Frage von manutdfan, 28

Was soll ich wählen für meine Zukunft?

Mich plagt seit einer Weile die Unsicherheit bezüglich meines künftigen Studienfachs. Grundlegend lässt sich über mich sagen, dass ich mich für nichts passioniert brenne, weshalb es für mich auch absolut keine Klarheit gibt. Ich spiele seit Langem mit dem Gedanken den "Versuch Unternehmensberatung" zu wagen und entsprechend BWL zu studieren. Die Schattenseiten der Branche überwiegen für mich aber immer mehr: Geringe Einstiegschancen bzw. "auf der Strecke bleiben" sofern man keine exzellenten Studiennoten mitbringt, großer Leistungsdruck mit enorm steiler Lernkurve, sehr kühles Arbeitsverhältnis mit "up-or-out-Mentalität", kaum mehr Freizeit und das für die recht kleine Chance sich zum Partner zu mausern um dann ein zugegebenermaßen stattliches Gehalt abzusahnen. Ist es das Risiko wert? Spiele neuerdings mit dem Gedanken vllt ganz was Anderes, vllt "sicheres" zu wählen, sodass man nachts auch schlafen kann. Denke da momentan verstärkt an Psychologie. Hingezogen fühle ich mich eher zur Unternehmensberatung aber ich habe auch nur angelesene Erfahrung in diesem Metier. Was würdet ihr sagen? Zu riskant?

Antwort
von Chrismatic, 14

Psychologie ist sicher keine sichere Alternative, sondern ein überlaufener Studiengang, der auch viel Stress garantiert.

Zur UB, es muss ja nicht Tier 1 sein also BCG etc., es gibt durchaus entspanntere kleine Beratungen ohne Up or Out.

Allerdings muss man folgendes festhalten, Beratung ist immer ein hartes Geschäft, bei dem man sich häufig unbeliebt macht, wenn du eher zweifelst und auf Sicherheit bedacht bist, ist das schwierig. Dort wird immer "hart am Wind geseegelt".

Überlege doch mal ob bei deinem Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und einer gewissen Sicherheit eine Beamtenlaufbahn mit verwaltungsrechtlichem oder wirtschaftlichem Studium nichts wäre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten