Frage von Amritt, 25

Was soll man den machen, wenn man weiter nicht weiß was man tun soll?

Antwort
von Serela, 10

Die Frage ist sehr unkonkret gestellt. Mit den Tags Arbeit und Lehre gehe ich davon aus, dass für dich die Frage ist, welchen beruflichen Weg du einschlagen sollst. Da würde ich dir raten: Mach nichts, was du nur tun würdest, weil es für deine Familie wichtig ist oder gerade viel Geld bringt. Das darf natürlich auch sein, nur wirst du es im Nachhinein als verschwendete Zeit empfinden, wenn du nicht weißt, warum du es tust (z.B. weil du das Geld sparst, um dein eigenes...). Ansonsten solltest du dir überlegen, wo du gerade stehst. Was hat dich geprägt, was kannst du besonders gut, was tust du gerne, was würdest du gerne noch können? Die schnelle Antwort darauf wäre "pff, keine Ahnung, deswegen frag ich ja" oder "naja, ich mag das und das, aber das kann ich ja eh nie zum Beruf machen". Das stimmt aber nicht. Es gibt viele Umstände, die einen beeinflussen, aber fast immer ist mehr möglich, als unsere Bequemlichkeit uns glauben machen will. Als Deutscher mit einem Internetanschluss, der Zeit hat, solche Fragen zu stellen, hast du denke ich schon genug Potential, deinen Weg zu entfalten, sobald du ihn erkannt hast. Ob du ihn erkennst, hängt nur davon ab, ob du dich damit befasst und dich traust, über deine Grenzen hinaus zu denken. Auch nicht zu wissen, was man will, ist eine Grenze, und sie kann überwunden werden. Wenn du das gerne willst, aber nicht weißt, wie du es anfangen sollst, rate ich dir, ein paar Übungen zu dem Thema zu machen. Geh in die nächste Bibliothek und such bei den Lebensratgebern nach Selbstfindungsbüchern. Dazu brauchst du nicht in die esoterische Ecke zu gehn, irgendwas auszupendeln oder eine Pilgerfahrt anzutreten. Manchmal reicht es schon, über ein paar Fragen an sich selbst nachzudenken, und Anregungen dafür findest du in solchen Büchern - oder auch im Internet, ich finde es nur leichter, wenn es in einem Buch zusammengefasst ist, aber wenn du z.B. keine Bibliothek in der Nähe hast... Konkret empfehlen kann ich die Bücher von Barbara Sher und Veit Lindau, aber es gibt noch viele andere, aus denen man etwas über freie Lebensführung lernen kann. Und je früher du anfängst, du selbst zu sein, desto leichter wird es dir fallen, den besten Weg für dich einzuschlagen. Und das schließt auch ein, mal wo zu landen, wo du einfach nur wieder weg willst. Solange du weißt, warum du dort bist, und aus der Erfahrung lernst, ist das auch der "beste" Weg.

Antwort
von stefannst, 23

Überleg dir mal was dir gefällt oder was du gut kannst :)

Außerdem solltest du versuchen herauszufinden ob du gerne mit Menschen redest oder nicht usw..

Es gibt soviel Berufe, da findest du schon was passendes :)

Antwort
von timo1211, 25

Man sollte Dinge machen, die man machen will, wenn man nicht weiß was man machen soll

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten