Frage von KimDragon2, 22

Was sollte ein Medium (Fantasy) alles können (bitte ausfühlich)?

Antwort
von Andrastor, 19

Kommt darauf an was seine Rolle in der Geschichte sein soll.

Kommentar von KimDragon2 ,

das jetzt mal einfach ignorieren bitten. zähl doch einfach auf, was dir alles einfällt, was ein Medium deiner Meinung nach alles kann oder können sollte. wenn du willst, such dir selbst eine Rolle aus oder schreib es mir für alle Rollen auf die dir einfallen. Bzw. du machst es für alle zusammen.

Kommentar von Andrastor ,

Es kommt wie gesagt ganz auf die Rolle drauf an.

Hier einige Fälle wenn das Medium eine Nebenfigur ist:

1.) Wenn es seine Rolle ist die eigentlichen Protagonisten auf den Start ihres Abenteuers vorzubereiten, dann braucht es keine großartig ausgearbeiteten Fähigkeiten. Eine vage Prophezeihung, egal auf welche Weise (Knochen, Kristallkugel, Trance etc.) ist mehr als ausreichend, weil das Medium wahrscheinlich in der Geschichte nie wieder vorkommen wird.

2.) Wenn es seine Rolle sein soll den Konflikt anzuheizen, braucht es eine besser ausgearbeitete Fähigkeit. Was für Bedinungen müssen erfüllt werden um eine Prophezeihung zu machen? In welcher Form wird die Prophezeihung gemacht? Verse? Prosa? Bilder? Lass dabei aber immer Spielraum zur Interpretation. Falsch interpretierte Propheziehungen sorgen für Spannung. Das Medium wird in der Geschiche öfter vorkommen und möglicherweise beiden Konfliktparteien Vorhersagen machen.

3.) Wenn es seine Rolle sein soll die Protagonisten zu begleiten, muss es ebenfalls immer wieder Vorhersagen machen um seine Wichtigkeit in der Geschichte nicht zu verlieren. Als Berater/in für die eigentlichen Helden kann es so überprüfen ob die Handlungen die Vorhersagen bereits beeinflusst haben. In dieser Rolle braucht das Medium eine Fähigkeit die es unterwegs benutzen kann. Es kann Spannung hineinbringen, wenn es für jede Vorhersage Ressourcen verbraucht (z.B. Federn eines bestimmten Vogels verbrennen), sollten ihm in einer wichtigen Situation diese Ressourcen ausgehen, sorgt das für Spannung.

Wenn das Medium die Hauptfigur ist:

4.) Ist es z.B. spannend wenn die Prophezeihungen plötzlich und ungewollt eintreten. Auf diese Weise können die Prophezeihungen nicht nur wie im obigen Fall 3 verwendet werden, sondern auch als Hindernis dienen. Wenn in einer brenzligen Situation auf einmal eine Prophezeihung als Trance oder Halluzination auftritt, hat das Medium sofort einen Nachteil in besagter Situation. So kann man auch einen Konflikt einbauen ob das Medium diese Kräfte überhaupt will oder nicht.

5.) Andernfalls, also sollten die Vorhersagen kontrolliert sein, kann es für den Verlauf der Geschichte wichtig sein, immer wieder Propheihungen zu machen.

In beiden Fällen (4 und 5) müssen die Fähigkeiten auf die bestmöglichste und detaillierste Weise aufgebaut sein. Du als Autor/in musst wissen wie die Fähigkeiten benutzt werden können, was die Korrektheit der Prophezeihungen beeinflussen kann, unter welchen Vorraussetzungen der Einsatz der Fähigkeit nicht möglich ist und vor allem wie viel die Figur davon weiß.

Wenn du mehr weißt als die Figur, lässt du Raum für Entwicklungen offen, bzw. kannst du so Szenen einbauen in welchen die Leser etwas erkennen können, was der Figur verborgen bleibt. So können die Leser hoffen und bangen wann die Figur begreift, was sie bereits wissen oder vermuten.

Kommentar von KimDragon2 ,

gefällt mir.

nur du redest entweder nur von Fähigkeiten oder nur von Prophezeiungen. was kann denn nun ein Medium genau, was sind denn diese "Fähigkeiten" genau, oder kann es nur eine Vorraussage machen? (Ich dachte eigentlich das ein Medium von Geistern besetzt wird, welche durch dieses Medium reden... und genau genommen will ich auch nur wissen, was sie sonst so alles machen können, oder ob das das einzige ist. oder gibt es spezielle, ganz ausgefallene Fähigkeiten oder so. alles was man irgendwie einem Medium mitgeben könnte, oder was dazupasst)

aber danke, für all die Anregungen

Kommentar von Andrastor ,

"Medium" bezeichnet im Grunde eine Person die auf eine als übernatürlich oder magisch angesehene Weise den Klienten helfen kann.

Dazu gehören zu gut 90% Zukunfstvorhersagen, daher bezog sich meine Antwort darauf. Du hast natürlich Recht, dass auch Böschwörungen und Kontakt zu anderen übernatürlichen und/oder magischen Wesen in die Einsatzpalette eines Mediums fallen.

Wichtig ist jedoch dass sich das Medium in der Geschichte (als Nebenfigur) spezialisiert hat oder (als Hauptfigur) Entwicklungspotential hat.

Nehmen wir ein Medium das mit Geistern in Kontakt treten kann. Die Art wie es das macht, muss genau definiert sein. Die Riten und die Ergebnisse müssen dir selber klar sein, damit du weißt wo bei der Fähigkeit die Grenzen liegen. So weißt du auch in welche Richtung noch Entwicklungspotential für die Hauptfigur besteht.

Natürlich kannst du auch ganz ausgefallene Fähigkeiten erfinden. Die künstlerische Freiheit erlaubt es dir den Begriff "Medium" völlig neu zu definieren.

In deiner Welt könnten Medien zum Beispiel Menschen sein, die mit Steinen sprechen können.

Es ist nur wichtig dass du innerhalb einer Geschichte eine Definition für den Begriff schaffst und nicht davon abweichst. Wenn du zum Beispiel "Medium" als Person definiertst, die mit Steinen sprechen kann, dann sollte das die Fähigkeit sein die alle Medien beherrschen. Das bedeutet von einer Figur welche anstatt mit Steinen mit Obst spricht, passt nicht mehr in den von dir definierten Begriff.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten