was soll/kann ich werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde die Gegenfrage stellen: was willst Du werden? Was willst Du für lange Zeit in Deinem Leben täglich machen?

Alle Deine aufgezählten Interessen kann man zu einem Beruf machen, viele davon lassen sich gut vereinbaren und kombinieren. Und doch ergibt es ganz unterschiedliche Bilder.

Ein Beispiel: Als Psychologin hast Du im Studium eine Menge Mathe und Biologie, Philosophie und natürlich Psychologie. Du kannst anderen Menschen helfen, reden und natürlich auch schreiben. Die Tätigkeitsfelder jedoch sind weit gestreut: Du kannst als Therapeutin (mit den unterschiedlichste Richtungen, z.B. Kunsttherapie) arbeiten oder beim TÜV und Verkehrsgutachten (MPU) machen oder in der Wirtschaft als Personalentwickler arbeiten. 

So könnte ich Dir das jetzt für jeden Beruf aufdröseln. Aber das wäre nun Deine Aufgabe! Werde konkreter, dann wird Dir auch die Entscheidung leichter fallen.

Was sind denn Deine Ziele? Was begeistert Dich? Was sind Deine Stärken, was fällt Dir ganz leicht? Womit beschäftigst Du Dich? Vielleicht bloggst Du ja bereits zu einem bestimmten Thema? 

Wozu ich Dich anregen möchte, ist Dich selber stärker zu reflektieren und durch Fragen herauszufinden, wohin es Dich zieht. 

Um zu einer Entscheidung zu kommen, kannst Du einiges selber tun: Du kannst Dich beraten lassen und auch Tests machen, Du kannst Dich an Unis in den Fachschaften informieren, Du kannst ein Praktikum machen oder ein FSJ. Du kannst Dir unterschiedliche Berufe genauer ansehen und recherchieren, Du kannst mit Menschen, die in Deinen Interessensgebieten arbeiten, sprechen und nachfragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fotograf, Journalist, Lehrer, irgendwas im medizinisch-technischen Bereich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich doch mal bei einer Berufsberatung. Die können dich bestimmt sehr kompetent beraten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung