Frage von Neunzehnter,

Was sollen Menschen tun, die IMMER zu den Loosern gehören?

Wie die Frage schon nahelegt, gehöre ich zu denen. Ich bin immer lieb und artig und nett und diszipliniert gewesen. Das Ergebnis: Ich werde wo es nur geht über den Tisch gezogen und zahle immer drauf. Am Arbeitsplatz, im Online-Handel, bei Verkehrskonflikten, mit der Gesundheit, bei Auseinandersetzungen mit Behörden. Vom Kopf her weiß ich schon, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der Härte, Ellenbogentechnik, Schlitzohrigkeit und ein skurpelloses Geschäftsgebaren verlangt werden, um die Oberhand zu gewinnen und zu behalten. Nur entspricht das nicht meiner Persönlichkeit. Also lasse ich es. Was das zur Folge hat, habe ich im 2. Satz oben beschrieben. Andererseits habe ich auch keine Lust, in ein Kloster zu gehen, der Kirche beizutreten oder unentgeltlich für eine Wohltätigkeitsorganisaton zu arbeiten. Weiß jemand, wo es eine Lücke für Leute wie mich gibt?

Hilfreichste Antwort von Pinky95,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kann dir so direkt nicht helfen, aber wollte trotzdem mal antworten:) Lass dich nicht so schnell entmutigen, nur wegen sowas bist du nicht direkt ein Looser. Irgendwie findet man schon seinen Weg - das, was du schreibst, erinnert mich an das Buch "Fabian - die Geschichte eines Moralisten":) Ich kann verstehen was du da schreibst, befinde mich manchmal in ähnlichen Situationen. Aber nur weil es deiner Persönlichkeit nicht entspricht, heißt es denke ich nicht, dass du nichts daran ändern kannst. Wünsche jedenfalls viel Erfolg, und die Fähigkeiten, die du hast, sind im Grunde sehr positiv:) Also lass dir nicht alles so zugrunde reden, nur weil es in der Gesellschaft so ausgenutzt wird.

Kommentar von Neunzehnter,

Danke. Fabian habe ich auch mal vor langer Zeit gelesen. Ja, vieles davon könnte von mir stammen :)

Kommentar von Pinky95,

Ich musste es letztens in Deutsch lesen, eines der wenigen Bücher aus der Schule, wo es Spaß gemacht hat, das auch zu lesen:) Ich konnte mich auch einigermaßen damit identifizieren, als wir in der Klausur dann die Aufgabe hatten, Kästners Aussage, dass ein Moralist wohl immer auf dem verlorenen Posten steht, erläutern sollten, musste ich auch erstmal nach einigen Argumenten suchen:D

Kommentar von Neunzehnter,

Tja, schönes Buch. Das hätte ich dir Argumente liefern können für deine Klausur. Super war die Szene, wo er seinen Kolleg/inn/en in einer Werbeagentur hilft und dann von denen aus dem Unternehmen rausgetrickst wird. Das ist heute nicht anders. Aber egal. Jetzt erstmal durchschlafen :)

Kommentar von Pinky95,

Haha ja das stimmt:) Das Buch war teilweise schon echt asozial, aber das Leben ist halt nicht immer fair;) Der Schluss hat mich voll deprimiert...^^ Na dann gute Nacht:) Ich überleg mir nochmal was bezüglich deiner Frage, vielleicht fällt mir noch was Gescheiteres ein als das, was ich da oben geschrieben habe:D

Kommentar von Pinky95,

Oh, vielen Dank für den Stern:) Meine Antwort war zwar nicht eine richtige Lösung für deine Frage, aber ich nehms natürlich gerne an:):)

Antwort von tigerkralle71,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

lol , du gefällst mir . Werde zwanzigster dann hast du´s.

Frag mich aber nicht wie´s geht , ich hab sie auch noch nicht erreicht.....lg

Die Fähigkeit zu denken ist ein Geschenk des Schöpfers an dich .

Woran Du denkst ,

ist Dein Geschenk

an Dich selbst.

Lg

Ich will sagen das du so bleiben kannst wie du bist, versuch ein bisschen die Ellenbogen zu benutzen...

Kommentar von Neunzehnter,

Danke, vermutlich hast du recht. Denken mach ja auch Spaß :))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten