Was soll mir dieser Satz sagen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde, man kann diesen Ausspruch ganz gut mit der Aussage der "Buddenbrooks" (Thomas Mann) vergleichen -------> in der Familie Buddenbrook war alles so sehr auf Vernunft und Ehrgeiz ausgelegt, dass die Liebe und Emotionen total vernachlässigt werden.

Ehrgeiz kann Emotionen durchaus "kontrollieren" bzw. begrenzen, sobald einem Leistung, Ansehen usw. wichtiger sind als Gefühle, Liebe und Ehrlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du nur danach bestrebt bist, ein Ziel zu erreichen und dabei sämtliche Emotionen unterdrückst. Also vielleicht Trauer, weil du zu viel Stress hast. Oder du verzichtest auf Dinge, die doch glücklich machen, nur damit du dein Ziel nicht aufgibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ehrgeiziger Mensch möchte immer viel erreichen und dafür Anerkennung bekommen.

Erreicht er etwas z. B. nicht, könnte er wütend werden.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du aus lauter Ehrgeiz (z.B. wenn du Karriere machen willst) deine Skrupel verlierst (um beim Beispiel zu bleiben, anderen Dinge in die Schuhe schiebst, damit du statt ihnen befördert wirst, oder jemanden so fertig machst, dass er kündigt und du hast einen Konkurrenten weniger für die Beförderung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich denke, wenn man so Ehrgeizig ist, das sich dein Leben um nichts anderes mehr dreht außer um den Erfolg, dann kontrolliert der Ehrgeiz deine Emotionen,

weil du z.B. bei jeder Ablenkung genervt oder aggressiv bist und keine Zeit mehr mit Dingen verbringst die dich zum beispiel glücklich machen oder so :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung