Frage von Leha304, 63

Was soll man bei einer Analyse von nd-Formen machen (Latein)?

Hallo, ich soll in Latein die nd-Formen des Satzes: "occupatio exercendi lacertos et dilatandi cervicem ac latera firmandi." analysieren.Aber ich weiß leider nicht,was man bei so einer Analyse machen muss.Den Text,also epistula moralis 15,1-6 haben wir schon übersetzt und jetzt hat jeder aus unserem Kurs eine Aufgabe dazu bekommen.Die anderen sollen alle irgendwelche Stilmittel analysieren,nur ich soll etwas anderes machen.Die Analyse von Stilmittel hatten wir schon öfter aber nicht die von nd-Formen.Wenn jemand mir helfen kann,würde ich mich sehr freuen. Danke schonmal LG

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, 30

Bei -nd-Formen denken wir an die Zahl 2:
Gerundium oder Gerundivum
substantiviertes Verb bzw. adjektiviertes Verb mit dem Ziel Futur Passiv

portandi - des Tragens (Gerundium)
libri portandi - des zu tragenden Buches (Gerundivum),
                     des Buches, das getragen werden soll,

(resp.sec.)

Kommentar von Leha304 ,

Dankeschön.Also soll ich zum Beispiel sagen,ob es ein Geundium oder gerundivum ist und ob es ein substantiviertes oder ein adjektiviertes Verb ist?Oder wie ist das zu verstehen?

Kommentar von Volens ,

Die Erklärungen waren zu deinem Verständnis gedacht. Der Lehrer kennt die Ausdrücke "Gerundium" und "Gerundivum". Du brauchst nur anhand der Definitionen die richtige Form zu sagen.

MCX hat dir ja schon ausführlich erläutert, warum dein Beispiel ein Gerundium ist. Ich wollte es nur ergänzen und dir sagen, dass es nicht mehr gibt als die zwei.

Kommentar von Leha304 ,

Achso okay danke :) ich dachte halt es wäre viel mehr,das ich tun muss.LG

Kommentar von Volens ,

Wenn man sie nicht zu unterscheiden vermag, ist es (für manche) schon schwierig.
Vielleicht ein Tipp noch:

Aufpassen musst du nur, wenn die deklinierte Form Neutrum Singular ist, weil es dann eine der beiden -nd-Formen sein kann. Dann musst du versuchen herauszubringen, was es genau ist.

Wenn es Mask. oder Fem. Singular ist oder gar Plural, kann es nur ein Gerundivum sein.

Und da die Deklination a-o ist, erkennt man KNG auch sofort.

Kommentar von Leha304 ,

Ja stimmt :) danke

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein, 29

Naja, d.h. du sollst den Teilsatz übersetzen und erklären.

Ein Gerundium (alle deine nd-Formen sind Gerundien) ist ein substantiviertes Verb.
Das kennst du im Deutschen auch. Das ist wie "lesen" (Verb) und "das Lesen" (Substantiv). Dazu hat der Römer dann gerne noch ein Akkusativ-Objekt gestellt. Das kann man im Deutschen auch machen. So wird aus "das Lesen" dann "das das Buch Lesen". Z.B. "Das das Buch Lesen gefällt mir." Hört sich ein bisschen albern an, ist aber nicht verkehrt. Und so muss du deinen Satz auch übersetzen:

occupatio + Gen = Die Beschäftigung des / durch

1. lacertos exercendi (nd)
2. cervicem dilatandi (nd)
3. latera firmandi (nd)

=> Die Beschäfigung des "die Arme Trainierens" und des "den Nacken Streckens" und des "die Seiten(muskulatur) Kräftigens".

LG
MCX

Kommentar von Leha304 ,

Danke erstmal!Ja klar,dass das Gerundien sind weiß ich und auch was das ist.Aber muss ich den Satz nur übersetzen?Weil das haben wir ja schon im Unterricht.Und wie soll ich das genau erklären.Nur das das Gerundien sind und das mit dem Akkusativobjekt oder wie?LG

Kommentar von Miraculix84 ,

Ja, mehr ist es nicht.

1. lacertos(Akk) exercendi (nd)
2. cervicem(Akk) dilatandi (nd)
3. latera(Akk) firmandi (nd)

Alle drei Akkusative hängen von ihrer ND-Form ab und alle drei ND-Formen, die im Genitiv stehen, hängen von Occupatio ab.
LG
MCX

Kommentar von Leha304 ,

Super danke für die Hilfe.Allein wäre ich da nie drauf gekommen,obwohl es so simpel ist.Ich dachte halt es muss so sein wie dass,was die anderen machen also Stilmittelanalyse.Aber das konnte ich auf die nd-Formen beim besten Willen nicht übertragen.Danke und Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten