Frage von prinzessin1550, 29

Was sollen wir tun, dass das Verhältnis wieder besser wird?

Also ich bin noch minderjährig und mein Papa ist vor ein paar Wochen verstorben. Und seitdem gibt es sehr heftige Streits zwischen meiner Mama und uns beiden Kindern hab einen älteren Bruder...es geht eigentlich immer um das gleiche das wir angeblich zu wenig für den Haushalt machen wir haben ihr schon früher immer vorgeschlagen einen Haushaltsplan zu machen den sie aber ablehnt weil sie will, dass wir mit unseren eigenen Augen sehen was wir machen können. Aber ich meine wenn wir das nicht selbstständig sehen wäre ein Plan doch ein super Kompromiss aber sie rückt nicht von ihrer Vorstellung ab das geht so weit das sie versucht mich zu schlagen schafft sie aba meist nicht so gut vorallem auch mein Bruder hilft mir dann immer. Und es ist nicht nur das...sie hat solche Illusionen die sie aufrecht erhalten will das man sich immer anständig benehmen soll und ich und mein Bruder sind Freigeister die verstehen, dass das Leben nicht zum arbeiten da is man soll es genießen Spaß haben und daraus lernen aber sie hat ein ganz anderes Weltbild ich weis echt nicht mehr was uns helfen würde...grundsätzlich will ich auch nicht ausziehen außer es geht so weiter !

Antwort
von tina3115, 11

Hallo: Erstmal herzliches Beileid:(:(!!!

Vielleicht solltet ihr alle euch: Hilfe von außen holen: Familie/ Verwandte/ Liebe Nachbarn:

Es könnte ja auch vllt. helfen: Wenn ihr, einen Therapeuten zu Rate zieht:!!!

Ich denke, eure Mutter fühlt sich wie ihr ja auch: Vollkommen hilflos, und allein auf der Welt: Und, sie setzt sich vermutlich unter Druck damit: Euch Mutter und Vater, zugleich zu sein!!!!

Wenn ihr euch nahe liebe Menschen klarmachen, daß dem nicht so ist:  Wird das Verhältnis hoffe ich für euch alle:

Wieder schön:)!!!

Viel Glück

Antwort
von Secilschn, 19

Erstmal mein tiefstes Beileid.

Man kann dazu eigentlich nicht viel sagen.. mir scheint es so, als sei deine Mum durch den Tod deines Vaters durch den Wind und fühlt sich vielleicht alleine und nicht ernst genommen. Eure nerven liegen gerade wahrscheinlich einfach blank... vielleicht bessert sich das Verhältnis auch von selbst wieder, wenn ihr das Ereignis erst einmal alle verdaut habt und die Wunden nicht mehr so Schmerzen... sollte das nicht der Fall sein dann wende dich an das Jugendamt. 

Liebe grüße und viel Kraft! 

Antwort
von metbaer, 23

Der Tod deines Vaters tut mir Leid!

Habt Verständnis für Eure Mutter, sie erlebt gerade eine der oder die schwierigste Zeit ihres Lebens. Es gibt Momente im Leben, da muss man als Kind die Elternrolle einnehmen und für Mama oder Papa da sein und die Situation ist jetzt. Anstatt darüber zu diskutieren, dass Ihr ein anderes Weltbild habt, ist es nun an der Zeit, Eure Mutter über die ersten schweren Monate zu unterstützen. Einen Plan, wie Ihr ihr helfen wollt, könnt Ihr Euch auch unabhängig von ihr machen. 

Antwort
von SchmiddiS, 21

Dann räumt doch mal zu zweit die Wohnung komplett auf, wenn sie weg ist und stellt dann einen Plan vor. Vielleicht ist sie dann so erstaunt, dass sie es aktzeptieren würde.

Plan B wäre, dass ihr sie zu zweit zum Essen einladet odet zuhause etwas vorbereitet und euch da wieder vertragt und zu einer Einigung kommt.

Wären so meine Ideen

Antwort
von Dheezy, 21

Hallo deine Mutter hat gerade die Liebe ihres Lebens verloren, ihren Lebenspartner! Sie ist sicher völlig fertig mit der Welt, klar ihr auch aber das ist ein Zeichen das sie gerade mit nichts mehr klar kommt!

Hört auf euch 10 Mal bitten zu lassen und packt richtig kräftig an, zeigt ihr das ihr da seit und lasst sie jetzt nicht alleine! Seit da für sie und seht ein das sie gerade nicht anders kann.

Und übrigens, KEIN Haushaltsplan. Von selbst mal drauf kommen das etwas gemacht gehört und es der Mama abnehmen! Macht eure Mama bei euch das ganze Leben schon.


Antwort
von Goodnight, 22

Eure Mutter sollte Prinz und Prinzessin raus schmeissen.

Freigeister hocken nicht bei der Mama im Nest.

Kommentar von Dheezy ,

Und dann auch noch fordern anstatt selbst mit anzupacken und nachzudenken warum sie so ist

Antwort
von piadina, 6

Ah ja, nicht arbeiten wollen, statt dessen Spaß haben wollen, da frage ich mich: von welchem Geld.

Aber sicher hat der Vater für Euch genug hinterlassen, dass es zum Spaß haben reicht, denn wirkliche Trauer über seinen Tod kann ich aus Deinen Zeilen nicht erkennen. Deine Mutter tut mir leid!

Antwort
von marina2903, 24

tut mir leid für euch. die lage ist auch nich für deine mum leicht. versucht sie ein bisschen zu verstehen. denn der klügere gibt nach

Kommentar von Goodnight ,

..deshalb regieren die dummen die Welt.

Kommentar von marina2903 ,

ha, ha selten so gelacht, euch ist nicht zu helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten