Frage von Kramishaa, 54

Was soll man bei dieser Mathe Aufgabe machen(Binomische Formeln)?

Ich versteh nicht was die von mir wollen.

Antwort
von GuteFrageAlex1, 12

Hallo Kramishaa,

im Prinzip sollst du bei der Aufgabe die Formen (Dreieck, Viereck und Kreis) durch die passenden Zahlen und Variablen im Term ersetzen.

Dafür musst du die Binomischen Formeln in beide Richtungen anwenden.

Hier hast du noch ein Link zu einem Video indem die Binomischen Formeln ziemlich gut und kompakt erklärt werden.

Link: 

Ich hoffe, dass ich dir bei deinem Problem weiterhelfen konnte.

Einen schönen Abend noch,

Alex :)

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 14

In diesen Aufgaben sind immer genauso viele Angaben, dass es möglich ist, die jeweilige Binomische Regel zu rekonstruieren. Dazu muss man sie auch rückwärts erkennen können (nicht nur für diese Aufageb):

http://dieter-online.de.tl/Binomische-Regeln-r.ue.ckw.ae.rts.htm 

Kommentar von Volens ,

GF hat nicht durchgehalten. Aber ich habe vorher kopiert:

In diesen Aufgaben sind immer genauso viele Angaben, dass es möglich ist, die jeweilige Binomische Regel zu rekonstruieren. Dazu muss man sie auch rückwärts erkennen können (nicht nur für diese Aufgabe):

http://dieter-online.de.tl/Binomische-Regeln-r.ue.ckw.ae.rts.htm 

Nehmen wir doch mal 17 f)

3(▇ - ▶)² = ● - 18√a * b + 27b²

Um das bearbeiten zu können, dividiere ich auf beiden Seiten durch 3.   ●/3 interessiert mich erst mal überhaupt nicht, deshalb schreibe ich X. Aber die anderen beiden Terme brauche ich.

(▇ - ▶)² = X - 6√a * b + 9b²

Nach der Bauart ist 9b² das Quadrat von ▶, damit ist
▶ = 3b

Das Mittelglied ist ja   2 * ▇ * ▶   = 6√a * b   | /2
                                        ▇  * 3b  = 3√a * b  | /3b
                                         ▇         =  √a

Daher ist    (▇ - ▶)²  = (√a - 3b)²  = a - 2√a *3b + 9b²
                                                     =  a - 6√a * b  + 9b²

Die 3 von ganz oben multipliziere ich noch:

3 (√a - 3b)²  =  3a - 18√a * b + 27b²            Stimmt!

Damit weiß ich nun auch noch:  ● = 3a

Antwort
von vnessa, 24

Also die unterschiedlichen Formen heissen, dass es aufjedenfall nicht die gleiche zahl ist! Hab mal die a) gemacht hoffe du kannst es nachvollziehen bin aber nicht 100% sicher ob die richtig ist :)

Antwort
von vnessa, 27

Also du musst die binomischen formeln können... :D dann ist es gar nicht so schwer... Versuche es mal mit aufgabe eins geb mir nen moment

Antwort
von AnnnaNymous, 30

Du sollst alle Lücken so füllen, dass daraus die binomischen Formeln werden.

z.B. entsprich das 1/2 ax dem a² einer binomischen Formel und muss entsprechend quadriert werden.

(1/2 ax)² = 1/4 a²x²

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 11

17c)  (6a-5)² = 36a²-60a+25

das muss man üben;

Antwort
von zervopoulo, 30

du musst die formen mit zahlen ersätzen nach den binomischen Formeln, aber warum machst du das in den Ferien?

Kommentar von Kramishaa ,

Ich hab erst am 31. 10 Ferien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten