Frage von GandalfxxL, 184

Was soll ich von der AFD halten?

Ich höre Radio und weiß jetzt nicht was sie ich von der AFD halten soll Über die Partei hört man  ja großes Tamtam. ich (14)intressire mich für Politik und hätte gerne eine sachliche Erklärung ! Danke im Forraus ich hoffe ich bin danach Schlauer

Antwort
von wilees, 88

Eine Meinung kann sich jeder nur selbst bilden. Das Parteiprogramm hört sich erst einmal "gut" an. Es ist sehr geschickt formuliert, so das viele nicht wirklich nachvollziehen können, was damit wirklich zum Ausdruck gebracht wird.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article153335239/Alternative-fuer-Reiche-...

Nur mal ein Punkt aus diesem Artikel:
Arbeitnehmer müssten entweder privat vorsorgen, durch ihre Familie
abgesichert werden oder für schlechte Zeiten sparen. Der Solidargedanke
in der Arbeitslosenversicherung wäre aufgekündigt.

Viele könnten sich, ob des geringen Einkommens, keine Vorsorge leisten.

Antwort
von Philippus1990, 42

Was erwartest Du auf diese Frage für eine Antwort? Die AfD ist eine Partei. Parteien sind Vereine, welche die Interessen ihrer Wähler und Mitglieder vertreten sollen und dazu bei Wahlen antreten.

Jede Partei hat bestimmte Inhalte, welche sie von anderen Parteien unterscheidet. Zumindest war das früher so. Inzwischen sind sich die etablierten Parteien meines Erachtens nach sehr ähnlich geworden und vertreten weitgehend sozialdemokratische, linke Positionen.

In die hierdurch entstandene Lücke bei Themen wie Euro, EU, Einwanderung, Energie, Islam, Abtreibung usw. ist die AfD gestoßen. Dort vertritt sie rechte Positionen, die früher teilweise auch von CDU und FDP eingenommen wurden, später jedoch über Bord geworfen worden sind.

Die AfD ist also eine dezidiert rechte Partei. Bisher waren CDU/CSU am weitesten rechts positioniert, weiter rechts gab es nur unbedeutende, rechtsextremistische Kleinparteien. Angesichts der rechtsextremen Diktatur unter Hitler sind viele Deutsche äußerst empfindlich gegenüber Rechtsextremismus. Weil die AfD dezidiert rechts ist, wird sie von diesen kritisch beäugt. 

Genau genommen muss man zwischen "rechts" im Sinne von konservativ oder rechtsliberal und "rechtsextremistisch" im Sinne von demokratieablehnend unterscheiden. Das passiert heute angesichts oberflächlicher Debatten und Medienberichterstattung kaum noch. Stattdessen werden "rechts" und "rechtsextremistisch" gleichgesetzt. Und aus dieser Perspektive ist die AfD dann natürlich gefährlich.

Aus meiner Sicht und auch aus der Sicht des hierfür zuständigen Verfassungsschutz handelt es sich bei der AfD momentan in ihrer Gesamtheit nicht um eine rechtsextremistische Partei, auch wenn Einzelpersonen fragwürdige Inhalte vertreten. Die Entwicklung in der Zukunft muss man abwarten. Die Partei könnte zu einer etablierte, rechtsdemokratischen Kraft neben der Union werden, wie sie es in allen anderen europäischen Ländern bereits gibt, oder sie könnte sich radikalisieren und zu einer unbedeutenden, rechtsextremistischen Splitterpartei werden.

Bei Bewertungen einer Partei sollte man jedenfalls immer genau schauen, von wem diese ausgehen. Deren Gegner bauschen gerne Dinge auf, um der Partei zu schaden. Anhänger der Partei kehren dagegen unschöne Dinge häufig unter den Teppich. Es ist also am besten sich alle Seiten anzuhören und sich dann selbst ein Urteil zu bilden.

Und Vorsicht: Medien wollen möglichst hohe Resonanz haben und machen daher häufig aus Dingen Skandale, die eigentlich gar keine sind. Einfach weil sich Skandale gut verkaufen. Daher auch Medien immer kritisch lesen und bei wichtigen Dingen immer mehrere Quellen anschauen und hören, was der Beschuldigte dazu sagt.

Antwort
von Daspasstschon, 37

Die neugegründete Partei fand' ich erstmal interessant. Dann habe ich mich über sie informiert und - die zu der zeit noch an Wirtschaft interessierten Partei - abgelehnt. Dann haben sie das alte Konzept verabschiedet und sind noch mehr ins rechte Spektrum gegangen. 

Die AFD schreibt sehr geschickt, sodass sich die Inhalte erstmal gut anhören. Doch lassen sie in ihrem Programm viel Offenheit (weil sie bestimmte Sachen gar nicht sagen wollen).

Aber wenn du dir die Parteifunktionäre anschaust. Das was sie sagen und wie sie es sagen, zeigt, dass sie rechtspopulistisch sind.

Informiere dich über sie und frage dich, ob die Inhalte deinen Überzeugungen entsprechen. 

Aber stelle dir immer die Frage:

Hat solch eine Partei ein Mehrwert für die Gesellschaft, wenn sie eine rückwärtsgewandte Politik hat?

Kommentar von willom ,

Hat solch eine Partei ein Mehrwert für die Gesellschaft, wenn sie eine rückwärtsgewandte Politik hat?

Wenn man feststellt das man auf einem falschen Weg ist, ist umkehren sinnvoll......

Kommentar von Daspasstschon ,

und das sind ja gerade die unterschiedlichen Ansichten. Das macht Demokratie aus. Ich denke so, du anders. Jeder wird unterschiedliche Parteien wählen und man muss das Endergebnis akzeptieren.

Antwort
von randomhuman, 16

Ich persönlich halte von der Partei nichts aber das hilft dir ja nicht wirklich weiter. Trotzdem möchte ich kurz etwas dazu sagen. 

Ich lehne die Energiepolitik der AfD ab, weil wir in der Energiewende zum einen schon so weit vorangekommen sind und es zum anderen einfach der richtige Weg ist sich von den alten Energiequellen zu trennen. Das sieht natürlich jeder anders aber so ist es bei mir.

Des weiteren stimme ich nicht mit deren Familienpolitik überein. Denn ich als Person habe keinen Platz in deren Gesellschaft. Ich bin sozusagen das 5. Rad am Wagen, weil die AfD meine Rechte und meine Interessen vernachlässigen würde.

Und natürlich stimme ich nicht mit der Flüchtlingspolitik überein aber das entscheidet ja jeder selber, wie er das sieht.

Trotzdem rate ich dir das Parteiprogramm der AfD durchzulesen oder zumindest Bereiche, die dich interessieren. Vielleicht hilft auch das Vergleichen der Aussagen zu anderen Parteiprogrammen. Am Ende entscheidest du eh selbst. 

Antwort
von Repwf, 113

Lass dir von den Parteien ihr Parteiprogramm zuschicken (sind kostenlos) und lies es, dann kannst du dir eine Meinung bilden

Kommentar von paulklaus ,

Wohl kaum DADURCH !!

pk

Antwort
von XxDerHelferXD, 44

Es geht nicht nur ums Parteiprogramm, schau dir an, wie die AfD in der eigenen Darstellung wirkt und wie die Probleme lösen will. Ich persönlich bin ein Befürworter der AfD. Auch wenn Ihre Lösungen und die Herangehensweise noch zu wünschen übrig lässt.

Antwort
von caya2014, 59

Hey,

Also wie viele hier dir empfehlen mit dem Parteiprogramm sich durch zulesen, ist es nicht getan! Du muss dir auch paar Unterhaltungen mal anhören von denen ! Dann siehst du wie die sind!

Wenn dir das unverständlich sein sollte, mach dein Geschichtsbuch auf und sieh dir die Geschichte von Deutschland an ! Oder sehe dir Filme wie "der Pianist " an! Dann weiß du was die wollen!

Antwort
von Fragenmensch18, 83

Hör dir mal ein paar Zitate der Parteimitglieder an, dann weißt du, was du davon halten sollst. Sie sind gegen Fremde (Flüchtlinge oder generell Migranten) und gegen Homosexuelle etc. Diese Ziele sind mit der heutigen Welt und den heutigen Standards nicht mehr zu vereinen. Also tu deinem Land einen Gefallen und wähle mit Bedacht, sobald du soweit bist

Antwort
von ratatoesk, 77

https://www.alternativefuer.de/

lies Dir deren Programm durch und bilde Dir deine Eigene Meinung.

Antwort
von paulklaus, 10

Bilde dir durch unterschiedlichste Medien deine EIGENE Meinung !

(Nebenbei: im Voraus !!!!!!!!! ...und "schlauer" ist ein Adjektiv !!)

pk

Antwort
von AntwortMarkus, 90

Das wird schwierig mit sachlich  hier. Ich empfehle dir, das Parteiprogramm  zu lesen. Wenn du dann nicht der Meinung bist,  die Partei sei die NPD 2.0,  dann brauchst du Nachhilfe  in Politik. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten