Frage von Carlystern, 40

Was soll oder kann ich machen wegen Jobcenter?

Hallo

Ich hatte mich bereits im November 2015 für eine extra Quereinstiegsausbildung zur Erzieherin speziell für Berufswechsler beworben. Hatte mich schon so darauf gefreut. Naja habe weder zu noch Absage bekommen. Die melden sich selbst nach Nachfragen nicht. Ich habe ja ein Verdacht und zwar hatte ich es voller Vorfreude meiner Fallmanagerin vom Jobcenter erzählt. Begeistert war sie auf keinen Fall. Habe nun den Verdacht das sie was damit zu tun haben könnte das sie sich weder melden noch sonst was. Wenn es so ist hat sie ein gewaltiges Problem. Denn sie hat mich vorher ausgefragt wo genau u.s.w.! Man bin stink sauer.

Antwort
von Rockige, 25

Hmm, also Erzieherausbildung... gehts noch um das Vorpraktikum? Oder direkt den schulischen Einstieg in die Ausbildung? Ich würde bei der Schule anrufen bis mir die Finger glühen. Irgendwer muss doch mal abnehmen und erklären können ob meine Bewerbung eingegangen ist, ob sie bearbeitet wurde, ob ich schon auf der Liste für das anstehende Ausbildungsjahr stehe.

Es geht um deine berufliche Zukunft und die Chancenerhöhung dadurch eine Arbeit zu bekommen. Das wird doch normal angestrebt vom Jobcenter. Lass dich mal nicht verunsichern

Antwort
von SimonG30, 23

solange die Arbeitsagentur bzw. Jobcenter nicht das Ganze finanziert oder fördert, lässt sich doch kein Arbeitgeber oder Bildungseinrichtung in ihrer Einstellungs- & Personalpolitik von dort beeinflußen.

Und warum sollte eine Sachbearbeiterin einen solchen persönlichen Groll haben, um sich aktiv & dienstlich grundlos in etwas einzumischen? In der Regel sind die eher froh, wenn sich ihre Arbeitslosen selber kümmern & nicht zusätzliche Arbeit verursachen.

Zumal es für sie eine Lose-Lose Situation wäre: zu einem macht sie sich durch ein solches nicht gerechtfertiges Verhalten angreifbar & zum anderen ist sie Dich als "Kundin" nicht los.

Antwort
von beangato, 40

Deine Fallmanagerin hat auch einen Vorgesetzten. Dahin könntest Du auch mal wenden.

Antwort
von ChrisDeMarco, 39

Wo genau hast du dich beworben ? Intern im Jobcenter zur Weiterleitung oder direkt dort wo du die Ausbildung machen kannst ? Falls letzteres würde ich dort direkt mal anrufen und freundlich Nachfragen wie es denn nun mit der Ausbildung aussieht. Also praktisch versuchen bei der Nachfrage das Jobcenter zu umgehen.

LG

Kommentar von Carlystern ,

Direkt bei der Ausbildungsstätte natürlich

Kommentar von ChrisDeMarco ,

Dann solltet Sie dort direkt einmal nachfragen. Am besten per Anruf im Sekretariat, dann wissen Sie zumindest genau was los ist.

Kommentar von Carlystern ,

Habe ich bereits alles versucht. Ich sag ja die hat ein gewaltiges Problem und werde mich bei ihrem Chef beschwere

Kommentar von ChrisDeMarco ,

Dann verstehe ich Ihre Frage nicht genau.

Antwort
von Interesierter, 19

Wäre es evtl. möglich, eine Frage in sinnvollen Sätzen zu formulieren, deren Sinn man auch ohne Rätselraten verstehen kann? Die Lesbarkeit wird durch die Gliederung in Absätzen erheblich verbessert.

Von deinem Geschreibsel bekomme ich Augenkrebs!

Antwort
von user8787, 34

Du solltest das direkt vor Ort klären und dich nicht nur auf einen Verdacht berufen.

Warum das so gelaufen ist kann ich nicht sagen, weil ich kenne deine Vorgeschichte nicht. 

Nur mache bitte nicht einfach deine zuständige Sachbearbeiterin für die Absage verantwortlich. Das ist zu einfach. 

Kommentar von Carlystern ,

Habe nicht einmal eine Absage bekommen

Kommentar von Carlystern ,

Ja das ist zu einfach und wir können uns gegenseitig nicht ausstehen

Kommentar von user8787 ,

Ihr sollt euch nicht lieb haben, du sollst wieder in einen Job kommen.

Das ist ein reines geschäftliches Verhältnis. 

Kommentar von Carlystern ,

Die will das nicht. Die hat mir alles kaputt gemacht. Nein stattdessen wollen die meine Erwerbsfähigkeit prüfen lassen. vergiss es da spiele ich nicht mit und mach die Kuh so fertig das sie selber in Rente abzieht.

Kommentar von user8787 ,

Nunja, darauf gehe ich nun nicht weiter ein.

Du wolltest Erzieherin werden? Mich entsetzt gerade dein Umgangston und ich kann mir vorstellen das du dir so einige Chancen verbaust. 

Aber, das ist dein Leben. Ich wünsche dir alles Gute. 

Antwort
von jayjay2482, 38

ich denke mal nicht das sie was damit zu tun hat.denn die beim JC sind doch froh wenn man arbeit sucht und findet.ich würde trotzdem nochmal bei denen anrufen wo du dich beworben hast um nochmals nachzuhacken wegen deiner bewerbung

Antwort
von signk, 29

Also, wenn ich deine Antworten / deinen Umgangston lese, wundert es mich nicht das du eine Absage bekommst und Probleme mit deiner Sachbearbeiterin hast. 

Reagierst du während eines Gespräches auch so pampig?? 

Umgangsformen sollten nicht unterschätzt werden.!! 

Kommentar von Carlystern ,

ich pflege sehr gute Umgangsformen. hab keine Absage.

Antwort
von atzef, 30

Deine Sachbearbeiterin hat besseres zu tun, als diesen Bildungsanbieter zu kontaktieren und dich dort irgendwie madig zu machen.

Vielmehr scheint dieser Bildungsanbieter schlicht unseriös zu sein oder zumindest unprofessionell zu arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community