Frage von Rifatferati, 314

Was soll ich (Muslim) machen, wenn meine Eltern Silvester feiern ?

Also erstmal: ich bin Muslim, bete, faste usw.

Meine Eltern aber nehmen es nicht so ernst mit der Religion und sind mit vielen Sachen eh schon nicht so einverstanden, wie zum Beispiel damit, dass ich mich halal ernähre. Sie reagieren immer ziemlich - wie soll ich sagen - FAST agressiv, wenn ich zum Beispiel mit so Sachen wie dem Freitagsgebet komme.

Also es ist ja bald Silvester, und das ist ja im Islam verboten. Wenn ich jetzt sage, ich will nicht mitmachen, werden sie es dennoch machen und mich mitnehmen. Was soll ich jetzt tun? Soll ich jetzt mitgehen und daneben stehen oder was soll ich machen?

Antwort
von clemensw, 115

Geh einfach mit und genieße das Feuerwerk. Alkohol wird dir ja nicht zwangsweise eingeflößt...

Ach ja, der Jahreswechsel ist übrigens kein christliches Fest, sondern geht auf den julianischen Kalender (nach Julius Cäsar) zurück.

Und wenn Du darauf Wert legst, dich halal zu ernähren, dann gestatte mir eine Frage: Isst Du Brot vom Bäcker?

Kommentar von Rifatferati ,

Ja aber da wird halt das Neujahr vom christlichen kalendar gefeiert und ja ich denke du hast recht damit das ich mitgehen soll und Alkohol sowieso nicht meine Eltern sind ja auch Muslime bloß beten nicht und so weiter, danke

Kommentar von clemensw ,

Nochmals: Neujahr hat nichts mit dem Christentum zu tun. Man feiert ja nicht den Tod eines Papstes, sondern den Beginn eines neuen Jahres.

Übrigens wurde der julianische Kalender auch von islamischen Astronomen benutzt - reine Lunarkalendet sind nicht dafür geeignet.

Kommentar von lady73 ,

Es gibt auch Brot mit rein pflanzlichen zutaten(ausserButterzopf)man kann beim Bäcker nachfragen soviel zum
Thema Brot😉

Kommentar von lady73 ,

Ich würde mich zurück halten nicht grossartig mitmachen das deine Familie nicht viel mitbekommt wenn es dein Anliegen ist.p.s ich kenne die Situation auch und man kann nicht viel machen ausser einmal erklären wie wo was und wenn sie es nicht verstehen wollen zurück ziehen so gut es geht

Kommentar von Rifatferati ,

thx

Antwort
von eKara, 74

S.A
Ich finde es sehr gut dass du Silvester nicht feiern willst! Achte nicht auf die anderen das hat auch nichts mit mangelnder Integration oder Ähnliches zu tun. Im Islam macht man das nicht also solltest du es auch nicht tuen.
Du solltest also nicht Silvester feiern. Versuche das deinen Eltern mit Respekt beizubringen und es zu erklären

http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Silvester

Kommentar von Rifatferati ,

A.S Dankeschön

Kommentar von Gambler2000 ,

Du empfiehlst einem Kind, seine Eltern zu radikalisieren???

Kommentar von eKara ,

Was hat das denn mit es Radikalisierung zu tun? Jetzt bin ich gespannt wie du die Antwort hin drehst

Kommentar von furkansel ,

genau es geht doch nur darum die Eltern auf ihr Fehlverhalten hinzuweisen.

Antwort
von Justus2001, 125

Ich finde du solltest mitgehen und dich nicht selbst ausgrenzen.

Kommentar von Rifatferati ,

endlich eine halbwegs gute Antwort die nicht direkt mit absurden Vorwürfen kommt wie mit dem IS

Antwort
von Fabian222, 59

Salamun aleykum

Natuerlich werden sie "agressiv" reagieren, wenn du ohne Begruendungen und Argumente Silvester nicht feierst und somit zu Hause bleibst. Sie denken, du moechtest nichts mit ihnen unternehmen und von daher Desinteresse zeigst.

Sag lieber Vater/ liebe Mutter ich kann oder besser gesagt, ich darf nicht mitkommen, weil aus meiner Sicht Feste die nichts mit dem Islam zu tun haben verboten sind. Sag ihr seid doch auch Muslime wie ich. Wenn ihr hingeht, dann geht eben hin. Ich wuerde aber nicht mitkommen. Es tut mir leid. 

Antwort
von BiturboFan, 111

Was erwartest Du jetzt? Sollen wir sagen: geh bloß nicht mit deinen bösen Eltern mit?! Das sind deine Eltern. Ich bin auch Muslim. Erklär deinen Eltern die Situation offen und ehrlich und sei trotzdem mit ihnen dabei, auch wenn du nicht feierst. Erkläre ihnen das was du darüber denkst und was dein Glaube erlaubt und was nicht, sei aber, egal was passiert, mit deinen Eltern zusammen!

Kommentar von Rifatferati ,

erstens frage ich für tipps zweitens wie schon gesagt werden die es nicht verstehen und drittens wie wäre es mal mit höfflichkeit?

Kommentar von Rifatferati ,

Außerdem ist dieses forum da um Leute zu fragen damit man tipps bekommt die einen weiterhelfen können

Kommentar von Superstudent ,

Irrtum Junge, das ist kein Forum. Und schon gar nicht eines für junge Islamisten, die sich nicht mal mehr mit ihren Eltern verstehen und in Neujahrsfeiern Sünden sehen.

Kommentar von BiturboFan ,

Ich entschuldige mich hiermit über meine vorherige, überreagierte Antwort auf deine Frage.

Kommentar von Rifatferati ,

Islamist? alles klar ich bin raus ich bin zwar gegen jegliche Art von Gewalt aber ok wenn Leute mit Islamist darunter verstehen das man kein Silvester feiern möchte dann von mir aus

Kommentar von Rifatferati ,

und ausserdem wollte ich jetzt kein beef anfangen vorallem nicht mit Muslimen also chill out

Antwort
von Gambler2000, 81

Du hast hier Religionsfreiheit, also musst du nicht mitmachen wenn du das nicht willst.

Kommentar von Rifatferati ,

Ja ich möchte halt kein Streit mit meinen Eltern aber trotzdem danke

Kommentar von Rifatferati ,

weiß eh schon was ich mache

Kommentar von askiMenzil ,

Die zufriedenheit der eltern ist im islam sehr wichtig. Du darfst dich ihnen eig nur widersetzen wenn sie dich zu etwas unislamisches zwingen. Und wenn du nur daneben stehst stellt das eig kein problem dar

Kommentar von SinanT86 ,

Heidnische Feste zu feiern ist etwas unislamisches.

Kommentar von furkansel ,

jetzt stellt sich die frage, ob es als mitfeiern gilt, wenn er daneben steht bzw ab wann man von sylvester mitfeiern reden kann.

Antwort
von askiMenzil, 51

Die zufriedenheit der eltern ist im islam sehr wichtig. Begleite sie, aber mach nicht mit.
Und geh dein weg weiter so wie bisher!! Mashallah moege allah dich beschuetzen und dich ewig auf dem rechten weg lassen.

Kommentar von Rifatferati ,

mashalla Danke für die antwort

Kommentar von askiMenzil ,

Gerne

Antwort
von Semcan, 47

Wenn ihr zu Hause feiert, dann zieh dich um Mitternacht in dein Zimmer zurück und bete um Mitternacht. Dann tue ich seit einigen Jahren. Um Punkt Mitternacht bete ich und bedanke ich mich bei Gott; dass ich früher bei Sylvestern (in Diskos etc) gefeiert habe und ich jetzt vor Ihm stehe... wenn ich daran denke, dass mehr als die Hälfte der Menschheit um Mitternacht Sünden begehen, sei es christlich, muslimisch, oder jüdisch gesehen...

Kommentar von Rifatferati ,

wir gehen halt mitwrnacht raus und schieße Raketen böller usw.

Antwort
von Bestie10, 92

laß sie doch schon feiern, in ihrem jetzigen Leben

wenn du mit dem feiern warten willst bis du tot bist  .....  deine Sache

Antwort
von Berlinfee15, 130

Guten Tag,

Deine Eltern haben wahrscheinlich die "Anpassung" bereits gefunden. Auch aus diesem Grund solltest Du Deine Eltern begleiten um festzustellen, dass es ein unvergesslicher Jahresausklang werden kann.

Beten kannst Du ja überall!

Ein glückliches 2016 für Dich.

Antwort
von michi57319, 46

Bist du schon radikalisiert oder was???

Mach gute Miene dazu, wie wir es alle als Jugendliche gemacht haben. In Zeiten, in denen unsere Eltern noch entschieden haben, was wir zu tun und zu lassen haben.

Ansonsten geh doch zum IS, dann lesen wir uns auch vermutlich nie wieder.

Ich frage mich, wie lange es noch dauert, bis eine liberale Sichtweise Menschen wie dich erreicht.

Kommentar von Rifatferati ,

oh man es ist echt krass ich will ein nichtmuslimisches fest nicht feiern omg.. is ja nicht so das du auch nicht bayram feierst

Kommentar von michi57319 ,

Meine muslimischen Kollegen bekommen an Bayram frei, dafür arbeiten sie an Weihnachten. Gelebte Integration mon ami.

Kommentar von Rifatferati ,

vorallem ich weiß nicht was IS damit jetzt Zutun hat die sind doch meiner mein nach die die den Islam am wenigsten verstanden haben

Kommentar von Rifatferati ,

Ausserdem steht doch Deutschland doch für Religionsfreiheit und Kinder sollen selbst die Religion aussuchen

Kommentar von Rifatferati ,

aber wen ein Kind den Islam praktizieren will ist er direkt radikal

Kommentar von Rifatferati ,

ist ja so radikal ich will kein Silvester feiern

Kommentar von Superstudent ,

Du verwechselst Religionsfreiheit mit religiösem Fundamentalismus und Radikalisierungstendenzen. Wenn du so weiter machst, sehen wir dich möglicherweise in den Abendnachrichten wieder.

Kommentar von Rifatferati ,

noP tue ich nicht ic möchte kein Silvester feiern und das ist meine entscheidung und man soll ja selbst entscheiden was man will und was nicht

Kommentar von Rifatferati ,

und echt ich will kein Silvester feiern das ist echt radikal omg..

Antwort
von Schleinina, 70

sich aufgrund einer Religion auszugrenzen ist sinnlos. man will doch akzeptiert werden.

Kommentar von Rifatferati ,

Ja aber was ist wenn ich selbst nicht mitmachen will ;)

Kommentar von Rifatferati ,

Außerdem ist das meine Familie in irgendeiner Art müssen die mich akzeptieren

Kommentar von Superstudent ,

Aber nicht in der Art eines religiösen Fundamentalisten, der nicht einmal mehr Silvester feiern kann.

Kommentar von musso ,

Umgekehrt musst du sie akzeptieren!

Kommentar von Rifatferati ,

Ja klar kann ich icc hab mich halt dagegen entschieden

Kommentar von Rifatferati ,

Das Ding ist ja Sie sind selber Muslims, ich meine sie können ja feiern aber sie müssen mich ja verstehen wenn ich das nicht möchte

Kommentar von Rifatferati ,

und was ist daran so krass wenn ich nicht mitfeiern möchte

Kommentar von Superstudent ,

Ja es ist krass, für deine Religion bist du offenkundig bereit, dich sehr weit von den Gepflogenheiten dieses Landes und sogar deinen Eltern zu entfernen. Als Argumentation hierfür dienen abstruse islamische Theorien. Dies könnte der erste Mosaikstein einer weiteren Radikalisierung sein.

Kommentar von Rifatferati ,

oh man immer diese Möchtegern zweisteinleute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community