorisierten Fächer Deutsch sind und du dich mit psychologischen Gedankengängen auseinandersetzt empfehle ich dir einen politikwissenschaftlichen Studiengang zu wählen. Da kannst du auch den Mathe Anteil gering halten. Eine andere Möglichkeit in der du sowohl Deutsch als psychologischen Fähigkeiten brachst wäre Jura. Da du sagst sehr zielstrebig zu sein, würde dies ebenso passen. Im Endeffekt solltest du am besten Praktika in den jeweiligen Berufen machen, da kannst du dir einen guten Eindruck verschaffen.

Viel Spaß und Glück bei deiner Wahl :-)

Antwort
von Bxrdy, 24

Gehe zwar selbst noch zur Schule, aber vielleicht wäre Journalismus ja etwas für dich?

Antwort
von ElMaxo, 23

Wie wärs mit Philosophie.

Ein Bekannter von mir hat das bilingual studiert, paar Semester in Deutschland und ein paar in Frankreich. Das Konzept ist für Luxemburger vielleicht auch interessant.

Oder Psychologie oder Geschichte

Kommentar von Unlimiited ,

das Konzept kling wirklich interessant, vielen Dank für deine Antwort:)!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community