Frage von Larissaperri, 201

was soll man in Kreta gesehen haben?

was soll man alles in Kreta gesehen haben ? Werde im Juli für zwei Wochen auf Kreta sein und möchte dort viel sehen und erleben .
Habt ihr vielleicht ein paar geheim Tipps ? Strände ? Bars ? Sehenswürdigkeiten ? Lohnt es sich ein Auto zu mieten oder sollte man lieber mit dem Fahrrad die Insel erkunden ?
Und kennt jemand die Preise in den Supermärkten oder Bazaren für Lebensmittel wie Wasser , Olivenöl , Softdrinks etc. ? Wie teuer ist es in einer Traverne essen zu gehen ?
Vielen Dank schon mal :)

Antwort
von DoktorH, 163

das "Mühlental": Einstieg ist schwer zu finden aber sehr schön. Dort ist es an heißen Tagen angenehmer. Unten geht es nicht raus, also wieder zurücklaufen.

Die beiden großen Schluchten: die Samaria-Schlucht hat ein Problem. Im landesinneren werden die Touris zu Tausenden von Bussen morgens reingeschoben. Wenn du da reinkommst....würg! Lösung: mit dem Boot an das Ende der Schlucht bringen lassen. Dann lauft ihr gegen den Strom. Wenn die Welle an euch vorbei ist habt ihr die Schlucht wieder für Euch.

Aradena-Schlucht. Die war anspruchsvoller aber auch viel schöner. Zeit, Wasser und Essen nicht unterschätzen! Nicht den Schildern zur Taverne folgen....kann sein, dass da keine kommt. Immer an den Rückweg denken... der geht Bergauf ;-) An dem kleinen Dorfplatz in der Nähe vom Einstieg haben wir den besten Salat mit Feta gegessen.

Antwort
von Berndstefan, 139

Auf jeden Fall einen Mietwagen nehmen. Kostet 2 Wochen ohne SB um 350€.
Mit dem Fahrrad bei 35* auf schattenlosen Asphaltstrassen -
mittelprächtig. Zumal die Küstenstrassen im Süden/Westen/Osten gebirgig
sind. Übernachten: DZ Privatunterkunft 30 - 50€. Benzinpreise sind ca. 20C/l höher als in D. Bazare gibt es im arabischen Raum, auf Kreta nennt man es "Wochenmarkt". Einheimische Produkte sind billiger, importierte teils deutlich teurer als in D. Taverne : Vorspeise 3-5€, Salat 4-6€, Hauptgericht 6-10€, Wein 0,5l 3€, Bier 0,5l 3€, Wasser in der Karaffe gratis, Flasche 0,7l 1€. Nachtisch und Raki (Tresterschnaps) gibts in der Regel umsonst. Preise beziehen sich auf den Osten/Süden/Westen, im Norden um den Ballermann Kretas bei Chersonissos-Malia ist alles etwas teurer. Da gibt´s auch keine Geheimtipps mehr. Mach´ dir halt mal die Mühe und schaue in den Forumsbeiträgen zum Thema "Kreta" nach, da findest du genügend Hinweise. 

Antwort
von Gilbert56, 143

Ich war zweimal auf Kreta. Zum erleben gibts da natürlich weniger als auf Mallorca. Gesehen haben sollte man die Ruinenstätten, es gibt den Palast von Knossos nahe Heraklion und andere. Auto ist zu empfehlen, wie sollte man sonst da hin. Es gibt ein paar Schluchten zum Durchwandern mit Pflanzen, die es nur dort gibt. Im Norden ist mehr Tourismus mit Hotels, im Süden ist es viel ruhiger. Ich war im Süden, da gibt es Strände, an denen man fast allein ist. Viel Müll liegt auf deer Insel herum, drüber muss man hinwegsehen.

Antwort
von Rubezahl2000, 125

Wanderung durch die Samaria-Schlucht :-)
Dabei sind richtige Wanderschuhe erforderlich!

Antwort
von IchLiebeAlkohol, 164

Du solltest unbedingt den Westen von Kreta sehen.
Z.b Elaffonissi.
Ich war im Osten aber habe es anschließen bereut weil ich nicht in den Westen gefahren bin welcher interesanter ist.
In ruhigen einsameren Kleinstädten sind die Preise meist billiger und das Essen ist typisch griechischer.
Am Strand ist es natürlich deutlich teurer und voller.
Wie es mit den Preisen von Getränken aussieht weiß ich nicht aber wird wohl nicht sehr teurer als hier sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community